Digitalisierung Umwelt AfD Feminismus 20 Jahre Campact Agrar Naturschutz Europa Menschenrechte

Meine wunderbare Woche (KW 42)

Natürlich weiß ich, dass viele Menschen am Wochenende arbeiten müssen - liebe Grüße und vielen Dank! Für mich aber ist freitags Schluss. Ich schreibe dann noch meinen Wochenrückblick und verschwinde ins Nichts. Diesmal geht es um Dickpics, Corona und ein Machtwort.

meine-wunderbare-woche-kw42
Das ist mein Kalender

Montag, 17. 10. 2022

Was stimmt mit Dir nicht, Geschlechtsgenosse Mann? Was hast Du in der BRAVO überlesen, dass Du glaubst, Du könntest Frauen mit Bildern von Deinem Penis verzücken? Das Rätsel ist ein echtes Rätsel. Kein Tag, an dem auf Twitter und anderen sozialen Netzwerken nicht tausendfach so genannte Dickpics ungefragt gesendet werden. Der Abwehrkampf der Frauen scheint vergebens wie einen runden Stein auf einen Berg zu rollen. Sie schreiben, dass die Dinger hässlich sind, keineswegs antörnen, es für sie ein Übergriff, eine Belästigung, eine Widerlichkeit, sexualisierte Gewalt ist – aber jeden Tag geht es von vorne los. Was muss denn passieren, dass Ihr das begreift, Männer? Ja, wahrscheinlich braucht es den Staatsanwalt. Bitte in jedem einzelnen Fall Anzeige erstatten unter Dickstinction. Echt, Kollegen, das muss mal aufhören.

Dienstag, 18. 10. 2022

Nur, dass Du es mal gehört hast: Die deutschen Amtsärzt*innen fordern eine Rückkehr zur Maskenpflicht, wie es sie bereits gab. Also in öffentlichen Gebäuden, Supermärkten, Geschäften. „Die Länder sind am Zug, die Maskenpflicht sofort umzusetzen. Sonst droht eine Überlastung des Gesundheitssystems und eine Überlastung der Bereiche mit patientennahem Kontakt wie Kliniken“, so Johannes Nießen, Vorsitzender des Bundesverbands der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Corona läuft ja längst unter allen Radaren. Die vielen Toten, die hohe Inzidenz, die Pflege überm Anschlag. Irgendwann muss dann wieder alles ganz schnell gehen.

Mittwoch, 19. 10. 202

Wartet, bis Papa nach Hause kommt, FDP und Grüne! War ja klar, dass Kanzler Olaf Scholz erst ein Machtwort sprechen muss, damit Ruhe ist im Reaktor. Manche frotzeln: „Der verschwundene Scholz“ habe in Sachen AKW-Verlängerung überhaupt die erste Entscheidung seiner Kanzlerschaft getroffen. Ich denke übrigens: Das Ganze ist eine Marginalie. Atemberaubend traurig, wie sich die Akteur*innen in Symbolpolitik zerfleischen, während es dringend zukunftsweisende Entscheidungen in Sachen Klimawandel braucht. So eine Richtlinienkompetenz, auf die der Kanzler sein Machtwort stützt, kann man nämlich ganz toll auch für andere Zänkereien einsetzen – Stichwort Tempolimit.

Donnerstag, 20. 10. 2022

Jetzt steht fest: Die britische Queen wurde von einer völlig unbedeutenden Premierministerin zu Grabe getragen. Liz Truss ist zurückgetreten. 45 Tage war sie im Amt – das ist wirklich kurz. Seltsame Steuerpläne, fliehende Minister*innen, Fracking-Debakel – Truss hat einiges angerichtet in der Zeit. Allerdings: Boris Johnson möchte jetzt wieder ran. Wo ist das Kissen zum Reinbeißen?

Freitag, 21. 10. 2022

Hast Du schon die Heizung an? Die Frage erklingt zurzeit minütlich bei Gesprächen über den Gartenzaun. Wohl dem, der die Frage überhaupt stellen kann. Denn: Laut Statistischem Bundesamt konnten im vergangenen Jahr in Deutschland rund 2,6 Millionen Menschen aus finanziellen Gründen ihr Haus oder ihre Wohnung nicht angemessen heizen. Das entsprach 3,2 Prozent der Bevölkerung. Wie gesagt: Das war letztes Jahr, vor dem russischen Krieg gegen die Ukraine. Das Stichwort dafür ist strukturelle Armut, gegen die unsere Gesellschaft viel zu wenig unternimmt.

Vorhersage fürs Wochenende

Die goldenen Tage gehen zur Neige. Das heißt: Hecke schneiden!


TEILEN

Autor*innen

Jochen Müter ist Diplom-Journalist und Politikwissenschaftler. Er schrieb als Ghostwriter einige Autobiographien und war Chef vom Dienst bei n-tv. Seit 2017 leitet er die Campact-Redaktion. Im Blog befasst er sich mit Protestbewegungen und steuert seinen Wochenrückblick bei. Alle Beiträge

Auch interessant

Atomkraft, Montagslächeln Montagslächeln: AKW-Abschaltung Atomkraft, Energie Aus(stieg). Das wars. Corona, Menschenrechte Meine wunderbare Woche (KW 52) Atomkraft, Poesie, Weihnachten Festlich Atomkraft, Klimakrise Meine wunderbare Woche (KW 45) Corona Montagslächeln: Corona wieder da Atomkraft Meine wunderbare Woche (KW 41) Corona, Frieden Meine wunderbare Woche (KW 40) Atomkraft, Energie, Hate Speech Meine wunderbare Woche (KW 36) Ampel, Atomkraft, Energie Warum Atomkraft uns jetzt gar nicht hilft
Campact ist eine Bürgerbewegung, mit der über 3 Millionen Menschen für progressive Politik streiten. Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, wenden wir uns mit Online-Appellen direkt an die Verantwortlichen in Parlamenten, Regierungen und Konzernen. Wir schmieden Bündnisse, debattieren mit Politiker*innen und tragen unseren Protest auf die Straße: mit großen Demonstrationen und lokalen Aktionen. So treiben unsere Kampagnen sozialen, ökologischen und demokratischen Fortschritt voran - für eine Welt, in der alle Menschen in Frieden leben und ihre Freiheit gleichermaßen verwirklichen können. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen