Die „Campactification“ eines schwedischen Blogs

Vier Bloger/innen von „Alliansfritt Sverige“, eines der erfolgreichsten regierungskritischen Nachrichtenblogs Schwedens, waren zu Gast bei Campact im Ökozentrum Verden.

Vier Blogger/innen von „Alliansfritt Sverige“, eines der erfolgreichsten regierungskritischen Nachrichtenblogs Schwedens, waren vergangene Woche zu Gast bei Campact im Ökozentrum Verden. Mit im Gepäck – viele Fragen: Was braucht es, um eine erfolgreiche Kampagne zu planen? Wie gewinnt man möglichst viele Unterstützer/innen für ein Anliegen? Wie schafft man sowohl online als auch offline eine unverwechselbare Bildsprache? Fragen die wir nur allzu gut kennen. Um den vier Blogger/innen unsere Erfahrungen weiterzugeben haben wir ein zweitägiges Programm auf die Beine gestellt.

Vom Nachrichtenblog zur Kampagnenplattform

Die vier Schweden Robin Zachari, Anna Westberg, Johannes Carlsson und Ingela Eng haben große Pläne: Zusammen mit ihrem Team aus anderen ehrenamtlichen Blogger/innen, wollen sie bald nicht mehr nur mit Blogbeiträgen den Finger in die Wunden der regierenden „Allians“ unter Führung des Premierministers Fredrik Reinfeldt legen. Die neue Idee ist, eine Kampagnenplattform aufzubauen. Robin, Projektleiter des Blogs, nennt diese geplante Umstrukturierung die „Campactification“ von Alliansfritt Sverige.

Die Bloger/innen von Alliansfritt Sverige: Johannes, Robin, Anna und Ingela (v.l.n.r)

Das OPEN-Netzwerk hilft beim Aufbau von progressiven Kampagnen-Organisationen

Gut, dass es das internationale OPEN-Netzwerk (Open Progressive Engagement Network) gibt, in dem sich vorhandene Schwesterorganisationen von Campact wie MoveOn (USA), 38degrees (UK) und GetUp (Australien) austauschen und voneinander lernen können. Über dieses Netzwerk sind auch die Blogger/innen aus Schweden auf Campact aufmerksam geworden.

Das eigens für den schwedischen Besuch organisierte Programm war dann auch stramm: Alle Arbeitsbereiche von Campact, dessen Entstehungsgeschichte und aktuelle Projekte wurden vorgestellt und diskutiert.

Robin Zachari von Alliansfritt Sverige berichtet dem Campact-Team von den Höhen und Tiefen ihres Blogs in den letzten acht Jahren.

Politiker-Masken und Einschlaf-App: Austausch über Erfolge und Herausforderungen

Besonders die für Campact so typischen Masken von Spitzenpolitikern fanden die Schweden sehr eindrucksvoll und überlegten, inwieweit Masken auch in ihren zukünftigen Kampagnen einsetzbar wären.

„The most helpful thing was for us to see how well organized Campact is and how good you are at offline events.“ Robin Zachari

Aber nicht nur die Blogger/innen bekamen neuen Input, sondern auch das Campact-Team lauschte gebannt, als Robin von den Erfolgen ihres Blogs und der Entwicklung seit dessen Gründung im Jahr 2006 berichtete. Ein Hit sei beispielsweise eine selbst entwickelte Einschlaf-App mit der Stimme des Ministerpräsidenten gewesen. Ausgangspunkt dieser Idee war, den bekanntermaßen einschläfernd wirkenden Reden des Staatschefs Fredrik Reinfeldt einen Nutzen abzugewinnen: eine Alternative zum Schäfchen-Zählen für Schweden mit Einschlafstörungen. Solch provokant-witzige Aktionen und Blogbeiträge gehören zum Markenzeichen von Alliansfritt Sverige und sind Grund für ihre Bekanntheit in Schweden.

Einschlafen mit Reinfeldt: Eines der Top-Downloads in schwedischen App-Stores.

Bis ihre neue Plattform Anfang Oktober ans Netz gehen kann, haben Ingela, Robin, Johannes und Anna aber noch ein ganzes Stück Arbeit vor sich. Um politisch unabhängig arbeiten und die technische Entwicklung der Website finanzieren zu können, brauchen Sie noch mehr Unterstützer/innen, die sie über erste Petitionen und eine Crowdfunding-Aktion gewinnen wollen. Natürlich gibt es auch noch viel zu lernen, z.B. wie man Aktive zum Mitmachen motiviert, wie man Offline-Aktionen organisiert und welcher Ton bei ihren Kampagnen im Unterschied zu ihrem zynischen-witzigen Stil ihrer bisherigen Blogbeiträge, zum Erfolg führen könnte.

Kampagnen für konkrete politische Veränderung in Schweden

Mit vielen neuen Ideen und voller Tatendrang verabschiedete sich unser Besuch nach zwei intensiven Tagen. Die Laptops, auf denen sie während des gesamten Besuchs unaufhörlich tippten und nebenbei Artikel schrieben, waren nun in ihren Koffern verstaut. Doch nach einer kurzen Verschnaufpause im Flieger wird sicher eifrig weiter gebloggt.

Für ihren spannenden neuen Weg wünschen wir Alliansfritt Sverige viel Elan, Mut zum Neuen und genauso engagierte Aktive wie wir bei Campact. Wir sind gespannt auf die ersten Kampagnen der Truppe.

Hier gelangen Sie zum Blog der Schweden: http://alliansfrittsverige.nu/

Veröffentlicht von Mareike Imken

Veröffentlicht von Janine Behrens

Online-Redakteurin – Janine studierte Journalistik und Kunst-und Medienwissenschaft mit Fokus auf Medienpolitik und neue Technologien. Als Journalistin arbeitete sie für TV, Radio und Online-Redaktionen und engagierte sich für Reporter ohne Grenzen e.V. 2011 wechselte sie zu einer Online-Agentur und entwickelte als User-Experience Designerin nutzerfreundliche und nutzerzentrierte Web-Konzepte. Bei Campact ist sie seit 2014.