BLA AfD Europa Rechtsextremismus Soziale Medien Demokratie Montagslächeln Antirassismus Erinnern Feminismus Datenschutz

Überwachung: Achtung, wir sollen überrumpelt werden

Ganz kurzfristig will der Bundestag die Vorratsdatenspeicherung beschließen. Überraschend tauchte der Punkt auf der Tagesordnung für diesen Freitag auf. Wann wir wo mit wem telefonieren und mit welcher IP-Adresse wir im Netz unterwegs sind - das alles soll mit der Vorratsdatenspeicherung protokolliert werden. Mit einer Protestaktion direkt vor der Abstimmung fordern wir von den Abgeordneten, das Überwachungs-Gesetz abzulehnen.

Ganz kurzfristig will der Bundestag die Vorratsdatenspeicherung beschließen. Überraschend tauchte der Punkt auf der Tagesordnung für diesen Freitag auf. Wann wir wo mit wem telefonieren und mit welcher IP-Adresse wir im Netz unterwegs sind – das alles soll mit der Vorratsdatenspeicherung protokolliert werden. Mit einer Protestaktion direkt vor der Abstimmung fordern wir von den Abgeordneten, das Überwachungs-Gesetz abzulehnen.

Teilen
E-Mail senden

2015-07-08_Snowden_1200x630b

Teilen
E-Mail senden

Und das ist der Plan: Vor dem Bundestag zeigen wir zusammen mit einem breiten Bündnis: Wir sagen Nein zum gläsernen Bürger! Auf einem riesigen Überwachungs-Fernrohr prangt das Wort Vorratsdatenspeicherung. Mit knallroten Schildern und Plakaten fordern wir: Sagen Sie Nein!

Komm auch Du zur Aktion!

Zeit: Freitag, 16. Oktober 2015, 8 Uhr
Ort: Vor dem Reichstag, Platz der Republik 1,11011 Berlin

Wir demonstrieren gemeinsam mit u.A.: Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, Digitale Gesellschaft, Digitalcourage, Amnesty Deutschland, Deutsche Vereinigung für Datenschutz, Humanistische Union… und DIR!

Die Vorratsdatenspeicherung macht uns alle zu gläsernen Bürger/innen. Nicht nur Journalist/innen, Ärzt/innen, Seelsorger/innen und Anwält/innen bangen um ihr Berufsgeheimnis. NSA-Whistleblower Edward Snowden bringt es auf den Punkt: “Letztendlich bedeutet das, dass man unabhängig davon, ob man etwas falsch macht oder nicht, immer überwacht wird.” Darum ist es so wichtig, Freitag klar zu machen: Bei so einem Gesetz mit Ja zu stimmen ist ein riesiger Fehler!

Die Zeit drängt: Komm zur Aktion und teil den Beitrag mit Freund/innen

Du bist vielleicht selbst nicht vor Ort, kennst aber jemanden, der uns bei der Aktion unterstützen kann? Dann verbreite bitte diesen Beitrag über Facebook, Twitter & Co. – das hilft uns wirklich sehr.

Teilen
E-Mail senden
TEILEN

Autor*innen

Katharina Nocun ist studierte Ökonomin und beschäftigt sich mit den Auswirkungen der technologischen Revolution auf Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Sie engagiert sich in der digitalen Bürgerrechtsbewegung für eine lebenswerte vernetzte Welt. Sie war 2013 Politische Geschäftsführerin und Themenbeauftragte für Datenschutz der Piratenpartei Deutschland und arbeitete als Referentin und Campaignerin u.a. für den Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV), Campact e.V. und Wikimedia Deutschland e.V.. Katharina Nocun ist Botschafterin für die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen und Mitglied im Beirat des Whistleblower-Netzwerks und bloggt regelmäßig unter www.kattascha.de. Folge Katharina auf Twitter: @kattascha Alle Beiträge

Auch interessant

Datenschutz, Digitalisierung, Europa Verzerrtes Brüssel: Große Überwachung, kleiner Klimaschutz Datenschutz, Digitalisierung, Europa EU-Überwachungspläne und Rechtspopulismus – Was kann da schon schief gehen? Datenschutz, Service 5 Tipps, wie Du Deine Daten im Internet schützen kannst Datenschutz, Digitalisierung Vorratsdatenspeicherung: Endlich über echten Kinderschutz sprechen Datenschutz, Schufa Das weiß die Schufa über Dich Datenschutz, Digitalisierung, Klimakrise Digitaler Frühjahrsputz für Klima- und Datenschutz Datenschutz Vorratsdatenspeicherung stoppen? Jetzt oder nie! Datenschutz, Schufa Erfolg: Schufa-Ausverkauf gestoppt Datenschutz, Podcast Handys raus, Chatkontrolle! – Theory of Change 19 Datenschutz Chat-Überwachung: Der Staat in Deinem Handy
Campact ist eine Kampagnen-Organisation, mit der über 3 Millionen Menschen entschlossen für progressive Politik eintreten und unsere Demokratie verteidigen. Wenn wichtige politische Entscheidungen anstehen, starten wir Kampagnen - digital und auf der Straße. Wir schmieden breite Bündnisse und mobilisieren eine starke Bewegung für die gemeinsame Sache. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen