Feminismus Globale Gesellschaft Wahlen Energie WeAct AfD Rechtsextremismus Digitalisierung Soziale Medien Trump

Montagslächeln: AfD-Parteitag

Jeden Montagmorgen laden wir Dich im Campact-Blog mit einer aktuellen Karikatur zum Nachdenken ein. Thema heute: der AfD-Parteitag in Essen.

Die Karikatur "AfD-Parteitag" von Kostas Koufogiorgos.
Quelle: Kostas Koufogiorgos / toonpool

Am vergangenen Wochenende fand von Freitag bis Sonntag der AfD-Parteitag in der Grugahalle in Essen statt. Die Karikatur von Kostas Koufogiorgos zeigt, was die Mitglieder möglicherweise alles an der Garderobe des Parteitags abgeben konnten: Hüte, Mäntel – und Schafspelze, die sich manche Parteimitglieder vielleicht überstreifen, um harmloser zu wirken, als sie sind. Es hatte im Vorfeld Unstimmigkeiten darüber gegeben, ob die Stadt Essen die Nutzung der Halle durch die AfD verbieten darf oder nicht. Denn es war unklar, ob es eventuell zu strafbaren Äußerungen kommen könnte.

Was wiederum sehr klar war: Es wird Proteste rund um den AfD-Parteitag geben. Zehntausende Menschen fuhren aus ganz Deutschland nach Essen, um gegen die AfD und gegen Rechtsextremismus zu demonstrieren. Ein breites Bündnis aus Parteien, Verbänden, Gewerkschaften und Anti-Rechts-Initiativen hatte zu dem Protest mobilisiert. Auch Campact gehört zu diesem Bündnis. In einer Bildergalerie haben wir die besten Bilder des Demo-Wochenendes gesammelt.

Externer Inhalt von Flickr: Mit einem Klick kannst Du Dir die Bildergalerie ansehen. Lies mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Bilder findest Du auf dem flickr-Account von Campact.

Die Stadt Essen und ihre Bürger*innen setzen ein klares Zeichen gegen Rechts und signalisieren: Die AfD ist hier unerwünscht. Auch der amtierende Oberbürgermeister von Essen Thomas Kufen (CDU) nahm an den Demos teil, sowie Konzernspitzen von in Essen ansässigen Unternehmen.

Campact setzt sich gegen Rechts ein: In Bündnissen, mit Aktionen und Appellen. Abonniere den Newsletter und bleibe immer auf dem Laufenden:

Am Rande der Proteste war es auch immer wieder zu Vorfällen mit Handgreiflichkeiten gekommen. Ein AfD-Politiker soll sogar eine Demonstrantin angespuckt und einen anderen ins Bein gebissen haben. Die Protest-Aktionen selbst waren überwiegend friedlicher Natur; bei einer Blockade-Aktion soll es jedoch zu vereinzelten Angriffen auf Polizist*innen gekommen sein. Am Sonntag fuhren die Delegierten nach dem AfD-Parteitag wieder nach Hause – und die Stadt war froh, sie wieder los zu sein.

TEILEN

Autor*innen

Appelle, Aktionen und Erfolge: Darüber schreibt das Campact-Team. Alle Beiträge

Auch interessant

AfD, Rechtsextremismus Rechtsextreme treffen Rechtsextreme: „Tag des Vorfelds“ der AfD Schleswig-Holstein AfD, Feminismus Warum wir Paragraf 218 endlich abschaffen müssen Rechtsextremismus, Soziale Medien, Trump Musks X – ein profaschistisches Projekt? Rechtsextremismus, WeAct 3 Gründe, warum das Verbot von Compact richtig ist  Globale Gesellschaft, Montagslächeln, Trump Montagslächeln: Trumps Hate Feedback Europa, Rechtsextremismus Wolfsgruß, Kühnengruß, Doppeladler und Co. – So erkennst Du rechtsextreme Handzeichen Europa, Rechtsextremismus Montagslächeln: Wölfe in der EU Rechtsextremismus, Soziale Medien So erkennst Du rechte Ästhetik und Styles Rechtsextremismus Fußball-Märchen – Ein Wir wird zum Wir Ampel, Montagslächeln Montagslächeln: Ampelgehampel
Campact ist eine Kampagnen-Organisation, mit der über 3 Millionen Menschen entschlossen für progressive Politik eintreten und unsere Demokratie verteidigen. Wenn wichtige politische Entscheidungen anstehen, starten wir Kampagnen - digital und auf der Straße. Wir schmieden breite Bündnisse und mobilisieren eine starke Bewegung für die gemeinsame Sache. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen