Im Netzwerk der Macht

Dank einer erfolgreichen Klage müssen jetzt alle Fraktion offenlegen, welche Lobbyisten von ihnen einen Hausausweis bekommen und somit ungehinderten Zugang zum Bundestag haben. Aber das ist nur ein Teilerfolg. Denn ein transparentes Lobbyregister in dem Auftraggeber, Budget und Ziel der Lobbyisten öffentlich einsehbar sind, beinhaltet dies nicht. Doch es gibt Licht am Ende des intransparenten Lobbytunnels: das Lobbyradar vom ZDF.

von  10 Kommentare

Dank einer erfolgreichen Klage müssen jetzt alle Fraktion offenlegen, welche Lobbyisten von ihnen einen Hausausweis bekommen und somit ungehinderten Zugang zum Bundestag haben. Aber das ist nur ein Teilerfolg. Denn ein transparentes Lobbyregister in dem Auftraggeber, Budget und Ziel der Lobbyisten öffentlich einsehbar sind, beinhaltet dies nicht. Doch es gibt Licht am Ende des intransparenten Lobbytunnels: das Lobbyradar vom ZDF.

Video ansehen und mit Deinen Freunden teilen, per…

Wer steckt hinter dem Lobbyismus?

Viel wird spekuliert und einige Menschen denken sogar, dass Lobbyisten immer Männer sind, Zigarre rauchen und einen merkwürdigen Hut tragen. Dabei gehört politische Beratung zu einer Demokratie dazu. Oft braucht es Expert/innen die den Politiker/innen helfen Dinge zu verstehen oder Nichtregierungsorganisationen (NGO´s) die sich auch für die Dinge einsetzen, die sonst im Politikgeschäft immer hinten runter fallen. Gefährlich wird der Lobbyismus, wenn er intransparent abläuft und eine Seite mehr Einfluss nehmen kann als die andere. Um solche Strukturen aufzudecken, hatten die Entwickler/innen des Lobbyradars eine tolle Idee: sie haben eine Software entwickelt, die immer und überall alle Verbindungen, Lobbyagenturen und Deals aufdeckt – ganz egal wo du im Internet unterwegs bist. Ein Einblick ins Netzwerk der Macht.

Lobbyradar – so geht’s!

Das Lobbyradar, eine Kooperation zwischen ZDF und Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) funktioniert so:

„Mit dem Browser-Plugin bekommen Sie die Informationen von Lobbyradar genau dort, wo Sie im Netz unterwegs sind. Einmal installiert, erkennt das Lobbyradar-Plugin alle Personen und Organisationen unserer Lobby-Datenbank in den Texten, die Sie lesen. Die gefundenen Personen oder Organisationen werden markiert. Und wenn Sie mit der Maus über die Namen fahren, zeigt Lobbyradar, welche Verbindungen und Informationen in unserer Datenbank zu finden sind. Manche Nachricht und Geschichte wird so in einen völlig neuen Kontext gesetzt. Kostenlos, transparent und ohne, dass Ihre Daten gespeichert werden.“

Schließe Dich unserer Forderung an: Lobbyregister jetzt!

Das Lobbyradar hilft wenigstens einige brisante Verbindungen aufzudecken und bietet spannende Hintergrundinformationen. Ausprobieren lohnt sich! Doch das Lobbyradar zeigt auch: ein transparentes und umfängliches Lobbyregister ist in Deutschland längst überfällig. Wir haben ein Recht darauf zu erfahren, wer in welchem Namen wenn berät und wer wo Einfluss nimmt.

10 Kommentare

  • von RockyRod

    Trotzdem gut, wenn auch von ZDF, denen ich auch nicht übern Weg traue. Aber es hilft mit zu verdeutlichen, wer in Deutschland die Politik bestimmt!

  • von Oli Vetti

    Wenn ZDFheute zu den Herausgebern gehört habe ich ein Vertrauensproblem. Gibt es ein Audit über die angebliche Sicherheit meiner Daten ?

  • von Walter

    Im Prinzip finde ich dieses Lobbyradar recht gut. Nur eins stört mich gewaltig.
    Das es eine Kooperation zwischen ZDF und Medieninnovationszentrum Babelsberg ist. Die Propaganda-Schleudern ersten Ranges. Und die wollen Aufklärung betreiben, glaube ich nicht so. Wer weiß was dahinter steckt?

  • von Walter

    Im Prinzip finde ich dieses Lobbyradar recht gut. Nur eins stört mich gewaltig.
    Das es eine Kooperation zwischen ZDF und Medieninnovationszentrum Babelsberg ist. Die Propaganda-Schleudern ersten Ranges. Und die wollen Aufklärung betreiben, glaube ich nicht so. Wer weiß was dahinter steckt.

  • von Peter

    Ansich eine gute Idee, nur wie Transparent ist die Datenbank die dahinter steht.. Am Beispiel von Wikipedia und z.B. Daniele Ganser kann man erkennen, egal wer dort nun Recht hat, dass bei einem anscheinend neutralen Info-Instrument, Interessen dahinter stehen… Als bei wem bekomme ich dann welche dahinterstehenden Informationen angezeigt und wer hat darüber die Aufsicht… denn sonst vermittelt diese Instrument vermeintliche Transparenz, wäre dann aber instrumentalisierbar… und ich schaue mir im Internet verschiede Beiträge an und hoffe, das die Redaktion vom ZDF tatsächlich nicht interessengesteuert ist… von Herrn Thevesen, von Herrn Kleber und evtl. auch von Herrn Koll, kann man dies nicht unbedingt erwarten… wie Transparent ist z.B. dort das Lobbyradar, wird bei Claus Kleber angezeigt, mit welchen Eliten-Nato-Think Tanks er verbunden ist… denn dort fängt Lobbyismus ja auch an….

  • von Marios Chasekidis

    Geht leider bei meinem Chrome nicht – Weder automatisch noch die manuelle Installation als Entwickler.

  • von Frederik

    Danke!

Kommentare sind geschlossen.