Europa Klimakrise LGBTQIA* AfD Rechtsextremismus Demokratie Montagslächeln Wahlen Umwelt Verkehr

Der Klima-Blockierer

Die mächtige Lobbygruppe INSM will den Wahlkampf steuern – und attackiert mit einer millionenschweren Kampagne den Klimaschutz. Dabei schreckt sie weder vor Lügen noch vor niveaulosen Angriffen zurück. Unsere Antwort: Eine Gegenanzeige, die das wahre Problem enthüllt – die Klima-Blockaden von Armin Laschet und der CDU/CSU.

Laschet, der Klima-Blockierer: Zehn Punkte, wie die Union Klimaschutz verhindert. Jetzt Blogbeitrag lesen! Foto: Campact Laschet, der Klima-Blockierer: Zehn Punkte, wie die Union Klimaschutz verhindertLaschet, der Klima-Blockierer: Zehn Punkte, wie die Union Klimaschutz verhindert. Foto: Campact [CC BY-NC-ND 3.0]
Teilen
E-Mail senden

Annalena Baerbock als Moses verkleidet, mit Verbotstafeln unter dem Arm: Die Lobbygruppe „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“ (INSM) zeichnet ein wirres Zerrbild von der grünen Kanzlerkandidatin – und lügt dabei schamlos.Das Ziel der Attacke: der Klimaschutz. Den soll die INSM-Kampagne verhindern, damit ihre Geldgeber Daimler, Thyssenkrupp und Co. nach der Wahl weiter Geschäfte auf Kosten des Klimas machen können.

Wem die Konzerne mit ihrer Schmutzkampagne auch Aufwind verschaffen wollen: Lobby-Liebling Armin Laschet (CDU). Der hat am Montag, den 21. Juni  sein Wahlprogramm vorgestellt – und wir haben die Chance genutzt, um den Angriff der Lobby abzuwehren!

Ich wähle Zukunft – jetzt Klima-Versprechen abgeben!

Logo Klima Pledge: Damit die Klimakrise angepackt wird, macht Campact die Bundestagswahl 2021 zur Klimawahl - mit dem Klima-Pledge, einem Versprechen fürs Klima.

Die Gegenanzeige zur INSM

Wir haben Gegenanzeigen in FAZ, taz und Süddeutscher Zeitung geschaltet. Und decken auf: Armin Laschet redet zwar gern über Klimaschutz – aber blockiert ihn, wo er nur kann. Anders als die INSM bleiben wir dabei sachlich: Mit 10 Punkten legen wir offen, wo CDU und CSU den Klimaschutz ausbremsen.   

Die Botschaft: Stärker als jede Lobby-Attacke 

Anders als die INSM haben wir kein Millionenbudget für Anzeigen. Aber wir sind viele! Hinter unseren Anzeigen stehen nicht wenige reiche Konzerne – mehr als 15.000 Menschen haben zusammengelegt und fordern echten Klimaschutz. Diese Botschaft ist stärker als jede Lobby-Attacke. Danke an alle, die mitgemacht haben!

Die Gegenanzeige zur INSM-Kampagne von Campact in der Süddeutschen Zeitung. Foto: Campact

Grüner Anstrich fürs Wahlprogramm

Am Montag präsentierte die Union ihr Wahlprogramm. Beim Lesen wird direkt klar: Außen grüner Anstrich, innen dieselbe verschlafene Klimapolitik, die unser Land seit nun 16 Jahren begleitet.

Schau Dir jetzt das Video an – und teile es mit Freund*innen und Bekannten!

Externer Inhalt von YouTube: Mit einem Klick kannst Du Dir das Video ansehen. Lies mehr in unserer Datenschutzerklärung.
Teilen
E-Mail senden
TEILEN

Autor*innen

Alle Beiträge

Auch interessant

Europa, Klimakrise Ergebnisse der Europawahl: Klimaschutz in Gefahr Bayern, Europa, Klimakrise Wieso wir das Hochwasser voraussehen konnten Bayern, Klimakrise, Montagslächeln Montagslächeln: Habeck besucht Fluten in Bayern Europa, Klimakrise, Wahlen Wir haben die Wahl Agrar, Klimakrise Energiewende auf Agrarland: Das Dilemma von Photovoltaik auf Agrarflächen Europa, Klimakrise, Menschenrechte Klimaschutz: Dein Recht! Europa, Klimakrise Und jetzt? Was wirklich hilft! CDU, Feminismus Für Kinderschutz? Nein. Gegen Selbstbestimmung Klimakrise, Verkehr Klimaschutz nach dem Zufallsprinzip Demokratie, Klimakrise, Montagslächeln, Rechtsextremismus Montagslächeln: World Cinema
Campact ist eine Kampagnen-Organisation, mit der über 3 Millionen Menschen entschlossen für progressive Politik eintreten und unsere Demokratie verteidigen. Wenn wichtige politische Entscheidungen anstehen, starten wir Kampagnen - digital und auf der Straße. Wir schmieden breite Bündnisse und mobilisieren eine starke Bewegung für die gemeinsame Sache. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen