Aktionstour: Seehofer nimmt am 28.8. an unserer Diskussionsrunde in München teil

Es sind noch knapp zwei Wochen bis zum Start unserer Aktionstour: Dort, wo Landwirtschaftsminister Seehofer im bayerischen Wahlkampf auftritt, werden wir ein bundesweites Verbot des Gen-Mais MON810 fordern. Die Tour lässt Seehofer nicht kalt: Vorgestern hat er zugesagt, beim ersten Tourstopp am 28. August vor dem Münchner Hofbräukeller mit uns öffentlich zu diskutieren – ein…

Es sind noch knapp zwei Wochen bis zum Start unserer Aktionstour: Dort, wo Landwirtschaftsminister Seehofer im bayerischen Wahlkampf auftritt, werden wir ein bundesweites Verbot des Gen-Mais MON810 fordern. Die Tour lässt Seehofer nicht kalt: Vorgestern hat er zugesagt, beim ersten Tourstopp am 28. August vor dem Münchner Hofbräukeller mit uns öffentlich zu diskutieren – ein schöner Erfolg!

Seehofer im bayerischen Wahlkampf unter Druck zu setzen, erweist sich als gute Strategie: Gentechnik ist unpopulär in Bayern. Und die CSU in der Defensive. Deshalb hat Seehofer schon letzte Woche eine erste Kehrtwende hingelegt: Auf einmal will er sich in Brüssel doch dafür einsetzen, dass Mitgliedsstaaten EU-weit zugelassene Gentech-Pflanzen einfacher verbieten können (siehe Blog-Eintrag unten). Jetzt haben wir eine Chance, ihm auch ein Verbot des Gen-Mais MON810 abzuringen.

Die Unterstützung für die Tour ist überwältigend. Über 100 Campact-Aktive haben sich aus den Orten, die wir besuchen, bei uns gemeldet, um die Aktionen vor Ort mit zu organisieren und zu gestalten. Hunderte Campact-Aktive ermöglichen die Tour mit ihren Spenden. Und schon fast 22.000 Menschen haben eine Aktionspostkarte an Seehofer unterzeichnet. Wir bedanken uns ganz herzlich!

0 Kommentare

Veröffentlicht von Günter Metzges

Dr. Günter Metzges, Jahrgang 1971, ist Politikwissenschaftler und Erwachsenenpäda­goge. Mitgründer von Campact und MItglied im dreiköpfigen geschäftsführenden Vorstand. Vorher: Gründung des Ökologischen Zentrums in Verden/Aller und Mitwirkung in verschiedenen politischen Kampagnen. 2000-2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Internationale und Interkulturelle Studien (InIIS) an der Universität Bremen. Dissertation: „NGO-Kampagnen und ihr Einfluss auf internationale Verhandlungen“ (Nomos Verlag, 2006).