BLA Agrar Europa Wahlen AfD Rechtsextremismus Soziale Medien Demokratie Montagslächeln Antirassismus Erinnern

Argumente gegen Atomkraft – vom Bundestag nicht erwünscht!

Bei Wind, Regen und gefühlter Eiseskälte demonstrierten Campact-Aktive heute in Berlin gegen die Atompläne der Bundesregierung. Mit dabei: Gute Argumente gegen Atomkraft. Denn heute traf sich der Umweltausschuss des Bundestages zu einer Expertenanhörung, um über die geplanten Laufzeitverlängerungen zu diskutieren – und wir wollten dafür sorgen, dass auch die Argumente der Bürger/innen gehört werden. Doch […]

Bei Wind, Regen und gefühlter Eiseskälte demonstrierten Campact-Aktive heute in Berlin gegen die Atompläne der Bundesregierung. Mit dabei: Gute Argumente gegen Atomkraft. Denn heute traf sich der Umweltausschuss des Bundestages zu einer Expertenanhörung, um über die geplanten Laufzeitverlängerungen zu diskutieren – und wir wollten dafür sorgen, dass auch die Argumente der Bürger/innen gehört werden.

Anti-Atom-Aktion in Berlin

Doch die Bundestagsverwaltung hatte die Aktion vor dem Bundestagsgebäude, in dem die Anhörung stattfand, kurzfristig untersagt und uns auf einen viel weiter entfernten Platz verwiesen – aus Sorge, wir könnten den parlamentarischen Betrieb stören. Doch wer stört hier: Wir – oder die AKWs im Land, die immer älter, immer maroder, immer gefährlicher werden? Offenbar will der Bundestag überhaupt nicht wissen, was die Mehrheit der Bevölkerung über den Atom-Deal mit den Atomkonzernen denkt!

Trotzdem waren wir mit den gelben Großballons und unseren schwarz-Gelben Transparenten weithin sichtbar – so dass sicherlich doch einige Bundestagsabgeordnete unseren Protest und unsere Argumente mit auf den Weg in die Sitzung hinein genommen haben. Und in den nächsten Tagen werden die Atompolitiker/innen von Union und FDP gar nicht mehr darum herum kommen, sich mit uns auseinanderzusetzen: Mit einer ganzen Reihe von Aktionen bleiben wir dran und wehren uns weiter gegen eine Politik, die über unsere Köpfe hinweg entscheidet und die Laufzeiten für Atomkraftwerke verlängern will.

Anti-Atom-Aktion in Berlin

Am Montag, den 25. Oktober kommen wir mit einem täuschend echten Castor-Transport nach Berlin und kippen dem Bundestag dutzende Atommüllfässer vor die Haustür. Am Donnerstag, den 28. Oktober morgens, wenn der Bundestag über die Laufzeitverlängerungen entscheidet, organisieren wir gemeinsam mit vielen anderen Organisationen eine Protestkette am Bundestag und zeigen der Bundesregierung unser deutliches NEIN zu ihren Atomplänen. Und im November, wenn der nächste Castor-Transport mit Atommüll nach Gorleben rollen soll, werden zehntausende Menschen im Wendland erwartet, um gegen den Atomkurs der Regierung zu demonstrieren. So schnell wird uns die Regierung nicht los – wir bleiben dran! Sie auch?

TEILEN

Autor*innen

Appelle, Aktionen und Erfolge: Darüber schreibt das Campact-Team. Alle Beiträge

22 Kommentare

Kommentare sind geschlossen
  1. Ich bin entsetzt darüber, mit welcher Unwissenheit, ja, zum Teil auch offen getragene Dummheit, hier Meinungen und Thesen abgegeben werden. Diskutieren ja, aber mit Wissen um die Dinge. Aber das weitertragen von Unwahrheiten, nicht belegbaren „Fakten“ sowie persönliche Arroganz gegenüber Andersdenkende ist wahrlich das, was die Anti-Atomkraft-Befürworter wirklich auszeichnet. Lügen um jeden Preis inkl. deren Verbreitung bis hin zur Gewaltbereitschaft (Gorleben). Ich habe noch nie einen Befürworter gesehen, der Randale macht. Von der anderen Sorte, obwohl mehrheitlich in der Minderheit, aber jede Menge.

Auch interessant

Atomkraft, Montagslächeln Montagslächeln: AKW-Abschaltung Atomkraft, Energie, Erfolg Aus(stieg). Das wars. Atomkraft, Poesie, Weihnachten Festlich Atomkraft, Klimakrise Meine wunderbare Woche (KW 45) Atomkraft, Corona Meine wunderbare Woche (KW 42) Atomkraft Meine wunderbare Woche (KW 41) Atomkraft, Energie, Hate Speech Meine wunderbare Woche (KW 36) Ampel, Atomkraft, Energie Warum Atomkraft uns jetzt gar nicht hilft Atomkraft, Europa, Podcast Der Taxonomie-Bluff: Grüner Anstrich für Atom und Gas – Theory of Change 20 Atomkraft, Europa ☢️ Achtung: Neuer Reaktor
Campact ist eine Kampagnen-Organisation, mit der über 3 Millionen Menschen entschlossen für progressive Politik eintreten und unsere Demokratie verteidigen. Wenn wichtige politische Entscheidungen anstehen, starten wir Kampagnen - digital und auf der Straße. Wir schmieden breite Bündnisse und mobilisieren eine starke Bewegung für die gemeinsame Sache. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen