· von
mal gelesen · Kommentare deaktiviert für Springer kneift schon vor Kampagnenstart! · Artikel kommentieren

Springer kneift schon vor Kampagnenstart!

5-Minuten-Info

Ob der Chef des Springer-Verlags, Mathias Döpfner, davon Wind bekommen hat, dass wir am Freitag mit unserer Kampagne „BILD auf allen Kanälen“ starten wollten, um gegen die Übernahme von ProSiebenSat.1 zu mobilisieren? Wir hatten alles vorbereitet: fleißig recherchiert, formuliert und programmiert, dazu Dutzende Fernseher für eine Auftakt-Aktion vor dem Springer-Verlag in Berlin geborgt. Dann heute morgen die Pressemitteilung des Verlags, der zufolge Springer seine Übernahme-Pläne aufgibt. Der Verlag begründete dies mit „zahlreichen wirtschaftlichen und juristischen Unsicherheiten eines möglichen Klageweges oder eines möglichen Ministererlaubnisverfahrens“.

Dabei hatte es in den letzten Tagen nicht schlecht für den Verlag ausgesehen. Unionspolitiker rieten zur Ministererlaubnis, die für die Rundfunkaufsicht zuständigen Landesmedienanstalten signalisierten gestern die Bereitschaft, der Übernahme doch noch den Boden zu bereiten.

Wir freuen uns unterdessen, dass Springer von seinen Plänen Abstand genommen hat. Mit der „Bild“-Zeitung und den Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe hätte der Verlag eine Meinungsmacht erhalten, die für die Demokratie unverträglich gewesen wäre. Der Rückzug ist ein Sieg für die Medien- und Meinungsviefalt! Ein wenig Pathos gönnen wir uns heute.

Hier noch der kleine Film, den wir für die Kampagne vorbereitet hatten (Einfach auf „weiter“ klicken und es geht los) :

Falls Sie hier nichts sehen können, müssen Sie zunächst einen Shockwave-Player installieren: Zu finden hier

Kommentare sind geschlossen.