· von
mal gelesen · Kommentare deaktiviert für Großer Medienrummel: Erfolgreiche Aktion zu Treffen der SPD-Arbeitsgruppe „Bahnreform“ · Artikel kommentieren

Großer Medienrummel: Erfolgreiche Aktion zu Treffen der SPD-Arbeitsgruppe „Bahnreform“

Bahnprivatisierung

So viel Medienaufmerksamkeit hat bisher kaum eine Campact-Aktion erzeugt: 12 Fernsehteams sowie etliche Fotografen und Radiojournalisten finden sich um 9.30 Uhr zu unserer Aktion vor der SPD-Zentrale ein. Kurz vor Beginn der SPD-Vorstandssitzung betritt dann Kurt Beck, dargestellt von unserem Praktikanten Niels, das Podest – die rechte Hand zum Schwur erhoben. An der Hand zieht Herr Mehdorn, dargestellt von Praktikant Moritz, will Beck von seinem Schwur abbringen. Dahinter wird der Schriftzug „Wort halten!“ entrollt, der aus den Namen der mittlerweile über 9.000 Unterzeichner/innen unseres Appells gegen die Pläne zur Bahnprivatisierung entstanden ist.

Schräg gegenüber des Eingangs zur SPD-Zentrale haben sich zudem 45 Campact- und Bahn-für-Alle-Aktive eingefunden und erinnern die eintreffenden Vorstandsmitglieder mit „Wort halten“-Schildern an den Parteitagsbeschluss von letztem Oktober. Nach diesem dürfen private Investoren keinen Einfluss auf die Bahn ausüben.

Das Thema Bahnprivatisierung steht heute zuerst auf der Tagesordnung der SPD-Vorstandssitzung. Um 18.30 Uhr tritt dann erstmalig die SPD-Arbeitsgruppe „Bahnreform“ zusammen. Sie soll bis zum 15. April eine Kompromisslösung zur Bahnprivatisierung vorlegen.

Wir freuen uns sehr über die gelungene Aktion. Ein herzliches Dankeschön an die vielen Spender/innen und die Aktiven vor Ort, die die Aktion mit ihrem Engagement ermöglicht haben. Wir werden in den nächsten Wochen mit weiteren Aktionen am Thema dran bleiben.

Film über die Aktion

Fotos von der Aktion

Auswahl der Medienberichte über die Aktion:

Kommentare sind geschlossen.