Theory of Change 14: Neue Regierung – Was bringt die Ampel?

Die Ampel übernimmt. Aber kann sie konsequenten Klimaschutz? Was die neue Regierung für uns und die Zivilgesellschaft bedeutet – darüber sprechen wir in der neuen Folge des Campact-Podcasts "Theory of Change".

Also doch: Eine Bundesregierung ohne Union ist möglich. Wir fragen uns im Campact-Podcast: Bringt die neue Ampel-Regierung den nötigen Aufbruch beim Klimaschutz? Wo wird die Opposition gegen progressive Politik ankämpfen? Und was bedeuten die neu verteilten Rollen für uns, die Zivilgesellschaft und die Bewegung?
Den Podcast im Webplayer anhören oder als RSS-Feed abonnieren
Nach 16 Jahren übernimmt im Bund wieder eine neue Regierung, die ohne die Unionsparteien auskommt. Das lässt hoffen – auf weniger Stillstand und mehr Aufbruch. Aber es ist auch kein Grund, sich zurückzulehnen.
Denn die Ampel fordert viele Kompromisse von den drei Parteien. Fressen diese Kompromisse eine konsequent progressive Politik auf?

Im Campact-Podcast „Theory of Change“ diskutiert Campaignerin Katrin Beushausen mit Geschäftsführer Felix Kolb über die Fragen: Was bringt die Ampel? Sind Klimaschutz und Verkehrswende mit der neuen Regierung möglich? Wo wird die neue Opposition am heftigsten gegen Teilerfolge ankämpfen? Und muss die Zivilgesellschaft künftig häufiger FÜR die Regierung auf die Straße und nicht gegen sie?

Shownotes

Mehr Infos, Newsletter und alle unsere Kampagnen findet ihr auf www.campact.de

So klappt es mit dem Podcast

Podcasts wurden erfunden, um sie auf einem Mobilgerät wie Smartphone oder Tablet zu hören – als Ohrenfutter beim Putzen, Aufräumen, Bahnfahren etc. Zum Hören empfiehlt sich ein Podcatcher – eine App, die ihre Podcasts verwaltet, speichert, abspielt.

Auf Apple-Geräten (iPhone, iPad) ist die App “Podcasts” vorinstalliert. Solltest du ein solches Gerät benutzen, gelangst du über den “Apple-Podcasts”-Button oben in den Podcast in dieser App. Andere beliebte Player auf iOS sind Overcast oder Castro. Wenn du diese Apps nutzen willst, findest du „Theory of Change“ über die Suchfunktion der App, oder du fügst den sog. “RSS-Feed” des Podcasts hinzu: https://theoryofchange.podigee.io/feed/mp3

Auf einigen Android-Geräten ist ein Podcatcher vorinstalliert, auf anderen nicht. Für Android gibt es die kostenlose Open-Source-App AntennaPod oder das beliebte PocketCasts, das jedoch einmalig Geld kostet. Wenn diese (oder andere solche) Apps installiert sind, findest du „Theory of Change“ über die Suchfunktion der App, oder du fügen den sog. “RSS-Feed” des Podcasts hinzu: https://theoryofchange.podigee.io/feed/mp3

Für alle Nutzer*innen der Streaming-Dienste Spotify oder Deezer gelangt man über den obigen Button in die App. Der Podcast ist auch im kostenlosen Spotify-Angebot erhältlich. Allerdings ist er dann durch Werbung umrahmt/unterbrochen – auf deren Auswahl Campact selbst keinen Einfluss hat.

Egal welche Plattform, egal welche App: Bitte abonniere oder folge dem Podcast! Dadurch verpasst du keine Folge. Und bei vielen Abos wird der Podcast auch anderen Nutzer*innen empfohlen.

1 Kommentar

  • von Hans-Joachim Hauschild

    Ich erwarte von der neuen Regierung nicht viel
    und kann mir auch nicht vorstellen das alle Vorhaben
    in denn 4.Jahren erreich bar sind ,es gibt viele Baustellen
    zu beweltigen zu mal ist Corona nicht vorbei und die
    Klimakriese wartet auch noch gelöst zu werden, wie
    will die Regierung die Probleme den finanzieren ohne
    die Steuern zu erhöhen ? oder wie soll das 1,5 Grad Ziel
    erreicht werden von der Verkehrswende und Argrawende
    und wie geht es mit der Energiewende weiter das ich gerne
    wissen möchte.

Kommentare sind geschlossen.

Veröffentlicht von Katrin Beushausen

Katrin Beushausen kam von der Bühne zur Politik: Nach dem Studium der Theaterwissenschaft arbeitete sie als Pressereferentin und Dramaturgin, lehrte und promovierte zum Verhältnis von Theater und Öffentlichkeit. Sie organisierte kreativen Protest gegen Uni-Sparpläne und stritt bei 350.org gegen klimaschädliche Investitionen. Seit 2016 ist sie Campact Campaignerin.

Veröffentlicht von Felix Kolb

Dr. Felix Kolb ist Politikwissenschaftler. Er promovierte zwischen 2002 und 2005 an der FU Berlin über die politischen Auswirkungen sozialer Bewegungen. Seine Dissertation erschien im Campus-Verlag. Nach dem Studium war er Pressesprecher von Attac. Zusammen mit Christoph Bautz stieß er die Bewegungsstiftung an und initiierte mit ihm und Günter Metzges Campact. Er ist seit April 2008 Geschäftsführender Vorstand.