Digitalisierung Umwelt AfD Feminismus 20 Jahre Campact Agrar Naturschutz Europa Menschenrechte

TTIP: Raus auf die Straße!

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Bundestag angekündigt, dass sie die Handelsabkommen TTIP, CETA und weitere auf dem G7-Gipfel auf Schloß Elmau bei München politisch eintüten will. Doch nicht mit uns: Gemeinsam gehen wir am 4. Juni in München auf die Straße! Wir zeigen: die große Mehrheit der Menschen ist gegen die Konzernabkommen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Bundestag angekündigt, dass sie die Konzernabkommen TTIP, CETA und weitere auf dem G7-Gipfel auf Schloß Elmau bei München politisch eintüten will. Doch nicht mit uns: Gemeinsam gehen wir am 4. Juni in München auf die Straße! Wir zeigen: die große Mehrheit der Menschen ist gegen die Konzernabkommen.

Video ansehen, teilen und am 4. Juni nach München kommen!

Teilen
E-Mail senden
Externer Inhalt von YouTube: Mit einem Klick kannst Du Dir das Video ansehen. Lies mehr in unserer Datenschutzerklärung.
Teilen
E-Mail senden

Komm mit zur Demo

Diese Großdemonstration gegen die Politik der Gruppe der sieben größten Industriestaaten mit tausenden Menschen wird bunt, vielfältig und friedlich. Damit wir richtig viele werden, brauchen wir auch Dich! Hier findest Du alle Infos zur Demo:

TEILEN

Autor*innen

Jörg Haas, Jahrgang 1961, war Campaigner bei Campact. Nach einem Berufseinstieg in die Entwicklungszusammenarbeit in einem Regenwaldprojekt in Ecuador war er lange Jahre als Ökologiereferent für die Heinrich-Böll-Stiftung tätig. 2008 wechselte er als Programmdirektor zur European Climate Foundation. Intensives Engagement in den UN-Klimaverhandlungen in Kopenhagen. Ohne öffentliche Mobilisierung fehlt jedoch der Handlungsdruck - daher der Wechsel zu Campact, zuerst als Pressesprecher, dann als Campaigner. Alle Beiträge

7 Kommentare

Kommentare sind geschlossen
  1. Nach dem 18. April ist ja nochmal richtig Schwung rein gekommen. Fast 2 Millionen Unterschriften. !
    In Frankreich läuft aber nach meiner Beobachtung nicht mehr viel. Dort gibt es zwar einen erklärten Widerstand, das Quorum für eine Europäische Bürgerinitiative ist längst erreicht, die Kommunen haben sich mehrheitlich gegen diese Parlaments- Selbst-Entmächtigungsabkommen gestellt, aber im manchmal noch kritischen Le Monde lese ich nichts mehr dazu. Doch, leider einen eher stumpfen Beitrag darüber, dass leider Herr Obama keine Mehrheit für ein schnelles Verhandlungsmandat bekommen hat. Immerhin waren die Leserreaktionen eindeutig gegen TTIP und haben die mainstreamige Berichterstattung gerügt.
    Wer wissen will, wie die EBI Europa weit läuft, kann bei Stopp-TTIP.org eine interaktive Karte nutzen:
    https://stop-ttip.org/de/?noredirect=de_DE
    Viele Grüße
    Thomas

  2. Gibt es auch weitere Demos in anderen Städten? Wäre gut dies rechtzeitig zu erfahren.
    Beste Grüße
    Alice

Auch interessant

CETA, Handel CETA: Ein erster Kompromiss von vielen Bürgerrechte, CETA, Demokratie, Handel CETA bleibt gefährlich CETA Erfolg in Bayern CETA Hessen-Wahl: Welche Partei will CETA stoppen? CETA So stoppt Bayern CETA CETA Bayern-Wahl: Welche Partei will CETA stoppen? TTIP Verdächtige Ruhe CETA Jamaika nur ohne CETA CETA, Demokratie, Handel CETA: Handelsabkommen tritt in Kraft CETA, Europa, Handel, JEFTA, TISA, TTIP Unsere Antwort an Frau Malmström
Campact ist eine Bürgerbewegung, mit der über 3 Millionen Menschen für progressive Politik streiten. Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, wenden wir uns mit Online-Appellen direkt an die Verantwortlichen in Parlamenten, Regierungen und Konzernen. Wir schmieden Bündnisse, debattieren mit Politiker*innen und tragen unseren Protest auf die Straße: mit großen Demonstrationen und lokalen Aktionen. So treiben unsere Kampagnen sozialen, ökologischen und demokratischen Fortschritt voran - für eine Welt, in der alle Menschen in Frieden leben und ihre Freiheit gleichermaßen verwirklichen können. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen