#TTIP: Dieser Horrorfilm ist jugendfrei

Erklär-Video über das zwischen der EU und den USA im geheimen verhandelte Freihandelsabkommen TTIP, das uns alle betrifft. Vorsicht - nichts für schwache Nerven.

Ihr Nachbar hält TTIP für ein Lottospiel? Ihre Schwester tippt auf Wattestäbchen? Dieses Video erklärt, was sich hinter der putzigen Abkürzung verbirgt. Aber Vorsicht – na, Sie selbst wissen es ja schon: TTIP ist echter Horror. Nichts für schwache Nerven.

Helfen Sie mit, das Video zu verbreiten! Per…

Dieses Video im Internet verbreiten, über:

Wir alle haben es in der Hand: Noch immer wissen viele Menschen nicht, wieviel bei TTIP auf dem Spiel steht. In neun Wochen wählen sie ihre Abgeordneten ins künftige EU-Parlament, das als einzige Volksvertretung über TTIP abstimmen darf. So will es jedenfalls die EU-Kommission. Helfen Sie, damit Millionen informierter Wähler/innen diese EU-Wahl zur Volksabstimmung gegen TTIP machen!

55 Kommentare

  • von Stephan

    Wenn ihr alles so scheisse findet, dann wandert doch aus. Vielleicht geht’s euch z.B. in Nordkorea besser (Vorsicht: Sarkasmus) oder in den Bergen von Afghanistan solls auch ganz schön sein.
    Mann Mann Mann…

  • von tom

    sicher ist dieses freihandelsabkommen nicht im sinne einer nachhaltigen energie- oder agrarpolitik. aber zu behaupten, fracking würde das grundwasser schädigen, sei ein fakt, ist schlichtweg propaganda. es ist perfider, gerade, weil man es noch nicht beweisen kann, muß man sich dagegen aussprechen, um nicht in ein ähnliches dilemma zu geraten wie mit atomernergie.
    und allen die glauben, die kommission entschiede selbstherrrlich allein, sei gesagt, da seid ihr schlecht informiert, das geht alles durch das parlament. es ist mächtiger als einigen bewußt ist.
    deshalb sollte man tunlichst wählen …
    und denjenigen, die hier leichtfertig die eu zu einer diktatur erklären, sei gesagt, dann dürftest du dich hier ganz sicher nicht so äußern wie du es kannst. ich weiß, wovon ich rede, ich habe in einer gelebt.

  • von Frank

    gewöhnt Euch dran, die EU ist eine Diktatur – die Kommissare haben das Sagen, ihr Handeln wird nicht mehr parlamentarisch überprüft und wir alle dürfen nur eines: den Wahnsinn bezahlen! (sowohl mit Geld als auch mit dem Verlust von Gesundheit, Freiheit und Glück!)
    die EU ist das „VIERTE REICH“…

  • von Robert Müller

    Über derartig gravierende Verträge (wie auch über Schaffung eines EU-Söldner-Heer etc.) gehört zwingend eine europaweite Abstimmung. Die EU-Kommission, insbesondere der zuständige, steuerhinterziehende Kommisar, haben weder eine moralische noch demokratische Legitimation solche Abkommen auszuhandeln. Die Kommiossin ist „Hüter der Verträge, also für die Einhaltung bestehender Verträge zuständig“, nicht für das Ausschnapsen neuer Verträge unter Auschluss der Öffentlichkeit und sogar des europäischen Parlaments.

  • von Balte

    Ich habe gelebt in von der Russen besetzten Baltikum. Es war überhaupt nicht witzig. Freie Welt muss verstehen das Russland ist ein Gefahr für unsre Freiheit und Wohlstand. Fracking und ttip für Freiheit d.h. Gegen Russland!

    • von Maritta Strasser

      Erneuerbare Energien und Freiheit – das ist nachhaltiger und gesünder als Fracking und Freiheit. Zumal das wenige Gas, dass durch Fracking gefördert werden kann, bei weitem nicht ausreicht um den Energiehunger im Wärmemarkt zu stillen.

    • von Hans

      worüber redest du?
      Hast du verstanden was das ttip bedeutet? Welche Freiheit dort verteidigt werden soll gegen uns?
      Sieh dir doch bittte das video noch mal an .
      Natürlich müssen wir auf die Barrikaden gehen gegen die Mächtigen, die das gegen uns durchziehen wollen!
      Hans

    • von Bernd Kamenzky

      Lieber Balte, bloss weil wir Angst vor den Russen haben sollen wir uns von unseren Scheindemokraten und den Konzernen fressen lassen? Die Freiheit und der Wohlstand bei uns sind doch nur die eine Seite der Medaille. Auf der anderen Seite sehe ich schlimmeres als Du vielleicht erlebt hast. Abkommen wie TIPP und der Hunger der globalen Konzerne bringen auch uns mehr Grausamkeiten und Umweltkatastrophen. Damit alle Menschen mehr Wohlstand und Freiheit bekommen ist eine andere Politik nötig, nicht gegen Russland sondern für die Welt!

    • von Briest

      Sag mal gehts noch? Du willst, dass wir unsere Erde via Fracking vollkommen zerstören, nur weil du schiss vor dem Russen hast? Freiheit im Sinne der USA bedeutet Krieg! Mach doch mal die Augen auf! Irak, Lybien, Syrien, Kosovo, Afghanistan, in all diese Länder hat die USA den Krieg gebracht, Menschen wurden getötet mittels Drohnenangriffen und du scheisst dir vor dem Russen ein? Vor den USA musst du Angst haben!

  • von Anneberth Lux

    Tolles Video. Gibt es davon eine englisvhe Version? Und vielleicht bereits eine anti TTP Campagne in GB? Ich kann nix finden. Die Message muss hier verbreitet werden!

    • von Annette Sawatzki

      An einer Übersetzung – auch in andere Sprachen – wird derzeit gearbeitet.

  • von Robert

    Tolle Aktion, die unbedingt Unterstützung erfahren muss!
    Aber angesichts der derzeitigen Weltlage wohl aussichtslos, denn mit der von USA und EU angezettelten Krise um die Ukraine, werden – unter Berufung darauf, dass man sich gegen die bösen Russen schützen muss – alle von den Bürgern abgelehnten Vorhaben durchgeboxt werden.
    Siehe den aktuellen Aufruf von Oettinger für Fracking in Deutschland,
    siehe die Wiederaufnahme der TTIP-Verhandlungen unter nach wie vor strengster Geheimhaltung … :-((

  • Danke für die Aufklärung! Natürlich mache ich mit und verbreite das auch auf meinem Blog.
    Wie Sabine schreibt … die Gier ist nicht aufzuhalten. Es ist einfach zum Kotzen. Wo ist nur die Ethik hin, falls sie überhaupt jemals vorhanden war …

  • von Alexandra

    Alle müssen starke stress geheim, weitersagen. Das ist sehr wichtig. STOP EU, NO EU , NICHT andere Parteien CDU, SPD, FDP und GRÜNE wählen. Scheisse CDU. Keine Lust mehr weiter arme Länder besteuern .

  • von Bernd Thomsen

    Vielen Dank an campact und allen Unterstützern für die vielen Aktionen.
    Bernd aus Hamburg

  • von Analytiker

    Das Freihandelsabkommen TTIP darf so wie in dem Video dargestellt natürlich nicht Realität werden! Es würde gegen die europäischen und vor allen Dingen deutschen Grundsätze der Rechtsstaatlichkeit und der sozialen Errungenschaften verstoßen.
    Allenfalls ein Kompromiß, welcher mehr in Richtung der europäischen Positionen geht, könnte man meines Erachtens akzeptieren.
    Allerdings, das Fracking könnte uns vom russischen Erdgas oder Erdöl unabhängig machen. Das wäre doch auch schon was, oder …..

    • von jule

      Hast du den Teil wie Fracking funktioniert in dem Film übersehen?????

  • von Karl Zimmermann

    Das Mittelalter ist im Vormarsch. Eine neue Form Leibeigenschaft entwickelt sich.
    Im Mittelalter waren sehr wohl bekannte Herren (Adelige) die „Inhaber“ eines rechtlosen Volkes. Heute sind wenige kaum bekannte Superreiche und deren Unternehmensvorstände als ihre Handlanger „Inhaber“ der halben Weltbevölkerung. Nur geschieht das heute sehr subtil; mehr im Verborgenen. Deren Handlungen und schlechten Absichten sind meist nur schwer zu durchschauen.

    Ich schließe mich der Petition an.

  • von Andreas

    In diesem Freihandelsabkommen geht es nur um Profit von Großkonzernen auf Kosten von Mensch, Umwelt und Gerechtigkeit. Dagegen müssen wir ankämpfen!
    Globalisierung bedeutet nicht, dass wir bei allem Quatsch den die USA macht mitmachen müssen.

  • von Kai

    Gutes Video, das kann man gut für als Überblick für Nichtwissende weiterverwenden bzw. weiterleiten. Wichtig ist aber, dass die Gegenbewegung öffentlich auftreten muss, also Protestveranstaltungen in Berlin (oder anderen Großstädten). Nur über das Internet wird nicht ausreichen, wir müssen uns zeigen und den korrupten Politkern zeigen, dass der Protest nicht nur im Internet stattfindet.

  • von Max

    Wie wäre es mal mit eine Aktion gegen die Hetze gegen Russland in den Medien oder gegen die Unterstützung der faschistischen Parteien in der Ukraine. Was in den Medien gezeigt wird ist schon lange keine Objektive Berichterstattung. Dazu gabs auch eine gute Doku bei ARD von Monitor. Ich glaube im Moment ist das, was heute in der Ukraine passiert und Eu unterstützt dies auch noch, viel schlimmer. Es könnte zu einem wirklichen Krieg kommen und wir sitzen genau davor. Wir sollten etwas dagegen unternehmen bevor es zu spät ist.

  • von Max

    gibts dagegen eigentlich Demos?

  • Gut Annette Sawatzki !!
    Weiter so!!!!
    Gegen die EU -Diktatur , -die Bankenmafia, -die Pharma u.Monsantokiller,-
    die Genfood u.Verblödungslobbyisten,-die Kultur u.Familienzerstörer,die Presse u. Meinungsfreiheiteingrenzer…und und und…
    Vieles kennt unsere „Alte Generation“ noch ,haben wir´s schon verlernt ?Oder sind doch schon so viele verdummblödbeuteltkonsumiert !?
    Wir sollten wieder nachdenken und selber vor unserer Tür Verantwortung übernehmen,..jeder bei sich selber.
    Es gibt also viel zu tun! Merkeln wir uns das und packen an….Echo ! Echo Echo …:-))

  • von Harald Laps

    alles um uns herum evolutioniert, nur der Mensch
    in seiner unendlichen Gier nicht………………

  • Wie soll man sich nun beteiligen. Keine genauen schritte erklärt. Bisschen doof, so vergisst sollst ganz schnell wieder.

    • von Ausländer
    • von Big Phil

      LInk folgen, was sehen wir da? Formular mit private Kontaktdaten.

      Wer soll das bitte angesichts der heutigen Lage (Datenschutz, Einschüchterung und Drohungen an die Fam. Mitglieder) freiwillig unterzeichnen?
      Den Weg gegen TTIP gehe ich aber jedenfalls mit.

  • Sicher sind sie im Geheimen eh schon dabei und forschen nach einer Möglichkeit, die die Arbeit der fleißigen Bienen ersetzt. Die Natur ist sowieso schon im Weg, überall wird sich ihrer entledigt, wozu brauchen wir dann noch Blumen, blühende Bäume und Sträucher?
    Ist das endlich alles weg, ebenso Frösche und Kröten sowie das gesamte Kleingetier, dann ist endlich freie Bahn, den Rest der Welt zu vergiften und dies, weil es leider zu viele Menschen gibt, die den Hals nicht voll kriegen und vergessen, dass das letzte Hemd keine Tasche hat. Oder vielleicht doch?
    LG Marianne

  • von wolfried

    Ich finde es erst mal gut, dass campact und attac zusammenarbeiten sehr gut. Wir müssen eine geballte Macht gegen diese gewissenlose Konzerne aufbauen. Und zu dem Komentar „gegen die Globalisierung zu kämpfen viel Erfolg dabei“, ja den Erfolg haben wir.

  • von Peter

    Gewinner sind alleine die Banken und Konzerne………..oh man

  • von Jacobsen

    Amerikanisierung – Nein Danke !!!

  • von Marianne

    Morgen ab 20.15 auf 3Sat:
    http://www.3sat.de/page/?source=/wad/wad_start.html
    zum TTIP

  • von Horst Fischer

    Niemals, Never!!!!!

  • von Angela Greenward

    Die NWO kann gestoppt werden, wenn die Menschen sich informieren und zusammen handeln.
    Wer wegsieht, mach sich schuldig….

  • von Alexandra

    NEIN ! STOP EU und auch STOP CDU, SPD, FDP GRÜNE!!!!

  • von Heil-Wildner, Ingrid G.

    Wäre gut zu wissen, WELCHE Politiker man denn überhaupt wählen KANN, um sicher zu gehen, dass derjenige dann auch tatsächlich GEGEN TTIP voten wird!!!

    • von Falko

      Das ist ja der Hammer. niemand kann dagegen stimmen. Es verhandelt die EU-Kommission mit US-Lobbyisten jenseits demokratischer Strukuren im Geheimen.

    • von T.Kaufmann

      Wählen kann man immer nur das bessere Übel. Da wir in Deutschland und somit bald Rest-Europa zu stark unter dem Einfluß des angeblichen Freundes sind und uns lieber selbst bekämpfen, merken wir nicht, dass wir vielleicht noch die Freiheit haben zu wählen, aber damit nichts erreichen. „Nun sagt mir, wählt ihr das Schafott oder den Strick…?“
      Aufwachen! Die Demokratie ist hier keine Realität und war es nie! Sie ist nur eine buntere Diktatur als vorher.
      Ich zahle brav meine Steuern, führe mein Gewerbe und versuche zu leben und zu überleben. Wenn Tipp kommt, dann werde ich für die Flaschen im Keller und das Persulfat andere Verwendung haben.
      Intern sollte man sich klar dem Amerikanismus entgegen stellen, auch wenn er noch so bunt flimmert und noch so süß oder BBQ-mäßig schmeckt. Anfangen bei der inneren Haltung. Die EU oder wie man es auch nennen mag ist nur die Vorsteherdrüse des wie immer übertrieben großen amerikanischen Gemächts! Schaut euch an, wer da sitzt und entscheidet. Und Deutschland schickt dort die hin, die hier in der Politik eh scheitern oder keine Stimmen bringen würden.

      Kommt TIPP doch, dann habe ich nichts mehr gegen einen Bürgerkrieg!

      Ob ich ein Linksradikaler oder Rechtsradikaler bin? Nein, eher konservativ und deutscher Ingenieur (das ist ähnlich schlimm, ich weiß..)

      Traut nur EUREM Geist!

  • von Clemens Reißmann

    TTIP Nein Danke!

  • von Joachim Lubowski

    Viielen Dank für diesen sehr gut gemachten Film. Sehr aufschlußreich!!!

    • von Sandra Schuttenberg

      Der Dank gebührt Attac Deutschland mit denen wir im Bündnis gegen TTIP kämpfen – geben wir weiter! :)

    • von Mr X

      Wenn ihr den link des Videos oder wenigstens den Namen des Films nicht weitergibt wird es sich nur sehr langsam verbreiten.

    • Herzlichen Dank für’s Posten, Annette und Sandra! :-)

  • von Simons Sabine

    Klares Nein, gegen das Freihandelsabkommen.
    Diese Profitgier richtet sich gegen das Leben.
    Diese Gier ist nicht auszuhalten.
    Mögen wir mit dieser Petition Erfolg haben.
    Lg Sabine Simons

  • von Philipp Henning

    das klingt mir stark nach einem versuch die globalisierung aufzuhalten… viel erfolg dabei.

    • von Siana

      Na, Globalisierung wird’s so oder so geben. Worum es geht, ist dass die Amis uns nicht mit einem Abkommen über den Tisch ziehen.

    • von T.Kaufmann

      Wenn es nur das Abkommen wäre… Ob ich ein Land mit Panzern oder wirtschaftlich angreife spielt (abgesehen von direktem Leid!) langfristig keine Rolle.
      Man muß die US-amerikanische oder neo-liberalistische Denkweise verstehen lernen! Da geht es nur um Macht am Markt. Das kann man nicht volkswirtschaftlich fassen, da es eine Art „Wirtschaftskrieg“ ist, den diese Leute führen. Da ist kein Platz für Romantik. Es ist ein Krieg. Wer mitkämpft bekommt Brot und Spiele beinahe gratis.

  • von Gaby Fischer

    Nein danke, darauf habe ich keine Lust.

Kommentare sind geschlossen.

Veröffentlicht von Annette Sawatzki

Annette Sawatzki, Jahrgang 1973, studierte Philosophie, Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Bonn, Berkeley und Hamburg. Sie arbeitete als Dokumentarin, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Büroleiterin von Bundestagsabgeordneten. Ihre Schwerpunkte als Campaignerin bei Campact liegen in der Sozial-, Wirtschafts- und Finanzpolitik.