AfD Feminismus Digitalisierung Globale Gesellschaft Rechtsextremismus Soziale Medien Trump Allyship Service Soziales

Keine Bierversuche – Brauer warnen vor Fracking

Die deutschen Bierbrauer warnen: Erdgas-Förderung mit der Fracking-Methode gefährdet das Bier aus Deutschland. In einem heute von der Bild-Zeitung veröffentlichten Brief des Deutschen Brauer-Bundes an die Bundesregierung heißt es: Die bislang von der Bundesregierung vorgesehenen Gesetzesänderungen reichen nicht aus, um die erforderliche Sicherheit für die Trinkwasserversorgung sicherzustellen und den Anforderungen an das Reinheitsgebot für Bier […]

Die deutschen Bierbrauer warnen: Erdgas-Förderung mit der Fracking-Methode gefährdet das Bier aus Deutschland. In einem heute von der Bild-Zeitung veröffentlichten Brief des Deutschen Brauer-Bundes an die Bundesregierung heißt es:

Die bislang von der Bundesregierung vorgesehenen Gesetzesänderungen reichen nicht aus, um die erforderliche Sicherheit für die Trinkwasserversorgung sicherzustellen und den Anforderungen an das Reinheitsgebot für Bier Rechnung zu tragen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der Brauer-Verband sowie einzelne Brauereien gegen Fracking aussprechen. Sie fürchten, dass der bei dieser Förder-Methode in den Boden gepresste Chemikalien-Mix ihren wichtigsten Rohstoff verunreinigt: das Brauwasser.

Der aktuelle Brief der Brauer hat die Öffentlichkeit nun bis weit über das Lager der Umwelt- und Klimaschützer hinaus aufgerüttelt. Für alle Kritiker, die sich Sorgen um ihr Trinkwasser machen, ist das eine gute Nachricht. Denn wenn klar wird, dass Fracking die Reinheit des deutschen Biers bedroht, geht das Thema selbst den sprichwörtlichen Stammtisch etwas an. Es rückt den Menschen ganz nah – bis ins eigene Glas im Biergarten.

Fracking ist eine Hochrisiko-Technologie, der die Bundesregierung nun in Deutschland den Weg ebnen will. Bloß der Widerstand zahlreicher Bürgerinnen und Bürger hat die Koalition so verunsichert, dass sie ihren eigenen Entwurf drei Mal wieder von der Tagesordnung des Kabinetts genommen hat. In wenigen Tagen ist für die Regierung die letzte Chance, das Gesetz einzubringen, so dass es noch vor der Bundestagswahl verabschiedet werden kann. Wer das verhindern möchte, kann ganz einfach dabei mithelfen – und den Appell gegen Fracking unterzeichnen.

TEILEN

Autor*innen

Appelle, Aktionen und Erfolge: Darüber schreibt das Campact-Team. Alle Beiträge

16 Kommentare

Kommentare sind geschlossen
  1. Cand.-Ing. A. Röck: Die 5 Säulen des dt. Stromes 2050:
    |||50-80 % Windstrom ||| 20 % Photovoltaik ||| 53 % jederzeit zuschaltbare Ströme ( 8-11 % Biogas, Biomasse 15 %, Erdgas 25 % geht aber in 60 J. aus, 3 – 4 % Strom aus Geothermie ||| Lastmanagement ||| Pumpwasser-Speicher-Werke (PSW) |||.
    I) Wir brauchen Biomasse-Anlagen (Holz, Stroh), weil sie jederzeit zuschaltbar sind bei Wind- u. Sonnenflauten; leider lässt man sie Tag u. Nacht laufen! Das muss aufhören! In Tschechien dürfen sie, ebenso Biogas-Anlagen, nur in der Spitzenlastzeit laufen.
    Dann muss die Wirtschaftlichkeit eben mit höherer Vergütung gesichert werden, ebenso bei Gas-KW !
    * Holz-Bilanz: Es wachsen in Dtl. nur 75 Mio m³ Holz/ J. nach; Stroh ist etwas teurer, benötigt dann eben auch etwas mehr Vergütung je kWhel! Warum auch nicht? Schon schreit die FDP ! (Sie braucht das Geld, weil sie den Hoteliers die Umsatzsteuer gesenkt hat!) II) Überbrückungs-Strom darf teurer sein, ebenso aus PSW (Pumpwasser-Speicher-Werke); er wird ja an der Börse ohnehin aufgrund der Spitzenlast von 11- 16 Uhr gut bezahlt.
    III) Die FDP- Knappheits-Falle: Mit der FDP gäbe es kein EEG, also keine Regenerativen! Nicht mal die High Tech- WindKraftAnlagen (WKA) hätten wir, die seit 2008 mit super großen Rotoren (82- 126 m Durchmesser Strom spottbillig zu 2,0 bis 2,8 Cent/ kWhel erzeugen; Und: Euch bleibt gleich die Luft weg (!): seit Aug. 2012 gibt’s den Siemens Rotor mit 154 m!
    IV) AUDI erzeugt (eig. Angaben) seit Aug. 2012 Wasserstoff per Elektrolyse mit 4 eigenen WKA spottbillig zu 2,0 Cent/ kWh.
    V) Mit der Anti-ÖKO-FDP hätten wir in 20 Jahren nur noch die letzten 100.000 Tonnen Öl u. Erdgas u. die letzten 1000 Tonnen Uran 235, für den x- fachen Preis !
    VI) FDP- Massenverelendung: Keiner von uns Kleinen könnte noch Heizung u. Mobilität bezahlen! Das ist FDP! Also: Abwählen im Sept. 2013!
    VII) Das FDP-******* predigt stets, die Produktion u. die Energie dafür müsse billig sein; nun ist Windstrom spottbillig geworden, nun lehnen sie WKA ab ! Warum? Weil Windstrom ihrer Klientel, d.h., den 4 Strom-Oligarchen Konkurrenz macht ! Für mich sind das nur noch Verbrecher, die das Volk belügen, fern jeder nationalen Verantwortung!
    VIII) FDP- FRACKING- GAS! Den blitzsauberen Windstrom will die FDP NICHT (!) aber sie stimmte sofort der Gas-Förderung per Fracking zu!
    IX) Unser Trinkwasser u. daraus das Bier- Reinheitsgebot ist gefährdet mit der FDP !
    X) Wie der Dümmste sieht, geht es der FDP NUR darum, die Strom-Verkaufspreise für die Großen (E.ON, RWE, EnBW, Vattenfall) hoch zu halten, d.h., die regenerative Konkurrenz klein zu halten!
    Conclusio: Die FDP + CDU-Öttinger (EU- Energie-Kommissar) wollen das glatte Gegenteil, als sie sagen: Sie wollen offensichtlich hohe Strompreise für die Oligarchen!
    XI) Was halten Sie, liebe Leser, von dem EU-CDU-Öttinger, der uns jede Woche warnt, „Sie müssen alle wissen, die Regenerativen sind teuer“ ? Dieser Volksbelügner gehört in die FDP, denn er weiss doch bestens, wenn wir die Regenerativen nicht ausbauen, nur dann wird es unmenschlich absolut teuer wegen dem Zuendegehen der Fossilen. Auch er will uns also in die totale VERKNAPPUNGS-FALLE tappen lassen- also ebenso ein Verbrecher am Volk! ABWÄHLEN im Sept. 2013 ! 6.6.2013, A. Röck

Auch interessant

Energie, Lobbyismus Siemens Energy: Regierungsberatung muss unabhängig sein Energie, WeAct Erfolg: Berlin kauft Fernwärme von Vattenfall Energie, Service 10 praktische Tipps zum Energiesparen Energie, Lobbyismus Der Heizungsstreit ist ein Lehrstück über Lobbyismus Energie, Klimakrise Heizungsgesetz: Was Du jetzt wissen musst Atomkraft, Energie, Erfolg Aus(stieg). Das wars. Ampel, Energie, Lobbyismus Gas ist unsexy! Appell, Energie Neuer Appell: Heizen muss klimafreundlich und bezahlbar sein! Energie, Menschenrechte, Soziales Meine wunderbare Woche (KW 46) Appell, Energie, FDP Neuer Appell: Fracking-Pläne stoppen!
Campact ist eine Kampagnen-Organisation, mit der über 3 Millionen Menschen entschlossen für progressive Politik eintreten und unsere Demokratie verteidigen. Wenn wichtige politische Entscheidungen anstehen, starten wir Kampagnen - digital und auf der Straße. Wir schmieden breite Bündnisse und mobilisieren eine starke Bewegung für die gemeinsame Sache. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen