Campact Blog

Hintergründe und Einsichten zu progressiver Politik

Top Themen

Den TTIP-Fans die Show stehlen

Gemeinsam wollen wir TTIP zum globalen Medienthema Nr. 1 machen. Unser Plan: Direkt vor dem G7-Gipfel im Juni demonstrieren wir mit tausenden Menschen in München gegen den Ausverkauf unserer Demokratie. Dieser Clip zeigt, wie Du Bundeskanzlerin Angela Merkel und den versammelten TTIP-Fans die Show stehlen kannst.

Gemeinsam wollen wir TTIP zum globalen Medienthema Nr. 1 machen. Unser Plan: Direkt vor dem G7-Gipfel im Juni demonstrieren wir mit tausenden Menschen in München gegen den Ausverkauf unserer Demokratie. Dieser Clip zeigt, wie Du Bundeskanzlerin Angela Merkel und den versammelten TTIP-Fans die Show stehlen kannst.

Ansehen, teilen und Protest gegen die G7-Politik verbreiten, per…

TTIP – das ist der Gipfel

So ärgern wir Angela Merkel: Der große Auftritt der Bundeskanzlerin wird auf dem G7-Gipfel von Protesten für den Stopp von TTIP überlagert. Dabei wollte sie das Treffen der sieben größten Industrienationen im Schloss Elmau südlich von München nutzen, um ihr Lieblingsprojekt wieder flott zu machen. In Deutschland lehnt eine Mehrheit das Handelsabkommen mit den USA ab. Im Juni machen wir daher den G7-Staatschefs klar: TTIP ist in Deutschland nicht durchsetzbar. Ist das nicht eine großartige Vorstellung? Sie können helfen, dass es genau so kommt!

Am 4. Juni, dem Fronleichnamstag wollen wir in München mit tausenden Menschen auf die Straße gehen und ebenso friedlich wie lautstark gegen die Politik der G7 demonstrieren. Die Bilder werden sich rund um den Globus verbreiten. So zeigen wir der Weltöffentlichkeit: TTIP trifft auf den breiten Widerstand der Menschen, genauso wie das CETA-Abkommen mit Kanada und das Dienstleistungsabkommen TiSA.

Das wird nur gelingen, wenn unser Protest richtig groß wird. Dafür müssen wir jetzt zehntausende Flyer und Plakate drucken, um die Demo bekannt zu machen. Und wir müssen schon diese Woche eine große Bühne mieten, damit die Menschenmenge der Abschlusskundgebung folgen kann. Bitte ermögliche auch Du die Demonstration mit einer Spende. Schon mit 5 Euro hilfst Du, den TTIP-Fans die Stirn zu bieten!

Auf den G7-Gipfeln zelebrieren die wichtigsten Industrienationen alljährlich ihre Macht

Doch wir können den Regierungschefs aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada und den Vereinigen Staaten die Show stehlen. Das ist auch schon in der Vergangenheit gelungen: Im Jahr 2002 machten die Proteste anlässlich des G7-Gipfels im italienischen Genua die Bekämpfung von Steuerflucht und die Tobin-Steuer zu wichtigen Themen. Heute stehen wir kurz vor der Einführung dieser Steuer gegen Spekulation.

Dieser G7-Gipfel kann der Anfang vom Ende globaler Konzernabkommen nach dem Muster von TTIP werden! Dafür gehen wir am 4. Juni auf die Straße. Wir organisieren die Demo in einem breiten Bündnis. Damit es eine große und bunte Demo wird, brauchen wir viele Demo-Fahnen und Transparente. Wir organisieren Busse zur Demo und wollen sie im U-Bahn-TV in mehreren deutschen Großstädten bewerben. Das alles kostet zehntausende Euro.

Bitte hilf mit und ermögliche den Erfolg der Demo mit Deiner Spende: Mit 5 Euro können wir 500 Flyer drucken, mit denen wir bei Veranstaltungen auf die Demo hinweisen.

PS: Beim G7-Gipfel wird es um viele Themen gehen. Unser Ziel ist es, die Handelsabkommen zum wichtigsten Thema in den Medien zu machen. Damit wir in den Abendnachrichten landen, muss unsere Demo möglichst bunt und vielfältig werden. Mach mit und lass uns den Protest gegen die G7-Politik zum Medienthema Nr. 1 machen.

TEILEN

Autor*innen

Janine Behrens

Online-Redakteurin – Janine studierte Journalistik und Kunst-und Medienwissenschaft mit Fokus auf Medienpolitik und neue Technologien. Als Journalistin arbeitete sie für TV, Radio und Online-Redaktionen und engagierte sich für Reporter ohne Grenzen e.V. 2011 wechselte sie zu einer Online-Agentur und entwickelte als User-Experience Designerin nutzerfreundliche und nutzerzentrierte Web-Konzepte. Bei Campact war sie von 2014 bis 2021.

6 Kommentare

Kommentare sind geschlossen
  1. Hallo Maritta, ich habe zufällig eine email von Greenpeace Österreich mit einer tollen Aktion zu TTIP bekommen. Ist prima eingetütet und unbedingt nachahmenswert. Sie erlaubt sofortigen Kontakt mit Abgeordneten und könnte auch hier in Deutschland viel zusätzlichen Druck erzeugen! Könnt Ihr nicht diese Aktion kopieren und auf deutsche Abgeordnete anwendbar machen? Beste Grüße! Ana Moreno
    Hier der Link: https://secure.greenpeace.at/projects/mep/?utm_source=email&utm_medium=newsletter&utm_term=NLCTTIPLaunchtest150418EMail&utm_campaign=Food&__surl__=IgDX7&__ots__=1431077070749&__step__=1

    • Tach auch
      Das Video oben ist nicht in meiner Aboliste aufgetaucht, ich habe es nochmal genau überprüft, dabei habe ich schon vor Monaten den Campact-Kanal auf Youtube abonniert. Als ich es dann positiv bewertete und teilen wollte, kam folgende Meldung: „Dieses Video ist nicht gelistet. Daher solltest du dir genau überlegen, ob du es teilen möchtest.“ Meine rechte Augenbraue wanderte bis kurz unter meinen Haaransatz als ich das las.
      Ich wollte Ihnen diese Information einfach zukommen lassen Frau Strasser. Als Hartz IV Empfänger habe ich nur wenig Geld, aber ich spare nun um mir hoffentlich die Reise zur Demo am 4.Juni in München leisten zu können. Irgendwie.
      Und vielen lieben Dank für all die Arbeit die Sie und alle anderen Campactleute leisten 😀

Auch interessant