Alltagsrassismus Allyship Antirassismus Protest Service AfD Ostdeutschland Erinnern Rechtsextremismus Montagslächeln

Alle Artikel der Kategorie Krefeld

Klimawandel Richtige Kampagne – falscher Zeitpunkt: Macht aber nichts

Kurze Zeit vor der Reaktorkatastrophe im japanischen Atomkraftwerk Fukushima hatten wir eine andere energiepolitische Kampagne gestartet: Unter dem Dach des Konsortiums Trianel haben sich bundesweit sieben Stadtwerke zusammengeschlossen, um gemeinsam ein neues Kohlekraftwerk zu finanzieren. Über eine Milliarde Euro wollen die kommunalen Unternehmen investieren, mit der Folge, dass das Kraftwerk noch für die nächsten Jahrzehnte […]

Mehr erfahren
Klimawandel ÜWAG Fulda schickt Bürgerfragen zurück – die machen Aktionen

Am Mittwoch Vormittag kam die Email rein: Günter Bury, der Vorstand der kommunalen Überlandwerk Fulda AG, sozusagen das Stadtwerk von Fulda und Umgebung, blockiert Bürger/innen-Emails. Obwohl er nur einmal am Tag die neuen Unterschriften unter den Appell bekommt, ließ der Stadtwerke-Chef die Emails blockieren, um die Kritik an seinem Kohlekurs auszublenden. Im Konsortium der sieben […]

Mehr erfahren
Klimawandel Mehr Fragen als Antworten: Steigt Ulm aus dem Kohlekraftwerk Krefeld aus?

Morgen soll in Ulm unser erstes Vernetzungstreffen im Rahmen der Stadtwerke-Kampagne stattfinden – damit Campact-Aktive gemeinsam mit Gruppen den Stadtwerken über lokale Aktionen zeigen: Wir Bürger/innen wollen nicht noch auf Jahrzehnte mit klimaschädlichem Kohlestrom versorgt werden! Die Stadtwerke sollen raus aus der Kohlekraft und das Kohlekraftwerk in Krefeld aufgeben! Am Nachmittag vorher verbreitet jetzt der […]

Mehr erfahren
Klimawandel Keine Kohle für Kohle: Stadtwerke raus aus der Kohlekraft

Inzwischen haben es selbst die meisten der vier großen Energiekonzerne eingesehen: Kohlekraft ist eine unwirtschaftliche Dinosaurier-Technologie. Einige neue Kohlekraftwerke haben sie in den vergangenen Jahren auf den Weg gebracht – aber zur Zeit kippen die meisten ihrer klimaschädlichen Vorhaben. Doch ausgerechnet bundesweit sieben Stadtwerke wollen derzeit in Krefeld einen neuen Kohlemeiler bauen – mit über […]

Mehr erfahren
Klimawandel Dachau steigt aus: Keine Beteiligung an Kohlekraftwerken

Das Ergebnis ist eindeutig und doch denkbar knapp: In einem Bürgerentscheid haben sich gestern 62 Prozent der Dachauer Bürger/innen für den Ausstieg ihrer Stadtwerke aus den Kohlekraftwerken in Lünen und Krefeld entschieden. Zwar ist die Ablehnung der Kohlekraft eindeutig, doch wurde das Quorum, mit dem der Entscheid rechltich bindend wurde, nur um knapp 300 Stimen […]

Mehr erfahren
Klimawandel Dachau entscheidet am Sonntag: Stadtwerke mit Ökostrom oder mit Klima-Killern?

Bayern dürfen mehr: Am Sonntag stimmen die Bürger/innen in Bayern darüber ab, in welchen Kneipen, Cafés und Restaurants in Zukunft geraucht werden darf, weil ein Bürgerbegehren die nötige Unterschriftenzahl gesammelt hat. Und Bayern in Dachau dürfen noch mehr: In der 40.000-Einwohner-Stadt entscheiden die Wahlberechtigten zudem, ob die komunalen Stadtwerke ihre Beiteiligungen an den Kohlekraftwerken in […]

Mehr erfahren
Klimawandel NRW-Grüne feiern Kohlekröte – doch dürfen sie nicht schlucken!

Fast alle Politiker/innen der Grünen versuchen sie zu beruhigen, als sie sich auf den Weg in den Konferenzsaal des Parteitags machen. Einige streicheln der Kohlekröte über die Schnautze, andere reden ihr gut zu. Aber immer wieder fängt sie an zu quaken und knurren und springt auf die erschreckten Delegierten zu: Auf dem Weg zu ihrer […]

Mehr erfahren
Klimawandel Für Kohlekraftwerke muss die Ampel rot bleiben – Aktion in Düsseldorf

Kurz vor den Politiker/innen kommen die Regenwolken. Zwar sind Kröten Amphibien, aber unsere Kohle-Kröte wartet doch lieber unter dem Vordach des Düsseldorfer Kongresszentrums – gemeinsam mit ihren kleinen essbaren Artgenossen aus Weingummi. Sie wartet darauf ob sie wohl geschluckt werden wird, wenn heute SPD und Grüne mit Vertreter/innen der FDP zusammentreffen, um über eine mögliche […]

Mehr erfahren
Campact ist eine Bürgerbewegung, mit der über 3 Millionen Menschen für progressive Politik streiten. Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, wenden wir uns mit Online-Appellen direkt an die Verantwortlichen in Parlamenten, Regierungen und Konzernen. Wir schmieden Bündnisse, debattieren mit Politiker*innen und tragen unseren Protest auf die Straße: mit großen Demonstrationen und lokalen Aktionen. So treiben unsere Kampagnen sozialen, ökologischen und demokratischen Fortschritt voran - für eine Welt, in der alle Menschen in Frieden leben und ihre Freiheit gleichermaßen verwirklichen können. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen