· von
mal gelesen · 7 Kommentare · Artikel kommentieren

Geheimsache Freihandel – Comic sagt alles über TTIP

Zeichentrick-Clip erklärt Abkommen in nur 150 Sekunden. – Ja, das geht wirklich.

Bitte teilen und informieren…

Error:

Cannot handle "https://www.youtube.com/watch?v=p6hoLg1qMA8". No provider present

Gemeinsam haben wir bereits viel geschafft: Wir haben die Kritik an TTIP zum zentralen Thema der Europawahl gemacht und mehr als eine halbe Millionen Bürger/innen fordern ein Stopp des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA. Doch noch sind wir nicht am Ziel, denn die streng geheimen Verhandlungen gehen weiter.  

Veröffentlicht von

Online-Redakteurin – Janine studierte Journalistik und Kunst-und Medienwissenschaft mit Fokus auf Medienpolitik und neue Technologien. Als Journalistin arbeitete sie für TV, Radio und Online-Redaktionen und engagierte sich für Reporter ohne Grenzen e.V. 2011 wechselte sie zu einer Online-Agentur und entwickelte als User-Experience Designerin nutzerfreundliche und nutzerzentrierte Web-Konzepte. Bei Campact ist sie seit 2014.

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Freihandelsabkommen!? Wettbewerbsfähigkeit der Konzerne, klar – aber zu Lasten der Arbeitnehmer (Europäisches Gehaltsgefüge passt sich den US-Gehältern an).

  2. Das TTIP,
    Das GEHEIMTREFFEN der „DAGOBERT DUCKs“ dieser von KAPITALISTEN gesteuerten Europäischen KONZERN Union.
    Interessant der Kosename von Onkel Dagobert.
    Bertel!
    Könnte eine Abkürzung von BERTELSMANN sein.
    Wer ist DAGOBERT DUCK?
    Er ist die reichste Ente der Welt und zudem extrem Geizig. Ihr riesiges Vermögen lagert sie in ihren Geldspeicher.
    Diese extrem Geizige und reichste Ente der Welt ist Großbankier, Großindustrieller und Großhändler….alles in einem.

    Bitte nicht mit einer Chlorente verwechseln.

    • In unserem Blog sind höfliche Umgangsformen eine Selbstverständlichkeit und Schmähungen nicht erwünscht. Bitte darauf achten.

      Bertelsmann agiert in der Tat immer wieder als fragwürdiger Lobbyist – auch auf EU-Ebene, was wir kritisiert haben. Zu behaupten, der Konzern „steuere“ die EU würde ihm dann aber doch mehr Ehre erweisen, als er verdient.

      Wer übrigens etwas gegen den Einfluss von Lobbys auf die TTIP-Verhandlungen tun will, bitte hier entlang: https://www.campact.de/ttip/appell/teilnehmen/

  3. Ich bin gegen dieses Freihandelsabkommen, das nicht „frei“ verhandelt wird. Eine riesengroße Sauerei.