Diese 150 Sekunden haben es in sich: Video enthüllt neuen TTIP-Skandal

Schon wieder ein neuer TTIP-Skandal: Konzerne und US-Regierung schreiben mit an EU-Gesetzen. „Regulatorische Kooperation“ nennt die EU-Kommission das in einem jetzt geleakten Papier.

von  515 Kommentare

Ein neuer TTIP-Skandal: Konzerne und US-Regierung zensieren EU-Gesetze. „Regulatorische Kooperation“ nennt die EU-Kommission das in einem jetzt geleakten Papier. Heute verhandelt sie im Rahmen von TTIP darüber.

Dieses Video zeigt in 150 Sekunden, worum es geht und was Sie dagegen tun können:

Das geheime Papier enthält einen Vorschlag zur „Regulatorischen Kooperation“. Damit sollen EU-Gesetze künftig zunächst von Konzernen und US-Regierung geprüft und dann mitgeschrieben werden. Was schädlich für den Handel erscheint, was den Interessen der Konzerne zuwider läuft, verschwindet so womöglich in der Schublade, bevor gewählte Abgeordnete und Regierungen davon auch nur erfahren.

Was bedeuten die „Regulatorische Kooperationen“ für EU-Gesetze genau? Mehr Hintergrund-Infos hier:

TTIP soll einen lang gehegten Traum von Lobbyisten wahr machen – Gesetze die nicht passen, werden einfach ausgehebelt. Dagegen wehren sich bereits mehr als 1,3 Millionen Menschen und haben die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA unterzeichnet. Jetzt das Video teilen, den Appell unterzeichnen und den dreisten Plänen eine Absage erteilen!

515 Kommentare

  • von Ludwig Brändle

    TTIP muss mit allen Mitteln verhindert werden.

  • von Peter Jurkowski

    Wir brauchen keine Lobbyisten als Gesetzgeber

  • von Guntram Meik

    Es reicht!

  • von Volker Gottschalk

    Eine sehr präziese, kurze Erläuterung zu einem der wichtigsten Themen unserer Zeit.
    Diesen kriminellen, ja mafiösen Machenschaften muß ein Ende gesetzt werden. Es darf nicht so weitergehen, daß nur noch das Geld regiert. Es steht hier auch die Frage; was brauchen wir immer mehr an Wachstum und wo. Zeigen wir unser NEIN . Gr.V.

  • von Mögling, Uwe

    Gruß uwe

  • von Gundula

    Katastrophaler geht es ja kaum

  • von bettina Wallner

    Servus Schatzi !

  • von Both

    absolut dagegen muss man sein. Hier zeigt der Kapitalismus sein wahres Gesicht. Er möchte alles und Jeden kontrollieren, regulieren und mit aller Macht seinen Untergang verhindern. Die Initiatoren haben erkannt, dass die Welt von heute immer mehr gegen den Kapitalismus arbeitet und somit das Ende dieser ausbeuterischen und kriegerischen Gesellschaftsformation vorauszusehen ist. Wie sagte ein Klassiker? Faul, parasitär und er wird alles tun um seine Macht zu erhalten. Alles !
    Wir alle sollten sehr sehr Wachsam sein!

  • von Kovacs

    EU & Co.= eine angehende Industriediktatur!!! Stoppen!!!

  • von Paul Dresia

    Hallo, ich bin ja mittlerweile ein alter Mann, ein Dino der Computertechnik, ich weigere mich, Facebook, Twitter, Google zu benutzen,ich würde den Bericht und das Video gerne weiterverbreiten-geht das mit E-mail ?
    LG Paul

  • von Sprenger

    Ich beteilige mich an der Aktion gegen TTIP; einfach erklärt!

  • von Lucks, Isa

    Warum sollen wir Bürger noch zur Wahl gehen, wenn wir so entrechtet werden?!
    Warum protestieren nicht viel mehr Ökolandwirte?!
    Warum ist unserer Regierung unsere Gesundheit und Natur nichts mehr Wert?!

    Zählt nur noch Profitmaximierung auf Kosten der Menschheit und der Umwelt!!?

  • von Dieter Hille

    Es ist unglaublich und nicht zu fassen, wie die Politik, sowohl national als auch europaweit ihre Bürgerinnen und Bürger mit Haut und Haaren an die Industrie und Banken verhökert hat. Haben wir nichts aus der Geschichte von Diktaturen und Kriegen in Europa gelernt?. Nein wir haben nichts aus der Geschichte gelernt!!!. Unsere Demokratie und unser Rechtsstaat sind nur baufällige Ruinen. Wir sind wieder auf dem besten Wege in eine neue Diktatur, dank TTIP, Ceta und Co. Sie wird alles was wir bisher kannten in den Schatten stellen.

  • von Hamu

    Ich finde es unglaublich und einen weiteren Schritt in Richtung Weltdiktatur. Wer wundert sich dann noch, dass Menschen auf die Strasse gehen und protestieren. Wozu haben wir eigentlich Politiker und für was werden sie bezahlt. Sollten sie nicht eigentlich die Interessen ihrer Wähler vertreten und nicht die von skupellosen Firmenbossen, die uns nicht etwas Gutes tun wollen, sondern nur unser Geld haben wollen?

  • von Cowan,Anke

    Einem kann nur schlecht werden,wenn man sich vorstellt,daß dieses perfid ausgeklügelte System von unseren Regierungen abgesegnet wird-Europa / Deutschland wird Kolonie von den USA ,bzw.einigen,vorwiegend in den USA ansässigen Großkonzernen werden ,und wir alle zu Sklaven degradiert,die für möglichst geringe Löhne ,Gehälter ,Renten ,ihr Leben fristen dürfen,damit der Gewinn in einige wenige Taschen fließt.Denn worum geht es letztlich ,doch nur ums Geld ,und wie sich Europas “ Reichtum “ möglichst schnell und legal in bestimmte Taschen transferieren läßt.
    Einem graust dabei,vor allem auch ,daß viele unserer Poliker die Konsequenzen nicht sehen
    und sie klein reden.Wie kann d a s sein,sind sie schon von Lobbyisten gebrainwashed?
    Man kann Campact,dem Münchener Umweltinstitut und den vielen anderen Organisationen im In-und Ausland nicht genug danken für ihre Umsicht und Einsatzbereitschaft! Wo wären wir ohne die tollen Menschen,die sich für das Allgemeinwohl einsetzen und wegen ihrer Arbeit sicher einiges an Unangenehmem zu ertragen haben und auch dazu bereit sind.
    Vielen Dank dafür!

  • von Ewald Wolf

    Wieder ein Weg auf dem die USA die Weltherrschaft anstreben und unsere Politiker merken nicht was sie tun.
    Vermutlich interressiert sie das gemeine Volk gar nicht mehr.

  • mich macht das regelrecht fertig….was kann ich noch tun? Kein Geld – weitab -…. aber kann böse Karikaturen zeichnen…Aufkleber…Was sind das nur für Menschen, die sich autorisieren über die Köpfe anderen hinwegzutrampeln! Macht Geld endlich machtlos!!

  • von Harald

    Das ist doch wohl das Letzte und wir dürfen uns das auf keinen Fall gefallen lassen!

  • von Sonja Wagner-Ellger

    Danke für die prägnante Information und dafür, überhaupt etwas davon zu erfahren bevor es so festgeklopft worden ist, daß man nicht mehr reagieren kann. Und danke an Euch, daß ich nicht in resignierten Zynismus verfallen muß all dieser korrupten, machtbesessenen Einflüsse der großen Lobbies. In Ihrer irren Gier kommen die einem wie „Bösewichter“ aus James-Bond-Filmen vor, nur daß sie leider höchst real sind.

  • von Blass, martina

    Tolles Video
    Es ist schwer Menschen für dieses Thema zu sensibilisieren.
    Ob Ärztin oder Angestellter……sie machen die Augen zu, schauen die Tagesschau und
    wollen, dass alles so bleibt wie es ist. Wie blauäugig kann man sein…

  • von Zeden

    Leider sind viele unserer hiervon am Ende betroffenen Bürger viel zu gleichgültig oder sind der Auffassung, dass wir als NORMALOS sowieso auch mit unserem WIDERSPRÜCHEN nichts an der ohnehin schon jetzt großen Macht und den von ihnen beabsichtigten für uns negativen Veränderungen ändern können. Also nicht verzagen und mit WIDERSPRÜCHEN protestieren !

  • von Krückl Ulf

    Mag die EU der Aufgabe gerecht werden, dass keine kriegerischen Handlungen unter den
    beigetretenen Staaten mehr stattfinden werden, aber das was hier passiert empfinde ich als eine Kriegserklärung gegen die Interessen der wehrlos gehaltenen Bevölkerung der Union.
    Zur Durchsetzung von Einzelinteressen verkauft die EU – Riege unsere demokratischen Grundregeln und riskiert sozialen Unfrieden. Aus der Geschichte NICHTS gelernt…………

  • von Pia Kreutzer

    Schau dir das Video mal an.
    Gruß Karl

  • von inge

    wichtig — einfach nur informieren

  • von jürgen

    dieses video urteilt. der zuschauer soll aber selber urteilen. dafür braucht er einfach nur anschauliche infos. das video wirkt hemmend auf die individuelle urteilsbildung und entmündigt somit den zuschauer. ein positives vorbild könnte das damalige video zum ESM sein.
    https://www.youtube.com/watch?v=d6JKlbbvcu0

  • von Link, Karl-Heinz

    2334 Hausausweise für den Bundestag für 2334 Lobbyisten in Berlin lt. Frontal 21 vom 27.01.2015 – und keiner wollte dazu ein Interview geben.
    TTIP soll nun die absolute Steigerung in der Effizienz der einseitigen Interssenvertreter
    bringen.
    Jeder Poltitiker, der dieses Konstrukt verteidigt tritt seinen Auftrag, für das Allgmeinwohl einzutreten mit Füßen !

  • von Robert Riga

    Tolles Video mit leider traurigem Inhalt. So kann und darf die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder nicht aussehen. Deshalb: weiter kämpfen, weiter druck machen, weiter informieren.
    Information ist Eure stärkste Waffe.

  • von Johann Mair

    Dieses Video sollte jeder Bürger auf Whats App installieren und an Freunde senden können!
    Wenn das so weitergeht, dann sind Bürgerproteste erst der Anfang !
    Und wenn Demokratie keine Chance mehr hat, was ist dann die Lösung? Terrorismus, Sabotage, Guerilla,….? Wer kann hierauf eine Antwort geben?

  • von Wolfgang Sutter

    TTIP, CETA und die weiteren Vorstöße zeigen, dass die Demokratie nicht funktioniert, wenn die Repäsententen des Volkes gegen die Interessen des Volkes arbeiten.
    Wenn Konzerne auch formaljuristisch das Sagen haben, haben Völker nichts mehr zu sagen, sondern nur noch nach den Wirtschaftsinteressen der Konzerne und der hinter den Konzernen stehenden Superreichen zu funktionieren. In der Zukunft werden nur noch wenige Menschen gebraucht, die als Sklaven gehalten werden. Die anderen werden verhungern und verdursten.
    Deshalb ist es so wichtig, TTIP und anderen Anschlägen auf die Menschheit zu begegnen.

  • von Heichel Otto

    Sollte/n unsere vom deutschen Volk gewählten sogenannten Volksvertreter den von Ihnen genannten TTIP und CETA zustimmen, dann gehören diese hinter Schloss und Riegel gebracht.
    Werden von unseren sogenannten Parteien nur noch Lobbyisten zur Wahl vorgeschlagen, die dann nur noch für die Vorschläge des Vorstandes zustimmen dürfen.
    Wir haben Heute keine Demokratie mehr sondern eine schleichende Diktatur. Es scheint mir als ob unsere Regierung aus der Vergangenheit rein gar nichts gelernt hat, denn die die vor 70 Jahre geboren wurden sind nicht mehr all zu viele und haben als Kind den Krieg an Leib und Leben miterlebt.

  • von Schulz,Peter

    Das ist eine Kriegserklärung gegen das Europäische Volk….futz

  • von Thomas Grafe

    George Orwell wollte uns mit seinen Visionen vor umfassender Diktatur bewahren; was aktuell droht ist genauso erschreckend und zeigt deutlich wer auf der Welt das sagen hat und damit noch nicht zufrieden ist. Alle Macht den Konzernen und die gewählten Regierungen als Marionettentheater; welch ein Programm! Entschieden wird im Hinterzimmer. Erinnert an Unerfreuliches aus Science-Fiction-Filmen. Wer hätte geglaubt, dass es so schnell geht. Lasst uns Alle aufstehen und für Demokratie kämpfen!

  • von Jutta Krawinkel

    Liebe Medeweger,
    ich denke das geht uns alle an

  • von Helmut Kröhle

    Am 23. Februar, 14.00-17.30 Uhr wird das Thema in einer gemeinsamen Konferenz (Programm) von SPD und SPD-Fraktion im Willy-Brandt-Haus öffentlich diskutiert. Jeder (jedes SPD-Mitglied ?) kann sich mit Fragen an der Diskussion beteiligen. Dafür ist eine Internetseite spd-freihandelskonferenz.de eingerichtet, auf der man Fragen eintragen und die Beiträge anderer bewerten kannst. Was bei allen Nutzerinnen und Nutzern auf das höchste Interesse trifft, wird direkt auf der Konferenz diskutiert. Im Live-Stream kann man dann die Reaktionen der Gäste und Fachleute auf der Konferenz verfolgen.

    Mein Vorschlag: Könnte Frau Strasser als in der Materie wohl am besten bewanderte Fachfrau eine Anzahl entsprechender Fragen formulieren?

  • von Wolfgang Prüfer

    Ich bin so frei zu erklären , dass ich nicht bereit bin , unsere Freiheit den Profitinteressen einiger Weniger zu opfern : Schluss mit dem Lobbyismus , Schluss mit der Anbiederung unserer Regierung bei den wirklich Mächtigen und Schluss mit dem Unterwerfungsdruck auf uns mündige Bürger!

  • von Metzner Robert

    Wer nach dieser Campact 150 Sekunden-Info nicht aufgewacht ist, dem ist nicht mehr zu helfen!
    Auf jeden Fall gebe ich die Info an alle Freunde und Bekannten weiter, das ist doch das Minderste!

  • von Werner

    Wir sollten nicht nur prodestieren. Den Verhandlern muß entlich klar gemacht werden, wer der Herr im Lande ist.
    Regionalität, also Produkte aus der unmittelbaren Nachbarschaft ist das Gebot der nächsten Jahre. Produckte und Dienstleistungen aus dem dem nächsten Landkreis oder dem EU-Nachbarn, solange es sicher ist, an diesem Hersteller oder Vertrieb ist kein US-Konzern beteiligt.
    In diesem Sinne erlaube ich mir die brennende Frage:
    “ Ist sie Schwarze Deutsche NULL ein Ziel der CDU/CSU oder auf eine Person zu beziehen ? „

  • Nun wird nicht schon genug gemogelt und werden nicht schon genug Menschen durch dieses mogeln Krank. Sind all unsere Errungenschaften die über viele Jahre mit sauberen Lebensmitteln Vergangenheit, stellt sich die Politik auch einmal die Frage was aus unseren Kindern und Enkelkindern wird wenn man solchen Konzernen freie Hand lässt bei der Herstellung von Lebensmitteln. Wir sollten alle langsam mal unser Gehirn einschalten und versuchen wieder etwas in Richtung Natur zu schauen, denn davon muss die Menschheit noch lange Leben auch dann noch wenn es diese Konzerne die alles kaputt machen nicht mehr gibt.

  • von Kretzschmar, Andreas

    Schluss mit der Amerikahörigkeit in Politik und Wirtschaft!

  • von Vroni

    zum Anschauen und Weiterleiten! lg Mama

  • von anja nohlen

    Durch SomeOfUs kursiert das Video schon auf englisch. Das ist die ultimative Katastrophe, wie sich Politik, Gesetzgebung, Gesundheitsschutz, Umweltschutz etc. der Profitgier der globalen Multis unterordnen. Unglaublich!

  • Dieser TTIP- Skandal muss gestoppt werden

  • von Suiegfriued Ferge

    Danke für das Video! Wir müssen jetzt schnell vor allem die Jugend überzeugen von der schädlichen Vorgehensweise der Konzerne und einiger Verantwortungsloser in der EU.Leider habe ich beim Sammeln von Unterschriften noch viel Unkenntnis erkennen können.Lasst uns aktiv sein!

    • von Alexander Djassemi

      Gibt es auch den Rechtsweg? Z.B. § 38 GG und das man vor dem Bundesverfassungsgericht Klage einreicht?

    • von der Soehlder

      Mit Verlaub, doch in Deutschland ist doch ähnliches schon passiert und passiert vermutlich auch zukünftig. Herr Ackermann hat für Mutti die Gesetzesvorlage „erstellt“, die Griechenland vollends ins Chaos stürzte. Wo blieb da die öffentliche Kritik?
      Um nicht mißverstanden zu werden: Selbstverständlich ist diese Kampagne gut und richtig!! Danke für die Mühen, Frau Strasser.

  • Sehr gutes Aufklärungsvideo – Hut ab vor den Machern – kurz und knapp alle Gefahren und Hintergründe angerissen und erklärt.
    Für mich stellt sich nur immer und immer wieder eine Frage – sind das Menschen die solche Verträge sich ausdenken, verhandeln und schließen wollen oder sind es Psychopaten?
    Und wollen wir uns noch lange von diesen Psychopaten regieren lassen?

  • von Helga Donovn

    Wir müssen alles tun um diesen Skandal zu verhindern.
    H. Donovan

  • von Sturm

    Die kleinen Leute sind alle gegen TTIP und CETA. Sorgt dafür, daß diese Stimme gehört wird.

  • von Karl-Heinz Herbst

    was hat denn der Gabiel schon in seiner Laufbahn gebracht?? nur Sch… also weg damit sowie alle Politiker die dan diesem Freihandelsankommen mit entscheiden.

    K.H.Herbst

  • von Roswitha Wallace

    Ich habe schon viele petitionen gegegen das eventuelle TTIPP Abkommen unterzeichnet. Es muss doch zu stoppen sein!

  • von Karl-Heinz Herbst

    sofort Neuwahle, damit diese Sch…Politiker ohne irgendwelche Pensionen in die Wüste geschikt werden, und auch sofort ein Volksbegehren denn es ist unser Geld.

    K.H.Herbst

Kommentare sind geschlossen.