Diese 150 Sekunden haben es in sich: Video enthüllt neuen TTIP-Skandal

Schon wieder ein neuer TTIP-Skandal: Konzerne und US-Regierung schreiben mit an EU-Gesetzen. „Regulatorische Kooperation“ nennt die EU-Kommission das in einem jetzt geleakten Papier.

von  515 Kommentare

Ein neuer TTIP-Skandal: Konzerne und US-Regierung zensieren EU-Gesetze. „Regulatorische Kooperation“ nennt die EU-Kommission das in einem jetzt geleakten Papier. Heute verhandelt sie im Rahmen von TTIP darüber.

Dieses Video zeigt in 150 Sekunden, worum es geht und was Sie dagegen tun können:

Das geheime Papier enthält einen Vorschlag zur „Regulatorischen Kooperation“. Damit sollen EU-Gesetze künftig zunächst von Konzernen und US-Regierung geprüft und dann mitgeschrieben werden. Was schädlich für den Handel erscheint, was den Interessen der Konzerne zuwider läuft, verschwindet so womöglich in der Schublade, bevor gewählte Abgeordnete und Regierungen davon auch nur erfahren.

Was bedeuten die „Regulatorische Kooperationen“ für EU-Gesetze genau? Mehr Hintergrund-Infos hier:

TTIP soll einen lang gehegten Traum von Lobbyisten wahr machen – Gesetze die nicht passen, werden einfach ausgehebelt. Dagegen wehren sich bereits mehr als 1,3 Millionen Menschen und haben die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA unterzeichnet. Jetzt das Video teilen, den Appell unterzeichnen und den dreisten Plänen eine Absage erteilen!

515 Kommentare

  • von Wilfried HÄMMERLE

    TTIP muss verhindert werden! Dies würde sonst einer sogenannten „Anlassgesetzgebung“ Tür und Tor öffnen, was für uns Europäer schlimme Folgen hätte.

  • von Bernhard Roth

    Es ist grotesk. Vor 7o Jahren befreiten uns die Amerikaner von Nationalfaschismus, brachten uns die hohen Güter Demokratie und Freiheit. Jetzt wollen sie uns das wieder nehmen, durch Wirtschaftsfaschismuns ersetzen.

  • von Hayat

    Immer wieder führen die Fäden zu der gleichen Denke. Unsere Geselllschaftssysteme sind davon durchseucht auf allen Ebenen. Die Versklavung und damit das Schaffen von Abhängigkeiten wird immer globaler. Der Turmbau von Babylon schon längst wieder da.
    Wie war das noch: „Erst wenn …. der letzte Baum gerodet ist ….. werdet ihr merken, daß man Geld nicht essen kann.“

  • von Christina

    das video kann leider nicht geöffnet werden – please try later ;(

  • von Michael Schindzielorz

    Ich bin absolut gegen ttip, insbesondere gegen die undemokratische Vorgehensweise hinter verschlossenen Türen. Ich wünsche mir hierzu einen Bürgerentscheud!

  • von Christina

    das video kann „leider nicht geöffnet“ werden ……….

  • von Schlowak Hans

    Amerika musste bisher einen Krieg mit Panzer und Raketen gegen ein Land führen, um eine solche einseitige Machfülle bzw. Machtposition einnehmen zu können. Heute nimmt Amerika solche Positionen mit Hilfe eines Scheckbuches dank der Schwäche, Dummheit und Gleichgültigkeit bzw. Profitdenken unserer Politiker ein.

  • von Bernd Hübecker

    Danke das Ihr dieses Video gezeigt habt ,jeder sollte es sehen und bitte reagieren .

  • von claudio lohfink

    das lobyunwesen ist übermächtig.politiker sind ferngesteuert, da meist inkompetent. sie sind froh, dass sie ihre inkompetenz mit lobywissen kaschieren können. ist da auch koruption mit im spiel?

  • von Kalkreuter, Else

    TTIP : mein Tipp, ab damit in die Ablage P
    Ich bin zwar ein Freund der USA, aber ich denke, das geht zu weit !
    Mein Hoffnung setze ich auf Menschen wie Frau Herta Däubler-Gmelin.

  • von Heidrun Gfrörer

    Die Demokratie ist immer wieder neuen Gefahren ausgesetzt. Wer schläft hat verloren. Ich bin dankbar für all die wachsamen Geister, die helfen, Licht in das hineinzubringen, was im verborgenen, ganz heimlich, unser Mitbestimmungsrecht aushebeln kann.

  • von Hartmut Bilmeier

    Warum werden nicht auch die europäischen Regierungen angeklagt, die der EU-Kommission
    das Mandat zur Verhandlung des TTIP-Abkommens und das auch noch „hinter verschlossenen
    Türen “ gegeben haben ?

  • von Berger

    Gegen Fremdbestimmung von USA und Konzernen!!!

  • von Kai Kreuzer

    Unglaublich! Wie kann die EU über solche Vorschläge und Ansprüche überhaupt nur nerhandeln!

  • von Jarraß

    Vielen Dank für das Video. Es muss alles unternommen werden dieses Abkommen zu verhindern.
    E Jarraß

  • von Peter Erichsen

    Grundsätzlich wichtig und gut. Demokratie und Verfassung dürfen nicht angetastet werden (casus belli!).
    Die Beispiele für Nahrungsmittel gefallen mir nicht: Das berühmte Chlorhähnchen überzeugt mich nicht, da es offensichtlich um eine sinnvolle Desinfizierung geht. Über genmanipulierte Nahrungsmittel wird mir zu ideologisch geurteilt – hier wäre mir Pragmatismus lieber.

  • von stephan

    Vor allem müssen wir dafür sorgen das eine Bundeskanzlerin, Frau Merkel aufwacht und endlich mal was für das Volk tut und nicht immer das Ausland aufsucht und die Deutschen probleme Aussitzt, wie sie das in der Vergangenheit gemacht hat. Sie ist eine notorische Umfallerin und ja Sagerin in allen was die deutsche Politik an geht.

  • von Schrof, Hans-Fr.

    Ich musste zu lange auf Ihrer Internetseite herumsuchen, um Ihre Informationen weiter schicken zu könnenn, habe dann aber darauf verzichtet, da ich kein Suchspiel machen wollte.

  • von Pit Zondervan

    Wenn CETA und TTIP durchkommt befürchte ich bürgerkriegsähnliche Zustände! ! !

    • von S.G.

      Ja, so geht es mir auch! Ich befürchte, das zumindest „am Ende“ dieses ganzen Irrsinns. Wenn die Menschen, weil sie eben durch die totale Ökonomiesierung und Kolonialisierung aller ihrer Lebensbereiche, ausgesaugt, kraft- und mutlos und desillusioniert sind. Wenn sie nichts mehr zu verlieren haben, weil die PolitikerInnen sie verraten haben, werden sie für die Wiedererlangung ihrer „Eigenmacht“ über ihren eigenen Körper und seiner Lebensumstände leider sehr wahrscheinlich, wieder richtig physisch kämpfen (müssen). Das steht zu befürchten. Deshalb hat sich Politik (nicht nur hier) klug und weitsichtig und nachhaltig zu verhalten, wenn sie behauptet die Interessen der BürgerInnen zu vertreten! Ich bin froh, dass ihr alle da seid und die Debatte bereichert. Danke an Campact! Frieden für die Welt – überall!!!

  • von Gerlach

    das sind typische amerikanische MAFIA Methoden!!! was ist von dort schon GUTES gekommen. Und Obama ist nur eine Marionette !!!!

    • von Winfried nisius

      Obama und Merkel sind gleichen Kalibers . Denken nur an sich. Sie muessen kein Chlorgashaehnchen essen denn sie haben Millionen im Keller !

  • von Jane

    Wieviel Selbst-Verleugnung und mangelnde liebe-volle Lebensfreude muss der Entscheidung der einzelnen Menschen FÜR TIPP usw. völlig unbewusst zugrunde liegen!

  • von Roland

    Was sind das für Menschen die hinter verschlossenen Türen Fakten schaffen wollen, welche unsere politische Grundordnung komplett auf den Kopf stellt? Wollen wir wirklich unser politisches System, in dem das Volk eine mitbestimmende Funktion hat, von Industrielobbyisten und Konzernen zerstören lassen? NEIN!
    Jeder in einer Demokratie lebende Bürger hat das Recht, ja sogar die Pflicht, diesen ausschließlich profitorientierten Unsinn zu verhindern. Helfen Sie mit…..Danke!
    Helfen Sie mit und Unterstützen Sie die Aktion von Campact!!

  • von Wolfgang Jansen

    In der Kürze liegt bekanntlich die Würze. Und das ist hier in dem kurzen Videobeitrag ganz toll gelungen. Verständlich und genau auf den Punkt gebracht, so auch dar gestellt. Mir kribbelts im Bauch, sogar ein wenig Ängste kommen bei mir hoch. Ist das der 3. Weltkrieg, mit Chemie ohne Waffen aber, die immens steigende Weltbevölkerung so zu reduzieren ? Da gehen welche in ihren Küchen und bereiten uns ein mit Chemie, etc., leibliches Mahl vor. So kann man die Weltbevölkerung auch reduzieren. Da soll mir einer sagen unsere EU – und Landespolitiker wissen nicht bescheid ? Es sei denn, diese tolerieren diese geheimen Treffen hinter verschlossenen Türen ?! Bitte machen Sie weiter so mit ihren Recherchen, damit wir, die Verbraucher auf dem laufenden ständig gehalten werden, vielen Dank.

  • von Holger W. Jordan

    Grundsätzlich einverstanden, aber auf einen Punkt muß ich hinweisen: mir ist ein durch Chlor desinfiziertes Hähnchen weniger unangenehm als ein durch Antibiotika verseuchtes. Beim chlorieren entsteht hauptsächlich Kochsalz (NaCl=Natrium Chlorid). Wem das zuviel Salz ist kann es abwaschen. Die Antibiotika sind im Fleisch drin, mit allen Folgen. Beides kann vermieden werden, wenn endlich die Massentierhaltung und die gesamte Agrarindustrie abgeschafft wird. Ich esse kaum noch Fleisch und fühle mich wohl dabei. Wenn überhaupt, dann kaufe ich etwas von nahe gelegenen, mir bekannten Bioerzeugern. Gastwirtschaften und Restaurants motiviere ich, indem ich nach Bio-Qualität und Herkunft frage.

  • von Roberto

    Warum immer diese dämlichen Chlorhünchen als Beispiel? Damit torpediert ihr Euch selbst. Schon jetzt werden Nebelkerzen in Reihe gezündet, wenn es um zB um den „Schwarwälderschinken aus Kentucky“ geht. Diese Lapalien werden dabei so überhöht, dass das Volk laut Hurra schreien wird, wenn zwar alles so kommt wie befürchtet, aber Gabriel mit Siegerlächeln verkündet, dass er dabei für Schinken und Hünchen einen deutschen Sonderweg herausgehandelt hat.

  • Kann dem Tenor Vieler nur 100%ig zustimmen. Außerdem werden damit viele KMU´s, die ja für den Großteil der Arbeitsplätze – noch!!! – sorgen und Biobauern sowie die Ökoszene und damit der für das steuerliche Aufkommen sorgende Mittelstand (…so es überhaupt noch einen gibt…..) an den Rand des Ruins gebracht bzw. auf dem Altar von Umsatz, Gewinn, „fossilen/steinzeitlichen“ und gar nicht zivilisatorischen Errungenschaften aus Entwicklung, Technik & Forschung entsprechenden „Niveaus“ geopfert.
    Scheinbar „enttarnt“ bzw. „entlarvt“ sich ein Teil der EU-Gremien bzw. EU-Repräsentanten bzw. ein Teil der Politiker/Innen der Nationalstaaten als Steigbügelhalter für schlechten Beispielen folgende Großkapitalisten, Managerebenen, Großgrundbesitzer und sonstigen „Einflußgrößen“.
    Damit wird außerdem noch Eines deutlich: scheinbar regiert Geld die Welt mehr als zuvor……..es wird zu Protesten, Aufständen, Demos, Anschlägen und damit zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen irgendwann einmal kommen……die Entwicklung wird wieder (???) von vorne beginnen und man kann sagen, daß der homo sapiens (???) kaum aus Fehlern lernt. Das „Großhirn“ könnte somit – wie bei den Tieren – komplett weggelassen werden, zumal Tiere kaum aus Vorsatz oder Willkür handeln können.
    Wünschte mir, daß viele mutige NGO´s und Kabarettisten (nach Otto Waalkes…) diese brandgefährliche Sache 100e Male aufgreifen und noch mehr Leute auf die Straße gehen. Leider finden sich immer noch zuviel „Dumme“ oder „Unbelehrbare“ bzw. „Bagatellisierende“ in der Zivilbevölkerung……DANKE!! MfG MANFRED JONAK jun.

  • von Johann Hanauer

    Schlimm was da auf unsere Kinder und Enkel zukommt. Politiker aller Parteien wacht endlich auf bevor ihr nur noch staatliche Geldempfänger ohne Entscheidungsmacht seid.

  • von Renate Dietrich

    Sowas muss mit allen Umständen verhindert werden. Man muss auf die Strasse gehen und dagegen protestieren, sowie die Pegida etc. Das ist eine Sauerei was diese blöden Politiker machen. Schämen sie sich, Fr. Dr. Merkel!

  • von Dietze

    Weiter so campact ! Schluss mit der Vasallentreue gegeüber der USA. Unsere Politiker werden immer mehr zu Erfüllungsgehilfen der Konzernmächtigen.

  • von Iris Startup

    Vielen Dank für die klare Darstellung der Gefahr. Dies ist auch eine Untergrabung der Demokratie.

    So weiter machen.

  • von Uhl Paul

    Ich bin strikt geben das Abkommen!
    Paul Uhl

  • von Friedrich Ebert

    Man kann dem „Campact-Team“ ja nicht genug dafür danken, dass es weltweit gottlob genügend „Horchgeräte“ installiert hat, die ans Tageslicht bringen, was die Mächtigen „für sich“ da ausbaldowern wollen! Um solchen Schweinereien die Stirn zu bieten, muss die Öffentlichkeit immer wieder wachgerüttelt werden, denn die neigt leider dazu, schläfrig den Tag zu genießen, der bald bitter schmecken könnte. Zu hoffen bleibt, dass unsere Parlamentarier die Dinge in der Mehrheit auch so kritisch beurteilen!!!!
    Danke für das aufschlussreiche Video, das ich gern weiter versenden werde.

  • von Fritz Gähme

    Eigentlich war es doch schon immer klar, dass die Regierungspolitik von Interessen einiger Großkonzerne und Banken getragen wird. Das Problem ist nur, das das nicht so offenkundig wurde, wie das aktuell für alle sichtbar mit TTIP geschieht. Hoffentlich öffnet es doch Einigen mehr bis zu den nächsten Wahlen die Augen!

  • von Wolfgang Engel

    Man kann über alles reden, aber keinesfalls darüber, wer Gesetze verabschieden darf. Es ist ein Skandal, dass unsere Parlamentarier die Möglichkeiten der Einflussnahme auf unsere Gesetzgebung durch Konzerne nicht rigoros bekämpfen. Geheimhaltung und Intransparenz, nicht nur in dieser Beziehung, müssen dringend und konsequent verhindert werden.

  • von Luana U. Thalmann

    Überall Korruption und gekaufte Einflussnahme!
    Ich wünsche mir mehr demokratischen Protest von allen in Deutschland lebenden BürgerInnen. TTIP ist ein Riesenskandal, leider gibt es viel Skandalöses, was von Vielen nicht gesehen oder verstanden wird. Die Umgangsweise mit sogg. Schuldnerländern z.B. oder wie in der deutschen Medienlandschaft massiv neoliberale Positionen der USA verkauft wird! So wird Europa auch noch durch die „Hintertür“ auf Linie gebracht und werden geostrategische Interessen nicht nur mit offenem Krieg umgesetzt.

  • von code

    Wir sollten alle Politiker auf öffentlichen Veranstaltungen auf diese menschliche Schweinerei ansprechen(demaskieren) und sie auffordern persönlich dazu Stellung zu nehmen. Die Presse sollte auch dabei sein.

  • von erich keim

    Hallo,
    wieso wird so wenig in der Zeitung oder im TV über „CETA und TTIP“ berichtet??
    Danke an Campact

  • von Janina

    Hy mein schatz,

    bitte schau dir das an, damit auch unsere Kinder noch ein Recht auf Demokratie haben :).

  • von Vatta

    Liebe Maritta,

    könntet auch ihr endlich mit der Unsitte aufhören, Videos ausschliesslich auf dieser Datenkrake-Seite zur Verfügung zu stellen und stattdessen die vorhandenen Möglichkeiten von HTML5 und WordPress auf eurer eigenen Seite nutzen?!

    Nicht nur bei mir sind aus guten Gründen sämtliche Seiten von Google und seinen Schergen vollumfänglich gesperrt. Zumal dieser private Ableger der (US of) NSA auch vollumfänglich für TTIP und CETA eintritt.

    Falls euch jetzt das technische Knowhow fehlen sollte – eMail genügt.

  • von lutz

    danke für die information
    angriff auf unsere demokratie fast schon organisierte kriminalität
    muß unbedingt verhindert werden

  • Da zeigt sich die Fratze des antidemokraten unverhüllt. TTIP, TISA und CETA, das nannte man 1933 Ermächtigungsgesetz.

  • von Kurt Hillmann

    Es muss alles dagegen unternommen werden, damit es nicht zu dem Abkommen kommt.
    Im Umkehrschluss :
    Wir können die Regierungen einsparen ! Wir lassen die Lobbyisten regieren.
    Schon heute sind etwa 2,5 mal soviel Lobbyisten im Bundestag registriert als es gewählte
    Abgeordnete gibt. Bildlich heißt das, mit am Tisch jedes Abgeordneten sitzen 2,5 Lobbyisten.
    Demokratischer geht es nicht .

  • von Werner Schmidt

    Hier wird einmal ganz deutlich aufgezeigt über welche Macht die Lobbyisten verfügen.
    Mir scheint das Großkonzerne heute schon über unser tägliches Leben bestimmen, was in unserem Essen und Trinken beigemischt wird. Die Politiker sind aus meiner Sicht eh nur noch Marionetten
    dieser Lobbyisten egal in welchen Ländern sie sitzen oder für welche Interessenverbände sie arbeiten. Es zählt für sie nur der Mammon.
    Ich hoffe darauf das diese Schweinerei verhindert werden kann.

  • von Lara

    wann wacht die menschheit endlich auf?
    wir haben die natur in lediglich zwei jahrhunderten bereits fast komplett vernichtet, wenn die ruder nicht gemeinsam zielstrebig herumgerissen werden, d. h. von allen verbrauchern umgedacht wird und weniger, bewusster und umweltfreundlich konsumiert wird, – werden wir unseren einst so paradiesischen planeten in wenigen jahrzehnten entgültig unbewohnbar zurücklassen
    das video zeigt dass die wirtschaft ihre bereits vorhandene macht ohne rücksichtnahme immer weiter ausweiten möchte, diese hat lediglich interesse an geld und macht, die menschheit und die umwelt dh. die zerstörung unserer erde wird in kauf genommen.. der verbraucher hätte die macht durch seine masse, er ist schliesslich der konsument, wie könnten also die verbraucher mobilisiert werden gemeinsam konsequent zu handeln?

  • von HERRMANN, Klaus

    Ich bin durch dieses Video in meiner Kritik an den Plänen der US-Regierung und der europäischen Union bestätigt.
    Freihandsabkommen sind im Rahmen sozialer Marktwirtschaft sinnvoll, solange die nationalen und europäischen Gerichte und staatlichen (!!) amerikanischen Gerichte – unabhängig von den Lobbyisten der Firmen und ihren non-governmental „Schiedsgerichten“ – erreichte nationale Standards juristisch absichern können. Letzteres ist offensichtlich nicht garantiert.
    Es gibt ja auch in den USA Betriebe und Firmen, die um den nur als ein Beispiel ausgewählt Verlust ihrer Standards fürchten. Wären vor Jahren Katalysatoren für Autos von deutschen Autoproduzenten entwickelt worden, wenn nicht nationale US-Gesetze auch die deutschen Produzenten praktisch zur Entwicklung von Katalysatoren gezwungen hätten?
    Danke für das Video, welches die Angelenheit am Beispiel der Chlorhühnchen veranschaulicht.

  • von Hermann Stortz

    Es ist eine Unverschämtheit wie die mit uns umgehen.

  • von Kern

    Dieses Video zeigt uns deutlich, wohin die Fahrt geht.Und so muß jeglicher Protest welcher vom Volk ausgeht
    verhindert werden.Und da hilft auch ein großer Teil der „regulierten“ Presse mit.Ist es denn so schlimm, wenn
    sich die Politik herab läßt und mit glaubwürdigen Argumenten den Ängsten und Nöten der Demonstranten
    öffentlich Rede und Antwort steht.Es ist für sie aber einfacher einfach zu sagen,mit diesen reden wir nicht.
    Was ist das für eine sogenannte Demokratie, die immer meht durch Lobbyisten u.a. ausgehöhlt wird.
    Mich wundert nur, wie z.B. in Dresden,daß man dort noch nicht V-Männer unter die Demonstranten ge-
    schmuckelt hat, oder doch schon ? (diese dürfen Staftaten begehen, ohne Verfolgung !! )
    Siehe Thüringer Verfassungsspitzel Tino Brandt (16 Ermittlungsverfahren mit Einstellungen ! )

  • von heuzeroth

    Ja, das Hochkapital, welches wesentlich von der Industrie und Wirtschaftsunternehmen representiert und dominiert wird, möchte mit uns machen was es will, damit ihr Kapital sich stetig vermehrt. Sie arbeiten eben mit „Geschmacksverstärker“. Das ist die schwer zu bekämpfende Sucht des Hochkapitalismus, immer mehr zu scheffeln. Hier gehen sie im wahrsten Sinne des Wortes „über Leichenberge“: Da gegen können sich Andersdenkende nur wehren, so lange sie noch leben!

  • von F.F.K.

    Bitte Kommentar davor mit F. F. K. als Überschrift zu ändern. Danke! Zuvor: Kovacs

  • von Hechinger

    Habe schon so oft festgestellt dass sich auf Facebook die jungen Leute überhaupt nicht für Politische Angelegenheiten interessieren.Leider ist es SOOOOOO!!!

Kommentare sind geschlossen.