Demokratie Wahlen Europa Montagslächeln Klimakrise LGBTQIA* AfD Rechtsextremismus Umwelt Verkehr

Montagslächeln: Seenotrettung 

Diese Woche gibt es nichts zum Lächeln, dafür zum Nachdenken.

Seenotrettung für alle
Foto: Marian Kamensky, Toonpool

Zwei Katastrophen – zwei komplett unterschiedliche Reaktionen: In der Nacht zum 14. Juni ist vor der griechischen Halbinsel Peloponnes ein Schiff mit bis zu 700 Schutzsuchenden aus Syrien, Pakistan, Afghanistan gesunken. 82 Leichen wurden geborgen, Hunderte ertranken. Schnelle Rettung – Fehlanzeige. Wenige Tage später startete das U-Boot „Titan“ – mit dem sich fünf Männer für 250.000 Dollar pro Person das Wrack der Titanic ansehen wollten. Nachdem das Gefährt als vermisst gemeldet wurde, wurden zahlreiche Kräfte für deren Rettung mobilisiert – worauf auch Karikaturist Marian Kamensky anspielt. 

Menschenleben gehören gerettet, und zwar alle – unabhängig von seinem finanziellen Status. In den sozialen Netzwerken häufen sich Vorwürfe, dass hier mit zweierlei Maß gerettet wird. Der Postillion, ein Sartireportal, titelte am Mittwoch: „EU-Küstenwache total baff, wie viel Aufwand man betreiben kann, um Menschen in Seenot zu retten.“

Auch die Organisation Sea-Watch kritisiert, dass nicht die gleichen Anstrengungen für die Rettung aller Menschenleben unternommen werden. Außerdem fordert sie auf WeAct, der Petitionsplattform von Campact, dass Schiffbruch lückenlos aufgeklärt und Seenotrettung endlich entkriminalisiert werden muss

Seit Anfang des Jahres sind bereits über 1.000 Menschen auf der Flucht über das Mittelmeer ertrunken. Das humanitäre Totalversagen der EU und ihrer Mitgliedsstaaten macht zivile Seenotrettung auf dem Mittelmeer unverzichtbar. Doch statt dieses Unterfangen mit voller Kraft zu unterstützen, plant FDP-Verkehrsminister Wissing, den zivilen Rettungsorganisationen auch noch Steine in den Weg zu legen. Fordere jetzt auf WeAct, der Petitionsplattform von Campact: Seenotrettung darf nicht behindert werden.

TEILEN

Autor*innen

Appelle, Aktionen und Erfolge: Darüber schreibt das Campact-Team. Alle Beiträge

Auch interessant

Europa, Montagslächeln Montagslächeln: Auf Knopfdruck Europa, Montagslächeln, Wahlen Montagslächeln: Nichtwähler und Rechtspopulisten bei der Europawahl Bayern, Klimakrise, Montagslächeln Montagslächeln: Habeck besucht Fluten in Bayern Demokratie, Montagslächeln Montagslächeln: Das Grundgesetz läuft und läuft FDP, Montagslächeln, SPD Montagslächeln: Rentenlift Medien, Menschenrechte, Montagslächeln, Rechtsextremismus Montagslächeln: Presse und Politik FDP, Montagslächeln, Soziales Montagslächeln: Wirtschaftswende AfD, Medien, Montagslächeln Montagslächeln: TV-Duell Höcke vs Voigt Ampel, Die Grünen, FDP, Montagslächeln, Soziales Montagslächeln: Infight zur Kindergrundsicherung Demokratie, Klimakrise, Montagslächeln, Rechtsextremismus Montagslächeln: World Cinema
Campact ist eine Kampagnen-Organisation, mit der über 3 Millionen Menschen entschlossen für progressive Politik eintreten und unsere Demokratie verteidigen. Wenn wichtige politische Entscheidungen anstehen, starten wir Kampagnen - digital und auf der Straße. Wir schmieden breite Bündnisse und mobilisieren eine starke Bewegung für die gemeinsame Sache. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen