· von
mal gelesen · Kommentare deaktiviert für Mehr Fragen als Antworten: Steigt Ulm aus dem Kohlekraftwerk Krefeld aus? · Artikel kommentieren

Mehr Fragen als Antworten: Steigt Ulm aus dem Kohlekraftwerk Krefeld aus?

Morgen soll in Ulm unser erstes Vernetzungstreffen im Rahmen der Stadtwerke-Kampagne stattfinden – damit Campact-Aktive gemeinsam mit Gruppen den Stadtwerken über lokale Aktionen zeigen: Wir Bürger/innen wollen nicht noch auf Jahrzehnte mit klimaschädlichem Kohlestrom versorgt werden! Die Stadtwerke sollen raus aus der Kohlekraft und das Kohlekraftwerk in Krefeld aufgeben!

Am Nachmittag vorher verbreitet jetzt der Pressesprecher der Stadtwerke Ulm, Bernd Jünke, in einem Telefonat, dass die SWU morgen erklären wollten, dass in Krefeld ein Gas- und kein Kohlekraftwerk gebaut wird. Die Erklärung soll aber nur die Stadtwerke Ulm betreffen – die immerhin einen Anteil von einem Viertel an der Planungsgesellschaft halten.

Keine Kohle für Kohle

Noch wirft die Ankündigung mehr Fragen auf, als sie Antworten gibt: Die anderen sechs Stadtwerke sind nicht mehr zu erreichen, um das zu bestätigen – und beim Konsortium Trianel heißt es, die Stadtwerke müssten auf einer Versammlung gemeinsam entscheiden. Schert Ulm jetzt alleine aus? Oder handelt es sich nur um eine Ankündigung, um das Image aufzupolieren?

Wir sind gespannt, was morgen passiert!

Kommentare sind geschlossen.