Campact Agrar Naturschutz Umwelt Europa Menschenrechte Demokratie Protest Montagslächeln AfD

Montagslächeln: Deutsche Bahn

Jeden Montagmorgen laden wir Dich im Campact-Blog mit einer aktuellen Karikatur zum Nachdenken ein. Thema heute: die gescheiterten Tarifverhandlungen zwischen GDL und der Deutschen Bahn.

Foto: Rabe/Toonpool

Die Lokführergewerkschaft GDL hat die Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn für gescheitert erklärt. GDL-Chef Claus Weselsky kündigte an, die Gewerkschaft werde den Bahnverkehr erneut bestreiken. Genaue Termine für mögliche Warnstreiks nannte er nicht. Mit Blick auf die Winterferien forderte die Bahn die GDL auf, den Reisenden zumindest über Weihnachten Sicherheit zu geben.

Matthias Flieder 49-Euro-Ticket: Trotz Fortsetzung am Ende?

Bundesregierung und Ministerpräsident*innen sind sich einig: Das 49-Euro-Ticket ist eine super Idee und soll auch in 2024 fortgeführt werden. Uneinig sind sich beide Seiten aber bei der Finanzierung – und das hat Folgen.

Mehr erfahren

Kernpunkt der Tarifverhandlungen ist die Forderung der GDL nach einer Arbeitszeitverkürzung für Schichtarbeiter von 38 auf 35 Stunden pro Woche bei vollem Lohn. Bahn-Personalvorstand Seiler hält diese Forderung für unerfüllbar – auch mit Blick auf den Fachkräftemangel. Außerdem fordert die GDL 555 Euro mehr im Monat sowie einen Inflationsausgleich bei einer Laufzeit von einem Jahr.

Sicher, Streikrecht ist ein wichtiges Gut: Doch gerade für all die Menschen, die auf die Bahn angewiesen sind, sind die Streiks fatal. Denn trotz aller Probleme auf der Schiene nutzen immer mehr Menschen die Bahn. Für das Jahr 2023 rechnet der Konzern mit rund 155 Millionen Fahrgästen, allein in den eigenen ICE- und IC-Zügen. Auch das 49-Euro-Ticket ist ein Erfolgsprojekt: Rund zehn Millionen Menschen nutzen das Ticket – acht bis zehn Prozent davon sind vorher nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren.

TEILEN

Autor*innen

Appelle, Aktionen und Erfolge: Darüber schreibt das Campact-Team. Alle Beiträge

Auch interessant

Montagslächeln, Protest Montagslächeln: Ganz unten AfD, Montagslächeln Montagslächeln: Werteunion FDP, Montagslächeln Montagslächeln: Kurzschluss oder FDP Montagslächeln, Verkehr Montagslächeln: Streikwelle Bahn, Montagslächeln, Protest Montagslächeln: Stürmische Zeit AfD, Montagslächeln, Protest Montagslächeln: Gegenwind AfD, Montagslächeln, Rechtsextremismus Montagslächeln: Vertreibungsplan Agrar, Montagslächeln Montagslächeln: Trittbrettfahrer AfD, Montagslächeln, Rechtsextremismus Montagslächeln: AfD-Oberbürgermeister Menschenrechte, Montagslächeln Montagslächeln: 75 Jahre Menschenrechtserklärung
Campact ist eine Bürgerbewegung, mit der über 3 Millionen Menschen für progressive Politik streiten. Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, wenden wir uns mit Online-Appellen direkt an die Verantwortlichen in Parlamenten, Regierungen und Konzernen. Wir schmieden Bündnisse, debattieren mit Politiker*innen und tragen unseren Protest auf die Straße: mit großen Demonstrationen und lokalen Aktionen. So treiben unsere Kampagnen sozialen, ökologischen und demokratischen Fortschritt voran - für eine Welt, in der alle Menschen in Frieden leben und ihre Freiheit gleichermaßen verwirklichen können. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen