AfD Rechtsextremismus Feminismus Demokratie Digitalisierung Lobbyismus WeAct Ampel Europa Wahlen

Eil-Aktion: Kein Zurück zum Gemauschel – Nebeneinkünfte sollen veröffentlicht werden.

Unser Erfolg vom Juni ist in Gefahr! Der Bundestag könnte bei seiner ersten Sitzung am 18. Oktober die vor der Sommerpause verabschiedete verschärfte Veröffentlichungspflicht der Politiker-Nebeneinkünfte wieder rückgängig machen. Die Neuregelung muss als Teil der Geschäftsordnung bestätigt werden. Mit ihr erhalten wir Bürger endlich wichtige Informationen, mit denen wir Lobbyisten im Parlament identifizieren können. (Mehr […]

Unser Erfolg vom Juni ist in Gefahr! Der Bundestag könnte
bei seiner ersten Sitzung am 18. Oktober die vor der
Sommerpause verabschiedete verschärfte
Veröffentlichungspflicht der Politiker-Nebeneinkünfte
wieder rückgängig machen. Die Neuregelung muss als Teil
der Geschäftsordnung bestätigt werden. Mit ihr erhalten wir
Bürger endlich wichtige Informationen, mit denen wir Lobbyisten im Parlament
identifizieren können. (Mehr im 5-Minuten-Info)

Die Union hatte schon im Juni angekündigt, veränderte Mehrheiten nach
der Wahl zu nutzen, um die verschärfte Veröffentlichungspflicht zu
kippen. Zusammen mit FDP und einigen SPD-Abgeordneten könnte sie die
ausreichende Mehrheit dazu bekommen. Doch die Abgeordneten werden dies
nur wagen, wenn sie sich unbemerkt von der Öffentlichkeit wähnen.
Deswegen starten wir jetzt eine neue E-Mail-Aktion:

Schicken Sie die Aktions-E-Mail an die Abgeordneten von Union und SPD
aus Ihrem Wahlkreis! Fordern Sie die Abgeordneten auf, sich hinter
die beschlossenen Regelungen zu stellen. Ein Zurück zum Gemauschel
darf es nicht geben!

Ihre Stimme als BürgerIn aus dem Wahlkreis hat besonderes Gewicht.
Nutzen Sie sie!

Zur Aktion!

TEILEN

Autor*innen

Christoph Bautz ist Diplom-Biologe und Politikwissenschaftler. Er gründete 2002 gemeinsam mit Felix Kolb die Bewegungsstiftung, die Kampagnen und Projekte sozialer Bewegungen fördert. 2004 initiierte er mit Günter Metzges und Felix Kolb Campact. Seitdem ist er Geschäftsführender Vorstand. Zudem ist er Mitglied des Aufsichtsrats von WeMove, der europaweiten Schwesterorganisation von Campact, sowie der Bürgerbewegung Finanzwende. Alle Beiträge

Auch interessant

Nebeneinkünfte Mehr Transparenz mit großen Lücken CDU, Nebeneinkünfte Ein großer Schritt für die Union CDU, Nebeneinkünfte Nebeneinkünfte: Wir dulden keinen Aufschub! CDU, Nebeneinkünfte Fall Steinbrück muss Konsequenzen haben! Nebeneinkünfte Nebeneinkünfte: Entscheidung vertagt Nebeneinkünfte Politiker-Nebeneinkünfte heute wieder Thema Nebeneinkünfte Bundestag schiebt Transparenz bei Nebeneinkünften auf die lange Bank Nebeneinkünfte Erfolg: Schummel-Regel zu Nebeneinkünften vorerst zurückgenommen Nebeneinkünfte Achtung: Nebeneinkünfte-Aktion in Berlin morgen schon um 7:30 Uhr Nebeneinkünfte Nebeneinkünfte: Politik drückt sich weiter um klare Ansage herum.
Campact ist eine Kampagnen-Organisation, mit der über 3 Millionen Menschen entschlossen für progressive Politik eintreten und unsere Demokratie verteidigen. Wenn wichtige politische Entscheidungen anstehen, starten wir Kampagnen - digital und auf der Straße. Wir schmieden breite Bündnisse und mobilisieren eine starke Bewegung für die gemeinsame Sache. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen