AfD Feminismus Digitalisierung Globale Gesellschaft Rechtsextremismus Soziale Medien Trump Allyship Service Soziales

Die EU will Gentechnik verbieten – doch unser Agrarminister setzt diesen Erfolg aufs Spiel

Künftig können EU-Staaten den Anbau von gentechnischen veränderten Pflanzen per Gesetz verbieten. Eigentlich gute Nachrichten. Doch unser Agrarminister Christian Schmidt setzt diesen Erfolg leichtsinnig aufs Spiel. Dieser Clip entlarvt, wie unsinnig unser Agrarminister reagiert.

Der quer-Bericht des bayerischen Rundfunk (BR) zeigt, wie unnötig das alles ist: Die EU erlaubt ihren Mitgliedsstaaten, Gentechnik auf ihren Feldern zu verbieten – ein Erfolg unseres jahrelangen Engagements. Doch Agrarminister Christian Schmidt (CSU) ist dabei, diese riesige Chance zu verspielen: Geht es nach seinem Gesetzesvorschlag, sollen künftig die Bundesländer – und nicht die Bundesregierung – über ein Gentechnik-Verbot entscheiden.

Jedes Bundesland wäre gefragt: Es bräuchte 16 erfolgreiche Verbotsverfahren

Damit eine Gen-Sorte in Deutschland nicht auf die Felder kommt, bräuchte es dann 16 erfolgreiche Verbotsverfahren. Bayer, Monsanto und Co. könnten sie alle vor Gericht anfechten. Das würde den Konzernen gefallen, Gentechnik wäre kaum noch zu stoppen.

Wir fordern: Gentechnik richtig verbieten! Mach mit:

TEILEN

Autor*innen

Janine studierte Journalistik und Kunst-und Medienwissenschaft mit Fokus auf Medienpolitik und neue Technologien. Als Journalistin arbeitete sie für TV, Radio und Online-Redaktionen und engagierte sich für Reporter ohne Grenzen e.V. 2011 wechselte sie zu einer Online-Agentur und entwickelte als User-Experience Designerin nutzerfreundliche und nutzerzentrierte Web-Konzepte. Bei Campact war sie von 2014 bis 2021. Alle Beiträge

15 Kommentare

Kommentare sind geschlossen
  1. Der hatt wohl schwierigkeiten mit seinen Genen , einfach nicht zu verstehen.
    Er sollte zurücktreten!!!!!

  2. Natürlich muß ein Bayer querschießen . Herr Schmidt hat wohl mehrere Befehle von den Konzernen erhalten , das Genpflanzenverbot für die BRD zu verhindern . Na klar, folgt dieser Politiker nur seinem Gewissen und wohl auch der Bedürftigkeit seiner Brieftasche oder warum schwatzt er von Rechtssicherheit ?
    Wenn EU – weit Grünes Licht kommt , dann hat der Herr Schmidt zum Wohle des Deutschen Volkes zu handeln und nicht zum Nutzen der Konzerne !

  3. Wie wäre es den mit 16 erfolgreichen Zulassungsverfahren in den Bundesländern. Damit könnte ich mich anfreunden 😉

Auch interessant

Agrar, Ernährung, Europa, Gentechnik Weltrettung durch Gentechnik? Bitte keine Märchen! Agrar, Gentechnik Wie Juwelen Agrar, Gentechnik Melone patentiert: Geht’s noch? Agrar, Gentechnik Erfolg: EU spricht Pflanzen frei! Agrar, Erfolg, Gentechnik Erfolg: Deutschland bleibt gentechnikfrei! Agrar, Gentechnik Revolution mit Tomate: Wie der Widerstand gegen Patente auf Leben wächst Gentechnik Erfolg: Das irrsinnige Gentechnik-Gesetz ist vom Tisch! Agrar, Europa, Gentechnik, Glyphosat, Naturschutz Glyphosat: unsichtbarer Alltagsbegleiter Agrar, Gentechnik, Gesundheit, Glyphosat, Video Gentechnik: Superpflanzen, Frankenfische und ihre Risiken Agrar, Gentechnik Streit um Gerste: Carlsberg und Heineken haben Bier patentiert – wir klagen
Campact ist eine Kampagnen-Organisation, mit der über 3 Millionen Menschen entschlossen für progressive Politik eintreten und unsere Demokratie verteidigen. Wenn wichtige politische Entscheidungen anstehen, starten wir Kampagnen - digital und auf der Straße. Wir schmieden breite Bündnisse und mobilisieren eine starke Bewegung für die gemeinsame Sache. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen