Dieser Wissenschaftler berät die Bundesregierung – und bekommt Geld von Monsanto

Auf ihn hört die Bundesregierung, denn er ist ihr "unabhängiger Gutachter": Helmut Greim. Journalisten vom TV-Magazin Monitor hinterfragen, warum Greims Analysen denen der Industrie oft so erstaunlich ähnlich sind – mit erschreckenden Ergebnissen.

von  18 Kommentare
Auf ihn hört die Bundesregierung, denn er ist ihr „unabhängiger Gutachter“: Helmut Greim. Bei dem wahrscheinlich krebserregenden Pestizid Glyphosat hat der Gutachter keinerlei Bedenken. Journalisten vom TV-Magazin Monitor hinterfragen, warum Greims Analysen denen der Industrie oft so erstaunlich ähnlich sind – mit erschreckenden Ergebnissen.

Video ansehen und mit Deinen Freundinnen und Freunden teilen:

Für seine Leistungen zum Schutz von Mensch und Umwelt wurde Helmut Greim mit dem großen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet: Die höchste Ehre, die Deutschland seinen Bürgern zukommen lassen kann. Da müsste es doch ganz im Sinne der Bürger/innen sein, dass dieser Mann auch regelmäßig als unabhängiger Gutachter die Regierung berät, denn für ihn stehen Mensch und Umwelt an erster Stelle.

Die Analysen des unabhängigen Gutachters ähneln auffällig oft denen der Industrie

Erstaunlich ist allerdings, dass Greims Analysen oft exakt übereinstimmen mit denen der Industrie: giftige Holzschutzmittel, Dieselabgase oder Glyphosat – nirgendwo sieht Greim auch nur das kleinste Problem. Merkwürdig.

„Es war immer das gleiche: Überall, wo es um giftige Stoffe ging, hat Greim Entwarnung signalisiert.“ – Prof. Erich Schöndorf, Umweltrechtler

Der Glyphosat-Hersteller Monsanto zahlt Geld an Gutachter

Na gut, es kann ja durchaus sein, dass das unabhängige Urteil eines unabhängiges Sachverständigen zum gleichen Ergebnis kommt, wie die Industrie. Doch: Greim kommt nicht zufällig auf die gleichen Ergebnisse. Er wird dafür bezahlt. Dass er Glyphosat als unbedenklich einstuft, ist kein Zufall, denn auf seinen Kontoauszügen findet man Einzahlungen eines weiteren Glyphosat-Verfechters: Monsanto

Dass Monsanto Gutachter bezahlt, um in ihrem Sinne zu urteilen, ist für sich genommen vielleicht nicht überraschend. Aber: Greims Verflechtung zur Industrie sind bekannt, schon seit Jahrzehnten. Und trotzdem – und das ist der Skandal – wird er weiterhin eingeladen, seine Meinung zum Besten zu geben. Und diese wird dann als „unabhängig“ eingestuft.

Wir finden: Helmut Greim kann sich bezahlen lassen, von wem er will. Aber dann sollte er vor der Bundesregierung nicht als „unabhängiger Sachverständiger“ auftreten, sondern als Sprecher von Monsanto.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freundinnen und Freunden auf Facebook:

 

18 Kommentare

  • von Roberta

    Wer mehr über Prof. Dr. Greim wissen möchte, dem empfehle ich den Artikel des deutschen Toxikologen Prof Dr Otmar Wassermann, der schon 1994, in „Fälschung und Korruption in der Wissenschaft“, in „Käufliche Wissenschaft. Experten im Dienst von Industrie und Politik.”, die verharmlosenden Studien von Dr Greim für den Glyphosathersteller Monsanto dokumentiert hat.

    Zudem hat der Umwelttoxikologie in dem Artikel auch Monsantos Studienfälschungen dokumentiert, wegen denen Monsanto von US Gerichten verurteilt wurde, wie jeder hier nachlesen kann:
    http://www.ariplex.com/ama/amagut04.htm

    Weitere Belege zur Gefährlichkeit von Glyphosat für Mensch, Tier und Umwelt sowie die Rolle der Zulassungsbehörden sind in diesem Blog dokumentiert:
    
https://sascha313.wordpress.com/2016/05/24/toedliche-luegen-glyphosat-bfr-die-schande-fuer-deutschland-das-treiben-der-laemmer/

    D.h. alle Informationen sind frei verfügbar, Politik und Behörden müssen nur noch handeln und Glyphosat verbieten.

  • von Martin Hergersberg

    Ehrlich gesagt wundere ich mich immer wie die Prioritäten gesetzt werden. Wenn ich mir die IARC-Liste der krebserregenden Substanzen anschaue (http://monographs.iarc.fr/ENG/Classification/latest_classif.php), haben zB „processed meat“, Sonnenlicht, Holzstaub, Alkohol in alkoholischen Getränken, und vieles andere die höchste Gefahrenstufe. Voriges Jahr ist vom IARC ebenfalls eine gute Publikation erschienen, die nachweist, dass knapp 4% aller Krebserkrankungen auf Übergewicht zurückgehen (Arnold et al 2015 Lancet Oncol 2015; 16: 36–46). Aber alles regt sich auf wegen Glyphosat und Monsanto. Ich bin bestimmt kein Fan der Landwirtschafts-Industrie. Ich krieg auch kein Geld von Monsanto oder sonst jemandem. Ich wunder mich bloss, auf welche Schein-Probleme die Menschen ihre Ängste richten. Damit sie sich mit den echten Problemen und Ängsten nicht zu viel beschäftigen müssen vielleicht.

    • von drgirasol

      Ungerechtigkeit ist kein Schein-Problem.

    • von Alfons

      Diese Einstufung ist Teil der Verwirrung und funktioniert gut wie hier bestätigt wird.
      So wurde in der Geschichte (zieht sich wie ein roter Faden über Jahrtausende, eine Generation Herrscher gibt es der anderen weiter)schon immer das Volk von der Wahrheit abgelenkt.
      Das Volk will aber aus dem nicht lernen sondern verdrängt.
      Und noch was wichtiges, ich kann entscheiden ob ich Holzstaub esse, Alkohol trinke oder mich nackt in die Sonne lege.
      Glyphosat ist sogar in Trinkwasser nachweisbar und es wird noch mehr. Atrazien ist jetzt nach 30 Jahren Verbot in unserer Gemeinde im Grundwasser angekommen, wir brauchen Filteranlagen. Damals hies es auch dieses Mittel ist ungefährlich.
      Viele Menschen wollen einfach nicht aus dem lernen….

  • von Mike Bergmann

    Ich finde es unmöglich wie die Politiker und deren Berater mit uns Bürgern umgehen und sich die Taschen mit Geld vollstopfen.
    Ist egal wer gewählt wird.

    Wir haben nur eine Wahl und dienist zwischen Pest und Cholera!

    Arme Welt – Die schlimmste Weltkatastrophe sind nicht Heuschrecken, nicht Feuer, nicht Erdbeben, ……..

    Die schlimmste Katastrophe sind die Menschen – erst wenn die Welt sich davon befreit hat, kann sie wieder durchatmen!

    Sorry Welt

  • von Dr. A. Cula

    Das ist übrigens auch ein Armutszeugnis für die Wissenschaftskultur in Deutschland. Als wenn es noch nicht reichen würde, dass man mit Hilfe von Copy & Paste Doktortitel bekommen kann. Solchen Dummy-Gutachtern müsste der Professoren-Titel aberkannt werden. Ich weiß leider nicht, ob bzw. wie das konkret möglich ist … wahrscheinlich sehr schwierig. Der Titel des Beitrags sollte evtl. geändert werden in „Dieser Pseudo-Wissenschaftler …“

  • Yes Amerikanische Wissenschaftler,
    haben jetzt festgestellt das Rauchen doch nicht schädlich ist.
    GEZ. Dr Malboro oder so .frei nach Otto Walkes .
    Jo ich schmeiß mich weg ey .die sind echt so cool die Typen

  • von Creaktor

    Er wird vermutlich nie zur Verantwortung gezogen werden können, da er vorher stirbt. Auch alle die ihn Beauftragt haben und alle die seine Gutachten vorbehaltlos geglaubt haben, tragen Verantwortung und das über Generationen. Passieren wird nichts. Diejenigen Leute die Konzernen im Weg stehen, werden entfernt und so können sie munter weiter tun, wie bisher.

  • von Patrick G.

    Mich würde mal interessieren, wie der Mann zu seinen früheren Aussagen z.B. zu PCB steht – da dürfte doch inzwischen auch bei ihm angekommen sein, dass er sich verschätzt hat?!

  • von R. Westerwelle

    Gott sei Dank wird es zukünftig ja besser. Minister Gabriel hat ja den Weckruf der Trump Wahl gehört und wird zukünftig nicht mehr auf die Lobbyisten hören sondern sich den Wählern zuwenden.
    Ja ist denn schon 1. April?

    • von Heffi

      Wo hast Du denn das geträumt? ;) Ich bin mir sicher, dass die etablierten Politikers überall auch nach Brexit, Landtagswahlen und Trump immer noch nicht gecheckt haben, dass ihre arrogante, abgehobene, korrupte und lobbyhörige Politik zu diesen vielen Protestwahlen führt. Bin mir sicher, dass sie weitermachen wie bisher und dann wieder rumheulen, wenn die Wahlergebnisse weiterhin mächtig nach hinten losgehen in 2017, da steht ja nicht nur die Bundestagswahl an, sondern auch Frankreich und glaube auch Niederlande. Und nächsten Monat noch Österreich, heiliges Blechle, das wird überall haarig.

  • von Michaela Ellerich

    Woher ist bekannt das er von Monsanto bezahlt wird?Und wie wird es belegt?
    Ich bin gegen Monsanto aber bevor ich was teile mag ich mir zumindest einigermaßen sicher sein ! Die letzte Wahrheit werden wir ja leider nie erfahren

    • von Maria Lohbeck

      Hallo Michaela,

      diese Information ist in einem aktuellen Bericht des „Corporate Europe Observatroy“ wiederzufinden. Die NGO mit Sitz in Brüssel betreibt Forschung und realisiert Kampagnen um den privilegierten Zugang und Einfluss auf die Politik der Europäischen Union offenzulegen und Lobby-Verstrickungen aufzudecken. In der Veröffentlichung „Monsanto Lobbying: an attack on us, our planet and democracy“ wird aufgedeckt, dass Helmut Greim von Monsanto bezahlt wurde um Glyphosat zu verharmlosen (S.16). Hier findest Du auch noch weiterführende Quellen: https://corporateeurope.org/sites/default/files/attachments/monsanto_v09_web.pdf

      Viele Grüße,
      Maria

    • von Christian

      Diese Organisation wird unter anderem vom Soros und Rockefeller unterstützt. Wie glaubhaft ist diese NGO?

      https://corporateeurope.org/about-ceo

      Wer untersützt eigentlich Campact?

      Christian

    • von Maria Lohbeck

      Hallo Christian,

      ich halte CEO für sehr glaubwürdig, aber da kannst Du natürlich Dein eigenes Urteil fällen. Allerdings bestreitet Greim ja nicht mal selber, von Monsanto bezahlt worden zu sein.
      Zu Deiner zweiten Frage: Campact finanziert sich über regelmäßige Förderbeiträge und Spenden von Einzelpersonen. Wir nehmen weder Geld von Parteien noch von Industrie und Wirtschaft. Genaueres kannst Du gerne hier in unserem Transparenzbericht nachlesen:
      https://blog.campact.de/wp-content/uploads/2016/09/CampactTransparenzbericht2015.pdf

      Viele Grüße,
      Maria

    • von Christian

      Danke

    • von Diana Hillen

      Sendung ansehen, er sagt es selbst

  • von M. Zaft

    Ja, doch – sehr unabhängig, der Herr Gutachter! Finanziell unabhängig & dekoriert mit dem Bundesverdienstkreuz … Dem Mann kann man vertrauen!

Kommentare sind geschlossen.