Theory of Change 18: Ampel auf Gelb – Wie die FDP die Verkehrswende gefährdet

Viele Demos zeigen: Die Menschen wollen die Verkehrswende. Aber die Ampelkoalition tut zu wenig dafür. Das liegt auch daran, dass mit Volker Wissing (FDP) wieder ein Anwalt der Autofahrer*innen Verkehrsminister ist. In dieser Podcast-Folge sprechen wir darüber, wie wir eine echte Mobilitätswende schaffen können.

Fahrraddemos, Bürgerinitiativen für kostenlosen Nahverkehr und eine Mehrheit fürs Tempolimit. Die meisten Menschen in Deutschland wollen eine Verkehrswende, die diesen Namen auch verdient. Selbst drei Viertel der Autofahrer*innen wären bereit auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen, wenn die Politik Alternativen schafft.

Doch die FDP hat mit Volker Wissing einen Anwalt der Autofahrer*innen zum Verkehrsminister ernannt. So bremst sie die Ampelkoalition aus und macht weiter Politik für Gutverdiener*innen und Autobahn-Raser*innen. Dabei wäre eine Verkehrspolitik, die alle mitdenkt, dringend nötig.

In dieser Folge von Theory of Change diskutieren unsere Campaignerinnen Katrin Beushausen und Antonia Becher über die Frage: Wie machen wir Volker Wissing doch noch zum VerkehrsWENDEminister?

Den Podcast im Webplayer anhören oder als RSS-Feed abonnieren

So klappt es mit dem Podcast

Podcasts wurden erfunden, um sie auf einem Mobilgerät wie Smartphone oder Tablet zu hören – als Ohrenfutter beim Putzen, Aufräumen, Bahnfahren etc. Zum Hören empfiehlt sich ein Podcatcher – eine App, die ihre Podcasts verwaltet, speichert, abspielt.

Auf Apple-Geräten (iPhone, iPad) ist die App “Podcasts” vorinstalliert. Solltest du ein solches Gerät benutzen, gelangst du über den “Apple-Podcasts”-Button oben in den Podcast in dieser App. Andere beliebte Player auf iOS sind Overcast oder Castro. Wenn du diese Apps nutzen willst, findest du „Theory of Change“ über die Suchfunktion der App, oder du fügst den sog. “RSS-Feed” des Podcasts hinzu: https://theoryofchange.podigee.io/feed/mp3

Auf einigen Android-Geräten ist ein Podcatcher vorinstalliert, auf anderen nicht. Für Android gibt es die kostenlose Open-Source-App AntennaPod oder das beliebte PocketCasts, das jedoch einmalig Geld kostet. Wenn diese (oder andere solche) Apps installiert sind, findest du „Theory of Change“ über die Suchfunktion der App, oder du fügen den sog. “RSS-Feed” des Podcasts hinzu: https://theoryofchange.podigee.io/feed/mp3

Für alle Nutzer*innen der Streaming-Dienste Spotify oder Deezer gelangt man über den obigen Button in die App. Der Podcast ist auch im kostenlosen Spotify-Angebot erhältlich. Allerdings ist er dann durch Werbung umrahmt/unterbrochen – auf deren Auswahl Campact selbst keinen Einfluss hat.

Egal welche Plattform, egal welche App: Bitte abonniere oder folge dem Podcast! Dadurch verpasst du keine Folge. Und bei vielen Abos wird der Podcast auch anderen Nutzer*innen empfohlen.

Keine Kommentare

Veröffentlicht von Antonia Becher

Antonia Becher weiß als Umweltpsychologin um die Macht der Sprache und hat sie im Bezug auf die Klimakrise wissenschaftlich untersucht. In einer Berliner Werbeagentur lernte sie von der Pike auf wie schlagkräftige Kampagnen funktionieren. Dieses Wissen setzt sie in der Pressearbeit für Ende Gelände und seit Mai 2019 für Campact ein.