· von
mal gelesen · Kommentare deaktiviert für Helfen Sie uns! Teilen Sie uns mit, wenn Ministerin Aigner in Ihrer Region auftritt! · Artikel kommentieren

Helfen Sie uns! Teilen Sie uns mit, wenn Ministerin Aigner in Ihrer Region auftritt!

Die Zeit drängt: Bereits im April soll die Aussaat des Gen-Mais MON810 beginnen, der einzigen bisher bei uns kommerziell angebauten Gentechnik-Pflanze. Jetzt muss Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner für ein sofortiges Verbot von MON810 sorgen und damit die Aussaat des Gen-Mais verhindern.

Mit einer Aktionstour möchten wir Ilse Aigner unter Druck setzen: Dort, wo Frau Aigner in den nächsten Wochen öffentlich auftritt, werden wir schon da sein. Eine große, rückwärts laufende Digitaluhr zeigt der Ministerin, wie viel Zeit ihr noch für ein Anbauverbot bleibt. Davor steht eine große Aigner-Puppe auf Stelzen, umringt von Bürger/innen. Der Ministerin wollen wir ein überdimensionales Verbotsschild übergeben.

Wir benötigen Ihre Unterstützung: Wo tritt Ministerin Aigner in den nächsten Wochen öffentlich auf? Wir suchen zunächst nach Terminen bis zum 5. April, im gesamten Bundesgebiet. Helfen Sie uns! Wenn Sie von einem öffentlichen Auftritt Ilse Aigners in Ihrer Region erfahren, dann informieren Sie uns darüber per Email an info@campact.de

Nur gemeinsam können wir den Gen-Mais stoppen!

Veröffentlicht von

Dr. Günter Metzges, Jahrgang 1971, ist Politikwissenschaftler und Erwachsenenpäda­goge. Mitgründer von Campact und MItglied im dreiköpfigen geschäftsführenden Vorstand. Vorher: Gründung des Ökologischen Zentrums in Verden/Aller und Mitwirkung in verschiedenen politischen Kampagnen. 2000-2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Internationale und Interkulturelle Studien (InIIS) an der Universität Bremen. Dissertation: „NGO-Kampagnen und ihr Einfluss auf internationale Verhandlungen“ (Nomos Verlag, 2006).

Kommentare sind geschlossen.