· von
mal gelesen · 12 Kommentare · Artikel kommentieren

1.000.000 Menschen – ein Schwarm mit Biss

Heute früh war es soweit: Wir sind eine Million! Eine Million Menschen, die sich in den Campact-Newsletter eingetragen haben, um aktiv zu werden. Eine Million Menschen, die sich entschieden haben: Ich mische mich ein.

Fischschwarm_600x225-Fan-werden

Wir sind glücklich, dass die Campact-Idee so gezündet hat. Wenn ich die vergangenen Jahre Revue passieren lasse, dann gewinne ich den Eindruck: Gemeinsam bewirken wir was! Wenn Menschen aus ganz Deutschland von Politiker/innen fordern, die Wasserversorgung nicht zu privatisieren. Wenn sich tausende Menschen Gärten zu Grill-Demos treffen und Transparente gegen Massentierhaltung malen. Wenn Hunderttausende die Straßen gegen Atomkraft füllen. Wenn Campact-Aktive massenhaft zum Telefonhörer greifen und mit Politiker/innen über das Steuerabkommen mit der Schweiz diskutieren: Dann werden AKWs abgeschaltet und Agrarfabriken nicht gebaut. Dann wird Wasser nicht privatisiert und das ungerechte Steuerabkommen einkassiert. Eine kraftvolle Gegenmacht zu den großen Lobbyisten von BASF, Nestlé, RWE und Co. ist entstanden.

Wofür steht Campact für Dich persönlich? Setze Deine Antwort als öffentliche Kurznachricht über unsere Seite ab. So machst Du die Campact-Idee noch weiter bekannt – und gemeinsam machen wir sie zur Top-Story im Internet. Versende jetzt Deine Kurznachricht. Hier siehst Du eine kleine Auswahl:


Herzlichen Dank für das Vertrauen, für Deine Unterstützung, für Dein Engagement – und einfach, dass Du mit dabei bist. Die Energiewende retten, das Freihandelsabkommen mit den USA kippen, für eine andere Agrarpolitik sorgen, weiter den bundesweiten Volksentscheid anstreben – dieses Jahr haben wir viel vor. Gemeinsam schaffen wir das!

Herzlich

Christoph Bautz und das ganze Campact-Team

12 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Wer gibt Tieren eine Stimme die in der Politik auch gehört wird, wenn nicht Wir.
    Antibiotika, Gentechnik und Pestizide im essen nur damit Konzerne reicher werden, wer will das denn ? Gruß an die anderen 999.999 !

  2. Das ist eine gute Nachricht zu Beginn des neuen Jahres! Ich freue mich schon auf die 2. Millionen.
    Campact gibt uns Bürgern die Möglichkeit sich aktiv einzumischen und den Politikern und Lobbyisten Paroli zu bieten. Je mehr wir sind, desto mehr Gewicht bekommt unsere Einmischung und wir können nicht mehr so leicht überhört werden. Also einfach weitermachen!

  3. Eine Postkarte genügt und man kann von den vier Stromlobyisten weg und zu einem Öko- Stromanbieter wechseln. Wir haben es selbst in der Hand, die GROßEN (noch) zum Umdenken zu bewegen.
    WICHTIG Adresse :Sonnenseite. com

  4. Ihr habt ein großen Beitrag für die Menschen geleistet und unser größtmöglichen Respeckt verdient. Ich werde euch weiterhin unterstützen und andere von Compact Initiativen berichten, auf das es 2.000.000 Menschen werden.

  5. Eine Million ist gut, sehr gut! – aber kein Grund sich darauf auszuruhen. Kurz darüber freuen -ja, stolz sein – ok, aber jetzt den Schwung mitnehmen und zur APO werden. Denn es wartet noch ein Haufen Arbeit und dabei immer daran denken, dass „Die“ weitermachen und alle Register ziehen werden. Beispiel: Merkel hat sich mit Obama verabredet, und es scheint mir, die Merkel hat sich mit ihm so verabredet, als wenn nichts gewesen wäre.
    Viele Grüße

  6. Der Bundestagabgeordnete Herr Dr. Ernst Dieter Roßmann (SPD/Elmshorn/Kreis Pinneberg)
    hat mich auf der Spamliste gestellt, nachdem ich Ihn mehrere Infomails von Campakt und dem
    Solarförderverein Deutschland mit Kommentaren(Ich bin nicht beleidigend gewesen, aber in der
    Sache klar und deutlich) geschickt habe.
    Dieses ist gelebte Demokratie für Bundestagsabgeordnete mit unbequemen Mitmenschen.
    Währed den Anfängen.
    Ich hoffe wir sind bald 2 Millionen

  7. Es ist UNSERE gemeinsame Welt ,um die es geht.Schlimm genug ,daß alleine die Hunanoiden darüber bestimmen,wie mit ihr verfahren wird.Noch schlimmer,daß es nur ein paar wenige Humanoiden sind,die dieses tun und zwar gegen den Wunsch von vielen.Wasser zu privatisieren ist wohl die verdammenswürdigste Idee ,dieser Wenigen ,von der ich bisher gehört habe.Aber die vielen anderen Ausbeutungen (von Mensch,Tier und Natur) sind es auch und es wird Zeit,den Wenigen zu zeigen,daß WIR (die Vielen) auch noch da sind…

  8. Soll noch mal einer sagen, die meisten Menschen hätten kein Interesse an der Politik!! Campakt ist hochpolitisch.

  9. 1 Million Menschen, das ist eine Macht die auch was bewegen kann. Ich freue mich schon auf die 2 Millionen.