Traut Euch endlich

Das erzkatholische Irland setzt ein Zeichen für die Gleichberechtigung gleichgeschlechtlicher Paare: Bei einem Volksentscheid haben sich 1,2 Millionen Iren am Wochenende für die "Homo-Ehe" ausgesprochen. Doch hier in Deutschland führen viele in der CDU eine rückwärtsgewandte Debatte, meint die Journalistin Sabine Rau. Warum sie findet, dass der Kurs der Volkspartei einfach nur peinlich ist:

Das erzkatholische Irland setzt ein Zeichen für die Gleichberechtigung gleichgeschlechtlicher Paare: Bei einem Volksentscheid haben sich 1,2 Millionen Iren am Wochenende für die „Homo-Ehe“ ausgesprochen. Sogar konservative Politiker begrüßen dieses Ergebnis. Doch hier in Deutschland führen viele in der CDU eine rückwärtsgewandte Debatte, meint die Journalistin Sabine Rau. Warum sie findet, dass der Kurs der Volkspartei einfach nur peinlich ist:

„Die Gesellschaft ist längst weiter als sie glauben – toleranter, entspannter, moderner. Und mit den ewig Gestrigen sind morgen keine Wahlen mehr zu gewinnen“, urteilt Sabine Rau in ihrem Tagesthemen-Kommentar über CDU und CSU. Wir finden sie hat recht. Gleichberechtigung in der Ehe stellt niemand mehr infrage. Gleichstellung der Lebenspartnerschaft schon. Das diskriminierende Eheverbot für lesbische und schwule Paare muss endlich fallen.

Gleiches Recht auf Ehe für alle!

Das katholische Irland öffnet die Ehe für lesbische und schwule Paare. Streite mit uns für ein Ende des Eheverbots auch hierzulande:

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.

Veröffentlicht von Janine Behrens

Online-Redakteurin – Janine studierte Journalistik und Kunst-und Medienwissenschaft mit Fokus auf Medienpolitik und neue Technologien. Als Journalistin arbeitete sie für TV, Radio und Online-Redaktionen und engagierte sich für Reporter ohne Grenzen e.V. 2011 wechselte sie zu einer Online-Agentur und entwickelte als User-Experience Designerin nutzerfreundliche und nutzerzentrierte Web-Konzepte. Bei Campact ist sie seit 2014.