Campact Blog

Hintergründe und Einsichten zu progressiver Politik

Top Themen

„Unwissenheit ist Stärke“: Hat Snowden diese Show verdient?

Nur drei Tage zuvor hatte die Datenschutzkommission der US-Regierung die Spähprogramme der NSA als nutzlos und grundrechtswidrig verdammt – dann schaffte es die ARD, ihr Exklusiv-Interview mit Edward Snowden nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu senden. Das Gespräch mit dem Mann, dem die Welt das Wissen um die gigantischste Spitzelei ever verdankt, wurde im Nachtprogramm […]

Nur drei Tage zuvor hatte die Datenschutzkommission der US-Regierung die Spähprogramme der NSA als nutzlos und grundrechtswidrig verdammt – dann schaffte es die ARD, ihr Exklusiv-Interview mit Edward Snowden nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu senden. Das Gespräch mit dem Mann, dem die Welt das Wissen um die gigantischste Spitzelei ever verdankt, wurde im Nachtprogramm versenkt, das Publikum zusätzlich per Geoblocking auf deutsches Territorium beschränkt. Und die verbleibenden Zuschauer traktierte man vorab noch einmal mit den längst widerlegten Phrasen des ehemaligen US-Botschafters Kornblum, der fürsorglich wie ein Großer Bruder verdammte, was seine Zuschauer noch nicht mal hatten hören dürfen. Das „Erste“ schaffte es, seinem journalistischen Auftrag ebenso wenig gerecht zu werden wie die Bundesregierung ihrem politischen. Treu nach Orwells Motto: „Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke.“

 

English version Geoblocking may be dogded by using an appropriate add-on to your browser (e. g. Stealthy, ProxTube, Youtube Unblocker) and choosing a German IP address.

Überraschende Neuigkeiten waren es nicht, die Snowden verkündete (bzw. die die ARD-Redaktion von dem 6-Stunden-Interview übrig ließ). Dass die NSA auch Industriespionage betreibt, dass neben der Kanzlerin auch weitere führende Politiker/innen Zielscheibe der Bespitzelung sind, dass auch der BND mit der NSA „ins Bett geht“ – das zieht doch niemandem mehr die Schuhe aus. Oder?

Immerhin dürfen wir jetzt glauben, dass Snowden auch nach wiederholten Morddrohungen durch US-Beamte noch ruhig schläft – allerdings unter verstärktem Polizeischutz. Die unter Zusicherung von Anonymität aufgezeichneten Äußerungen von Ex-Kollegen Snowdens offenbaren Abgründe im Rechtsstaatsverständnis der amerikanischen Exekutive: „Forget the trial and just hang him“ lautet da eine Antwort auf die wiederholte Versicherung des US-Justizministers, Snowden drohe in den USA keine Todesstrafe und man werde ihn vor ein Zivilgericht stellen. Damit steht Justizminister Holder allerdings ebenfalls im Widerspruch zu der in seinem Land geltenden Rechtsordnung. Snowden wird der Spionage und „Zusammenarbeit mit dem Feind“ bezichtigt – nach geltendem US-Recht ist dann Militärgerichtsbarkeit zuständig. Aber inzwischen ist es beinahe egal, ob Holder „nur“ blufft oder die Gewaltenteilung in den USA gerade noch so weit existiert, wie es der Exekutive gerade beliebt.

Snowden wie seine Gegner widmeten sich erneut einem Argument, das auch Befürworter der jetzt in Deutschland wieder drohenden Einführung der Vorratsdatenspeicherung gern anführen: Daten speichern verletzte nicht die Privatsphäre, das könne nur durch das Abrufen der Daten geschehen. Human Rights Watch hat in seinem Jahresbericht deutlich gemacht, was das heißt: „Als wäre es okay, wenn die Regierung Leute in ihren Schlafzimmern filmt – solange sie vorgibt, die Videos nur anzuschauen, wenn sie einen überzeugenden Grund dafür findet.“

In dem Bericht (PDF) geißelt Human Rights Watch die westlichen Regierungen ob ihrer kollektiven Weigerung, Snowden Asyl zu gewähren – auch weil sie damit dem autoritär regierten Russland gestatten, sich nun als „Vorkämpfer für den Schutz der Privatsphäre“ zu gerieren. Für den menschenrechtlicher Sensibilitäten unverdächtigen Putin ist Snowden in erster Linie nützlich, um sich gegen internationale Kritik an seinem Regime zu immunisieren und für die Olympischen Spiele aufzuhübschen. Motto: Im Unterschied zum Westen gewähren wir einem politischen Dissidenten Asyl – also haltet im Westen gefälligst den Mund, wenn wir Schwule jagen und unsere Regierungskritiker umlegen.

Was mit Snowden geschieht, wenn er als Putins Imagepflegemittel ausgedient hat bzw. im August sein befristetes Asyl ausläuft, steht in den Sternen. Bei jedem Land, einschließlich der Bundesrepublik, muss man sich fragen, ob es Snowdens Sicherheit tatsächlich gewährleisten kann. Viele Reaktionen auf unseren Appell sind skeptisch – nicht nur, weil die Bundesregierung wider besseren Wissens vorgibt, einem Auslieferungsantrag der USA vertraglich nachkommen zu müssen. Sondern auch weil viele den deutschen Behörden nicht zutrauen, eine Verschleppung oder Ermordung Snowdens durch die CIA verhindern zu können. Wer die überaus pannenreiche Geschichte der US-Geheimdienste kennt weiß allerdings, dass amerikanische Schlapphüte auch nur mit Wasser kochen (lesenswert dazu: Tim Weiners Buch über die CIA). Selbst dem armen Kuba wäre es zuzutrauen, eine Person vor dem Zugriff ausländischer Top-Agenten zu schützen – was zählt, ist der politische Wille, dies tatsächlich zu tun.

Die Grünen haben angekündigt, Snowden als Zeugen vor den NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags laden zu wollen. Wenn dies gelingt, wäre dies auch ein Zeichen, dass unsere Demokratie trotz einer auf Miniaturformat geschrumpften, nahezu rechtlosen parlamentarischen Opposition noch funktioniert.

TEILEN

Autor*innen

Annette Sawatzki

Annette Sawatzki, Jahrgang 1973, studierte Philosophie, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Bonn, Berkeley und Hamburg. Sie arbeitete als Dokumentarin, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Büroleiterin von Bundestagsabgeordneten. Ihre Schwerpunkte als Campaignerin bei Campact liegen in der Sozial-, Wirtschafts- und Finanzpolitik.

22 Kommentare

Kommentare sind geschlossen
  1. Ich finde es wird zu viel Wirbel um diesen Snowden gemacht.
    Für was den Friedensnobelpreis? Das er sein Land verraten hat? Ich finde es schlimm, wie dieser Mensch in Deutschland gefeiert wird.
    Hoffentlich nimmt ihn Deutschland nicht auf.
    Übrigens
    Auch bei uns wird abgehört und gelauscht und das schon immer.

  2. Außerdem wollte ich euch sagen: macht mit bei dieser heutigen Aktion gegen diese Ausspionierung!! Schwärzt ebenfalls eure Seite mit diesem Logo hier:

    https://thedaywefightback.org/

    Macht mit und stellt den Betrieb für heute ein!! Helft uns und lasst uns für ein Ende dieser Überwachung kämpfen!! Die ersten Nachrichten-Kanäle berichten bereits darüber!!

    http://www.merkur-online.de/aktuelles/computer-wissen/fight-back-heute-tragen-viele-internetseiten-schwarz-3360139.html

    oder auch hier:

    http://www.berliner-zeitung.de/digital/–the-day-we-fight-back–mit-bannern-gegen-massenueberwachung,10808718,26155502.html

    oder auch hier:

    http://www.nzz.ch/aktuell/digital/the-day-we-fight-back-1.18240653

    Aber: wir müssen noch viel mehr werden! Nur so kapieren es diese Schnüffler!!

  3. Außerdem: es gibt noch weiteres, was derzeit so läuft: das LG Köln hat im Rechtsstreit mit RedTube-Usern bereits erste Anträge auf Datenherausgabe zurückgezogen und damit eine Rolle rückwärts gemacht. Guckt dazu mal auf der Webseite vom Medienrechts-Anwalt Christian Solmecke!! 😀

    *Breit grins*

    Von daher: die werten Schnüffler können uns bald mal sonstwo! Denn wenn die Gerichte ernst machen, ist es mit der Schnüffelei bald vorbei und dann ist es auch mit TTIP nämlich Essig!! Daher Campact: tut euch mit den Gerichten zusammen und macht gemeinsam Druck und holt auch das Avaaz-Netzwerk ins Boot!! Die brauchen wir!!

    Und warum wird eigentlich hier nichts über diese Aktion berichtet??

    https://thedaywefightback.org/

    Hier müsst ihr mitmachen!! Wir User brauchen euch!! Wir sind alleine zu wenige, um die ein für alle Male zu schlagen!! Helft uns!!

  4. Außerdem gibt es noch eine ganze Reihe anderer Möglichkeiten, diese us-Administration und auch die Content-Mafia mal so richtig zu ärgern!

    1. vollständige Abkehr von Windows
    2. Wechsel auf Linux!
    3. Filesharing-App Tribler installieren
    4. RecordMyDesktop installieren für Live-Mitschnitt!
    5. die bekannten Firefox-Addons installieren
    6. Browser-Wechsel auf Midori, Epiphany-Browser und Qupzilla (freies Firefox-Pendant mit Firefox-Technologie)

    Aber man kann auch die Gerichte bemühen, wie es bereits geschieht! Denn die GCHQ steht – dank dem CCC bereits vor dem EGMR vor Gericht. Dieses Gericht hat der GCHQ bereits eine Frist zum 2. Mai gesetzt, zu erklären, wie deren Programm Tempora mit den Menschenrechten in Einklang zu bringen ist!! Lest dazu mal den Bericht auf n-tv. de unter dem Titel „Geheimdienst muss Spionage erklären“.

    Dann rollt als zweites Das Verfahren durch die Klage von Österreich und Irland gegen die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung! Diese ist vom Gutachter des EuGH bereits für illegal erklärt worden! Bericht auf heute.de dazu lesen!!

    Und als drittes rollt eine weitere Massenklage von uns Usern gegen die Bestandsdatenauskunft vor dem BVErfG! Hier gucken: http://stopp-bda.de

  5. Meine Meinung zu Snowdon widerspricht den Mainstream. Herr Snowdon lässt sich vom Geheimdienst des lupenreinen Demokraten einspannen und hat keine Probleme damit. Dieser Mensch hat den Job eines Geheimdienstmitarbeiters sicher freiwillig gewählt. Millionen von Daten zu klauen würde sicher in jedem Land bestraft werden. Wie ein Artikel in der Welt zeigte, soll Snowdon wohl eher rechtem Gedankengut anhängen und Waffenlobbyist sein. Passt ja prima zu seinen Heiligsprechern aus dem linken Spektrum.

  6. Wenn man bedenkt,
    die NSA würde lediglich Spionage betreiben – aus Gründen NATIONALER SICHERHEIT,
    dann frage ich mich ernsthaft,
    meinen dieser Geheimdienst wie auch die US-Regierung denn tatsächlich,
    dass z.B. Frau Merkel wie auch vielleicht andere namhafte deutsche Poltiker WIRKLICH Ambitionen hätten, jemals TERRORISTISCH tätig zu werden?!
    Wie schätzen die amerikanische Regierung und auch die NSA denn unsere Politiker ein? Trauen sie denen wohl Terroraktionen zu?
    Vertrauen sie diesen NICHT, was sie sagen und tun, und DESWEGEN werden sie abgehört, weil KONTROLLE besser ist als Vertrauen?! –
    Welch hohe kriminelle Energie steckt in manchen US-Beamten, wenn sie Herrn Snowden
    ermorden lassen wollen!
    Was die NSA insbesondere tut, ist m.E. schon als kriminell zu bezeichnen – und
    alles angeblich wegen Terrorabwehr und eben zur nationalen Sicherheit, vor allem seit dem 11. September 2001, und WAS war vorher?
    Mit welcher Berechtigung spionierte uns da die NSA u.a. wohl aus?
    Ich glaube, dieser Geheimdienst (er-)findet Tausende von Gründen, um sein Spionagetreiben gegenüber uns vor allem rechtfertigen zu können!
    Wer im Grunde KEIN Vertrauen MEHR verdient, sind die US-Regierung und die NSA u.a. …
    Ich würde den Machern in den USA nicht mehr trauen können …
    Selbst schuld, denn diese haben sich selbst die Suppe eingebrockt, also sollten sie sehen, wie sie die wieder auslöffeln!
    Mir scheint:
    Alles nur Blendwerk seitens von denen …
    WER in den USA hat EIGENTLICH die Macht im Staat?
    Der US-Präsident ODER die NSA?!
    UND wie begründen diese die Wirtschaftsspionage?
    ÜBERALL nur Lug und Trug!
    Solange die Abhörangelegenheit seitens der NSA –
    aber auch des GCHQ, der auch damit zu tun hat, der BND scheint auch nicht ganz unschuldig zu sein –
    nicht 100% geklärt und VOLLENDAS bereinigt ist,
    und zwar seitens der USA vor allen Dingen,
    dürften OHNEHIN KEINE Verhandlungen bzgl. TTIP (und des Freihandelsabkommens zwischen EU und Kanada) laufen, und SCHON GAR NICHT unter den Bedingungen,
    wie es die USA bzw. Kanada unbedingt wollen!
    Entweder sind wir GLEICHBERECHTIGTE PARTNER von USA und Kanada, dann sollte aber alles auf GLEICHER Augenhöhe geschehen, oder es läuft da NICHTS dergleichen!
    SUPERmacht (?) USA hin oder her …

  7. Um die Spitzelei zu beenden und E. Snowden zu helfen, muss man die Macht angreifen!

    Die ersten Wochen nach Bekanntwerden der Spitzelleien waren von qualvollen Lügen und Nichtstun unserer Regierung und anderer Politiker gekennzeichnet. Nach der Bundestagswahl mussten weitere Wochen Tatenlos verstreichen. Immerhin ging es unserer Deutschen Bundesrepublik um die Regierungsbildung. Immer noch maßvoll verständlich.
    Doch was danach und jetzt passiert, kann ich nicht so einfach hinnehmen. Vielmehr bin ich der Meinung, dass es die Deutschen und auch andere Europäer zunehmend kaum mehr interessiert, was aus Edward Snowden wird und was die europäischen Staaten und vor allen Deutschland unternehmen, um der Spitzelei ein für allemal ein Ende zu machen.
    Und dieses Nichtstun ist grausam! Das ist die (scheinbare) Ohnmacht gegen die Macht!
    Stoppt TIPP: Weit über 331.000 Menschen haben den Aufruf unterschrieben, Attac und andere Organisationen rufen gegen das Transatlantische Abkommen der EU mit den USA auf. Gegen TIPP sind Viele, Tausende, Millionen Menschen. Deshalb sollte Campact, sollten wir alle unsere Stimmen gegen dieses Abkommen lauter machen. Wir sollten anfangen zu schreien, und dieses Abkommen verhindern. Nicht nur Monsanto und Co. sind gefährlich, nein es geht um viel mehr. Und deshalb nicht auf zynisch hingeworfenen Auszüge des Textes warten, auf die Brocken, die beim Fressen immer für Hunde bereitgehalten werden; nein, wir sollten aus unserer Ohnmacht aufwachen, wir sollten das Weiterverhandeln verhindern, wir sollte dafür arbeiten und kämpfen das gesamte TIPP zu verhindern. Damit können wir Bürger die Macht tatsächlich angreifen und letztlich auch Edward Snowden helfen.
    Viele
    Grüße

    • …ich denke eher man muß endlich dies „SYSTEM“ verstehen lernen !
      WAS und WESSEN….ist denn diese Macht, denn….welche Macht – worüber……zu wessen Nutzen. WAS würde dies alles an Info´s/ Wissen nützen.
      Zum Schutze…Aller, wäre dies – nicht auch positiv, gestaltet ? Gegen Terror !
      Die Frage welche sich stellt, wäre doch – weshalb die Daten….mickriger und kleiner Bürger…..unwichtiger. Während man „Alles und Jeden“ samt derer Kapital und Vermögen oder auch all die völlig Verarmten hier – restlos einnistet – Frage: wozu und welchen Zwecke dient dies?
      Ich denke damit hat man Macht….gemessen am Kapital, hier wird alles weiter mit
      Subventionen/ Gewinnen….durch das erarbeitete anderer versorgt – ohne das, diese alle irgendetwas „Echtes an solcher-selbst“ beigetragen hätten. Zum zweiten hat man Macht…..am Arbeits/ Sozialmarkt….alles will rein, versorgt werden – auf Kosten anderer, während die welche dafür je selbst arbeiten gingen – restlos ausgebeutet und weiter am Boden gehalten werden: die Arbeiter samt Stämme rücken doch freiwillig und in Massen nach. Der blöde Bürger dieses Landes, welcher noch Arbeit hat – dieser nachkommt….als zahlender (Steuer/ Lasten) Bürger – wird mickrig und klein gehalten – hört er/ sie auf oder moniert, meckert – ist er/ sie draußen….wird somit restlos verarmen. ICH meine auch hier gibt es ein System über Bürger….wo diese gespeichert werden ! NUR….dies wird dieser Staat nie zugeben. Wäre auch völlig blamabel und inakzeptiert, vom Bürger hier…..dies ist Überwachung pur. Und ich meine das gibt es !!….wer, wo und was tat und sich wie verhielt – lt. seiner Beurteiler…..“WER“ immer diese auch sein mögen….also supjektive solche !

    • Den würde er aber ablehnen müssen, schließlich ist Obama auch Friedensnobelpreisträger. Man fragt sich, ob das Komitee bei dieser Entscheidung damals besoffen war.

  8. Das einzigste was mich nachdenklich stimmt, ist daß hier ganz vergessen wird, daß auch andere Staaten wie Russland oder China hier in Deutschland Spionage betreiben.

    Hier wird generell gegen die USA getobt, aber alles andere ausgeblendet, gerade dem lupenreinen Demokraten und Schröder Kumpel Wladimier Putin traue ich in dieser Hinsicht alles zu, was ja auch die derzeitige Situation in Russland beweist.

    Schade, das gerade zu diesen Thema der absolute Tunnelblick des meist linken Spektrums hier vorherscht.

    • Als ich noch fast ein Kind war, …
      habe ich nicht verstanden, wie ein etwa gleichaltriges Mädchen aus Paris, also eine Französin, ein Lied singen kann, dass etwa diesen Reim hatte: „… Streusel und Moon – Janki go hom!“
      Ich hasste damals die Sowjetunion und vergötterte die USA. Sie, das Mädchen aber, sie ließ nicht ab von dem Reim. Er schien ihr zu gefallen.
      Nachdem nun im Laufe der Zeit so manches passiert ist, die Sowjetunion wieder Russland wurde und damit auch ein wenig demokratischer und offener, hat sich so meine ich die USA kein bisschen gewandelt. Im Gegenteil. Der Hans Canada sagt: „Zu den verrückten fare ich nicht!“ Und meint damit die USA. Und sage heute, nachdem ich einiges Erfahren und gelesen habe, dass das Mädchen aus Paris seinerzeit recht hatte und ich sage auch: Die USA sind der größte Schurkenstaat der Welt. Und darum stimmt mich die heutige Haltung tausender Deutscher gegenüber den USA im Gegensatz zu dir zunehmend optimistischer.
      Übrigens, keiner der weltweiten Geheimdienste sollte so spionieren wie die NSA und auch nicht die Internetindustrie.

    • Sehr geehrter Herr Ahrens!

      Zum Einen sind Ihre Denkanstöße nicht nur berechtigt sondern gut,
      Eine wehrhafte, freiheitliche und vor allen Dingen menschenfreundliche (oder besser für alle Technokraten oder Juristen, Menschenrechte achtende) Gesellschaft sollte sich bewußt sein, dass wenn schon große Freunde sich bespitzeln, dann werden nicht so große Freunde u.U. noch unschönere Dinge tun!
      Doch ich persönlich würde mir die Souveränität der USA und der BRD wünschen, zu sagen, „okay, shit happens! so deal with it. Wir (USA) haben den Bogen überspannt. Wir (BRD) waren zu naiv und unfähig und jetzt ist es ein Unding einen Menschen der diese Mißstände aufdeckt als den Übeltäter zu bekämpfen!“
      Das mag auf den ersten Blick naiv klingen! Historisch betrachtet, wurden eben genau solche Typen, die jetzt auf Staatsebene arbeiten, schwarzweiß denken und einen solchen vermeintlichen Verräter resonieren wollen um andere willig zu halten. Irgendwann auch zur Rechenschaft gezogen. Es ist doch Okay, dass Snowden diesen Überwachungsapparat an die Öffentlichkeit gebracht hat. Jetzt können alle aufrüsten und jeder jeden abhören und überwachen und dann bei Mißbrauch überführen und bei Bedarf eliminieren. Eine selbstlimitierende Katarsis!
      Für die „modernen dienst- und aufgabenbeflissenen Eichmanns“ dieser Welt erschreckend aber so ist es nun mal in jeder Epoche gewesen.

      Es wäre wünschenswert zu kapieren, das Spionieren ist das Tückische, das an die Öffentlichkeit gehen ist das Ehrliche. Situationsgerecht richtig gedacht müßte man die immernoch Spione egal aus welcher Nation hängen und sog. ‚Verräter‘ straffrei stellen.
      Aber dazu sind die Menschen als Individuen noch zu egoman.
      Mit dankenden, dabei aber bedauernden Grüßen an Snowden
      Ihr Manfred Gräb

    • und P.S. Der hier von mir unterschriebene – von Frau Sawatzki angebotene Apell fordert ja eine bessere Regelung auch für russische und chinesische und alle anderen Whisselblower.
      Dies zeigt ja, dass es um die generelle Vermeidung von Spionage und Überwachung geht und der Tunnelblick tatsächlich die Hoffnung auf das gleisende weiße Licht rundum am Ende des Tunnels richtet – und nicht hur links.

    • Hallo Herr Ahrens,
      vielleicht hätte ich vor Edward Snowden ihrem Kommentar noch in einigen Punkten zugestimmt. Denn von Russland und China weiss jeder, dass sie versuchen, uns auszuspionieren. Aber von den USA, welche sich immer als der gute Freund und Partner hinstellen, dies auch immer wieder tun und betonen, von denen hätte ich es nicht geglaubt. Snowden hat mir die Augen geöffnet, was von solchen „Freunden zu halten ist. Und als ich bei meinen weiteren Recherchen auch noch auf die vielen Artikel gestoßen bin, dass sich Obama vor seine Soldaten hin stellte und den Satz aussprach:“ Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“ , seit dieser Zeit kann diese selbsternannte Weltpolizei reden, was sie will. Ich glaube denen kein Wort mehr. Freunde sehen anders aus, verhalten und handeln anders. Bei solchen Freunden braucht man keine Feinde mehr.

    • Jaaaa, auch.
      WER…nicht absolut Betriebsblind ist, wird sich selbst eingestehen müssen….sowas gab es und wird es auch immer geben: Spionage der Staaten unter sich !
      Ob und wem und inwieweit – dies so ausgestaltet dienlich ist, sei dahingestellt.
      Ich halte allerdings auch Snowden „nicht“….für vollkommen verblödet. Gerade er wird und wußte – was…er sah und einlass und konnte analysieren und kombinieren. Er saß an der Quelle und er hatte das an Spektrum, Fach-Wissen……um Fäden ziehen zu können. Aus dieser Sicht – meine ich, dürfte er korrekt gehandelt haben. Denn ich denke und meine….auch ein Nsa – ist kaum inder Lage, gegen „DAS WISSEN und die MACHT“ ihrer eigenen Regierung irgendetwas zu gestalten. Also wußten diese das ALLES….hier fängts auch an: zu welchen Zwecke und inwiefern ? Denn all diese Daten zu organisieren und zu haben….naja: SEKTE & Totalüberwachung-pur.
      Ich sehe dies bei gewissen Personen ein, auch Politischen-Fremden, wenn Kapital wechselt….und wohin und woher (nur da kommt nie etwas heraus, seltsamer Weise).
      Wenn tatsächlich irgendwer – auch immer, gegen Recht verstößt….oder woanders bereits selbiges tat und auffiel…..aber so. Ging dies alles etwas zuweit.
      Aber keine Frage…das wird auch weiter so laufen. Durch dieses an USA & EU, wird hier ein Totalstaat/ Bündnis entstehen….eines an Totalüberwachung, Regulierung.
      Dies sind meine ich Mächte, die Sekten sind – mehr nicht !

  9. Nein, es war wirklich nichts Neues, was wir da zu hören bekamen! Mein Instinkt hat mir geraten, keine Schlafenszeit dafür zu opfern – wie gut!a Mit der kollektiven Weigerung der EU-Staaten, Snowden nicht aufzunehmen, haben sie sehr deutlich ihre Unfähigkeit bewiesen. Bei Deutschland wäre ich insofern äußerst vorsichtig, da wir kein souveräner Staat sind und bis heute keinen Friedensvertrag haben und immer noch der Feinstaatenklausel unterliegen. Snowden wäre bei uns definitiv nicht sicher. Das müßte vielleicht auch den Grünen bekannt sein (oder doch nicht?!), denn sonst kämen sie nicht auf die glorreiche Idee, Snowden in D aussagen zu lassen. Traue ihnen auch zu, daß sie damit nur eine Finte begehen.
    Mir ist es gleichgültig, wie die Amis diesen Mann bezeichnen, denn sie sind für mich nicht maßgebend. Wir haben Snowden sehr viel zu verdanken, denn er hat vieles offen gelegt, was einige schon längst vermutet hatten, aber nicht belegen konnten. Was mir viel mehr Sorgen macht ist die Tatsache, daß Putin ihn wie eine heiße Kartoffel fallen läßt, wenn er ihn nicht mehr benötigt. Dann gebe ich Snowden leider keinen Pfifferling mehr für seine Sicherheit. Ja, Kuba noch am ehesten, sicher aber kein europäisches Land, denn da ist kein einziger mit Charakter, sondern alle nur Mitläufer bzw. Hampelmänner im Welt-Politgeschehen.

    • …..man könnte auch Snowden, eine völlig neue Identität geben. Auch ein neues Aussehen – ist doch kaum mehr ein Problem.
      Dann wäre dieser Mann sicher und ein purer Goldgewinn, für ALLE….“dort“ wo er sich aufhält. Dieser Mann weiß unendlich viel und es ist auch korrekt, das sehr viele Menschen….ihm wirklich zu DANK verpflichtet wären. Allerdings bezweifel ich das dies bei unserer Regierung oder einer EU….der Fall ist, die sitzen bereits mit im Boot.
      Man sieht dies doch: WER in dieser Regierung ist noch autark und entscheidet per Gewissen – KEINER (die denken allsamt an ihre Posten/ Zukunft!) nicht an das Wohl unserer Bürger hier…..da werden Parteiparoli geschwungen…..man plündert und tut genau das, was man das Jahr davor noch angeprangert hat. Diese POlitik…ist nur lächerlich, fragwürdig, abzulehnen und in keinster Weise mehr ernstzunehmen.
      Demokratie, Verfassung, Grundrecht – unsere Bürgerrechte, Gleichheitsgebot-hier ?
      Lächerlich….hier wird „Hinz & Kunz“ bedient. Die einen sollen verpflichtend schaffen gehen – bis zum umfallen und ohne Ende zahlen – der Rest kassiert, hat kaum oder nie etwas dafür „HIER“ entrichtet, wird aber konsequent hier durchgefüttert ohne jegliche Zweifel. DAS….nennt sich Demokratie ? Ein Europa, was ich nicht wählen oder abwählen darf – ich will und wollte dies nie….nicht so beschissen gestaltet zum Vorteil……gewisser Oberkasten und anderer. DAS…nennt sich Demokratie !
      Ernsthaft…da „schei.“ ich drauf. Wir werden bereits Fremdgesteuert und Fremdbeherrscht, willkürlich – und dies dürfte erst der Anfang sein.

    • Beim erneuten Test funktionieren beide Youtube-Videos tadellos – es handelt sich um die Filme des offiziellen NDR-Kanals. Alle anderen, mit denen Internetnutzer Menschen jenseits der deutschen Grenzen das Interview zugänglich machen wollen, werden immer wieder gelöscht.
      Wir haben hier Youtube verlinkt, weil dort das Geoblocking durch Zuhilfenahme der bekannten Browser-Erweiterungen umgangen werden kann. Bei den Seiten von TV-Sendern funktionieren diese häufig nicht.

    • hi Michael,

      das Video ist nur für Deutsche gesperrt. Aber es gibt einen Weg außenrum!! Antwort ist dass hier:

      youtube-Unblocker

      Gibtes hier:

      http://www.unblocker.yt/de/

      Das Teil installieren und gut is. Außerdem alternativ das Tool MediathekView installieren, unter den NDR reingehen und Video runterladen. Ich hab’s getan und ich hab weit mehr über diesen Skandal auf meiner Festplatte drauf an Berichten, Videos uns Snowden-Material, als Campact sich denken kann! Denn wenn man mal auf youtube richtig wühlt, dann kann man so etliches darüber finden!!

Auch interessant