· von
mal gelesen · 515 Kommentare · Artikel kommentieren

Diese 150 Sekunden haben es in sich: Video enthüllt neuen TTIP-Skandal


Ein neuer TTIP-Skandal: Konzerne und US-Regierung zensieren EU-Gesetze. „Regulatorische Kooperation“ nennt die EU-Kommission das in einem jetzt geleakten Papier. Heute verhandelt sie im Rahmen von TTIP darüber.

Dieses Video zeigt in 150 Sekunden, worum es geht und was Sie dagegen tun können:

Das geheime Papier enthält einen Vorschlag zur „Regulatorischen Kooperation“. Damit sollen EU-Gesetze künftig zunächst von Konzernen und US-Regierung geprüft und dann mitgeschrieben werden. Was schädlich für den Handel erscheint, was den Interessen der Konzerne zuwider läuft, verschwindet so womöglich in der Schublade, bevor gewählte Abgeordnete und Regierungen davon auch nur erfahren.

Was bedeuten die „Regulatorische Kooperationen“ für EU-Gesetze genau? Mehr Hintergrund-Infos hier:

TTIP soll einen lang gehegten Traum von Lobbyisten wahr machen – Gesetze die nicht passen, werden einfach ausgehebelt. Dagegen wehren sich bereits mehr als 1,3 Millionen Menschen und haben die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA unterzeichnet. Jetzt das Video teilen, den Appell unterzeichnen und den dreisten Plänen eine Absage erteilen!

515 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: SPD: Klare Kritik vor Gabriels Freihandelskonferenz | OnlinePlenum

  2. Pingback: Werbung für TTIP durch die Bundesregierung | Mahnwache Hamburg

  3. mutig und zielstrebig ! viel Erfolg bei dieser wichtigen Kampagne !

  4. Die Frage ist doch, wann werden die Menschen aufwachen und aktiv werden?

    Wenn Nahrung nur noch aus reinster Chemie besteht und unser Wille durch Einnahme von Füllstoffen (sogenannte Nahrung) ganz sanft manipuliert werden wird?

    Wenn die WHO ganz sanft eingeführt wurde und alle vollkommen glücklich darüber sind, dass
    sie selbst nicht mehr denken dürfen?

    Wenn wir Menschen nur noch freilaufenden Hühnern gleichen?

    Wenn die Erde ganz zerstört ist?

    Solange die große Mehrheit nach dem Motto „Ich bin doch nicht blöd“ und „Geiz ist geil“ lebt, haben diese Herren und Damen, die auch noch von dem Volke gewählt werden, alle Macht, die sie selbst benötigen….. also ist der Passus im Gesetzt völlig richtig… „Alle Macht geht vom Volke aus.“
    Nur wie gleichgültig muss jeder Bürger sein, dass er zwar schimpft und meckert und gleichzeitig alles mit den Worten hinnimmt „Man kann ja eh nichts machen“….

    Menschen brauchen Vertrauen und das kommt nur aus ihnen selbst heraus!!!

  5. merken denn die menschen hier in deutschland nicht, wie wir von den amerikanern gesteuert werden? da merkt man schnell, dass wir leider immer noch ein besatzungsland sind und das zu tun haben, was der ami uns vorgibt.
    die anwälte in amerika, welche die lobbyisten und konzerne sowieso bereits vertreten, urteilen dann höchstrichterlich, aber hinter verschlossenen türen…..und diese urteile!! sind dann gültig, natürlich nur für die konzerne, damit für die jede menge geld fliessen kann und ihre macht weiter ausgebaut wird…solche abkommen könnten einen ganzen staat vernichten….das darf nicht sein!!! politiker sind dann nur noch marionetten in dem ganzen spiel und wir sind die puppen, die an den fäden hängen…..

    • So einfach ist es dann doch nicht. Es sind nicht „die Amerikaner“, denn in Amerika ist die Bürgerbewegung gegen eine desaströse Handelspolitik seit NAFTA auch stark gewachsen. Und wir sind uns mit unseren Freunden jenseits des Atlantiks einig, dass hier ein Teil der politischen Eliten mit multinationalen Konzernen gemeinsame Sache macht. Aber eben nur ein Teil. Unsere Wahlentscheidungen und unser politischer Druck können an dieser politischen Konstellation etwas ändern. Das sollten wir nie vergessen.

      • Danke fuer diesen Kommentar und das Bemuehen um eine fundierte Sichweise und fundierte Information!

  6. Es ist doch einfach unglaublich und nicht hinnehmbar, nein völlig inakzeptabel, dass wir nicht ganz genau gesagt bekommen worum es da geht. Insofern ist TTIP /CETA zu 100 % abzulehnen. Leider Gottes bekommt man von „seinen“ Volksvertretern, die unsere Interessen vertreten sollen, keine wirkliche Beachtung, man fühlt sich verschaukelt. „Unser“ Bundestagsabgeordneter ist da auch nicht besser und ist sicherlich nicht UNSERE Vertretung im Bundestag. Nicht nur ich bin deutlich enttäuscht!! Die Macht geht vom Volke aus… wie lächerlich ist das ??!!!!!!!!

  7. TTIP, CETA und dergleichen lassen sich ganz schnell beenden, wenn man in die Verhandlungen
    das Thema Schließung von Steuerschlupflöchern, aller Steueroasen bzw. einer einheitlicher Besteuerung aller im Vertragsbereich lebenden Menschen und agierenden Firmen aufnehmen
    würde. Denn bei diesem Thema verlieren Konzerne und Superreiche ganz schnell das Interesse
    an Verhandlungen weil mal was Substanzielles für die Allgemeinheit rauskommen könnte.
    ralf