· von
mal gelesen · Kommentare deaktiviert für Atom: Online-Aktion „Unicredit – Finger weg vom Atomgeschäft“ gestartet · Artikel kommentieren

Atom: Online-Aktion „Unicredit – Finger weg vom Atomgeschäft“ gestartet

Vor wenigen Wochen haben wir einen großen Erfolg errungen: Nach unserem Protest zog sich die HypoVereinsbank aus der Finanzierung zweier Atomreaktoren im bulgarischen Belene zurück. Die HypoVereinbank ist ein Tochterunternehmen der italienischen Unicredit-Bank.

In Folge des Protests will der Vorstandschef der Unicredit Alessandro Profumo jetzt grundsätzlich entscheiden, ob die Bankengruppe Atomenergie finanziert. Dies hat weitreichende Folgen: Die Bank ist der größte Finanzmarktakteur in Osteuropa, wo derzeit etliche neue Reaktoren in Planung sind. Die Gelder der Unicredit sind dafür von großer Bedeutung. Nächste Woche diskutiert der Vorstand erstmals darüber.

Profumo hat sich in Italien das Image eines guten, gesellschaftlich verantwortungsvollen Bankers erarbeitet. Als vergangene Woche unsere italienischen Freunde eine Protestwelle per E-Mail starteten, reagierte er bereits nervös. Jetzt wollen wir die nächste Welle starten! Partner in weiteren europäischen Ländern wollen folgen.

Schicken Sie dem Unicredit-Chef Profumo eine Protest-Mail! zur Aktion

Kommentare sind geschlossen.