Theory of Change 20: Der Taxonomie-Bluff – Grüner Anstrich für Atom und Gas

Die EU-Kommission will uns Strom aus Gas und Atomkraft als Grüne Energie verkaufen. Mit der so genannten Taxonomie gefährdet sie ihre eigenen Klimaziele. Wie wir ihr Vorhaben auf den letzten Metern noch stoppen können, darum geht es in der neuen Podcast-Folge von Theory of Change.

Gas und Atomkraft sollen plötzlich grüne Energie liefern? Obwohl das faktisch Quatsch ist, plant die EU-Kommission, Wirtschaftsaktivitäten, die auf Gas- oder Atom-Energie basieren, als nachhaltig zu labeln. Mit der so genannten Taxonomie würden so Investitionen in klimaschädliche Energieträger als klimafreundlich umetikettiert – und dadurch massiv zunehmen. Das gefährdet die Klimaziele der EU.

Stoppen kann die geplante Taxonomie nur noch das EU-Parlament. Und tatsächlich regen sich auch bei konservativen Abgeordneten Zweifel: Denn die wollen die Abhängigkeit von Russland nicht weiter ausbauen, weder bei Gas noch bei Uran.

Wie können wir die Abgeordneten vor dem entscheidenden Votum im Juli noch umstimmen und damit die Taxonomie-Pläne kippen? Das erklären die Campact-Campaignerinnen Antonia Becher und Katrin Beushausen in der neuesten Folge unseres Podcasts Theory of Change.

Den Podcast im Webplayer anhören oder als RSS-Feed abonnieren.

Unser Appell

Infos und Links

So klappt es mit dem Podcast

Podcasts wurden erfunden, um sie auf einem Mobilgerät wie Smartphone oder Tablet zu hören – als Ohrenfutter beim Putzen, Aufräumen, Bahnfahren etc. Zum Hören empfiehlt sich ein Podcatcher – eine App, die ihre Podcasts verwaltet, speichert, abspielt.

Auf Apple-Geräten (iPhone, iPad) ist die App “Podcasts” vorinstalliert. Solltest du ein solches Gerät benutzen, gelangst du über den “Apple-Podcasts”-Button oben in den Podcast in dieser App. Andere beliebte Player auf iOS sind Overcast oder Castro. Wenn du diese Apps nutzen willst, findest du „Theory of Change“ über die Suchfunktion der App, oder du fügst den sog. “RSS-Feed” des Podcasts hinzu: https://theoryofchange.podigee.io/feed/mp3

Auf einigen Android-Geräten ist ein Podcatcher vorinstalliert, auf anderen nicht. Für Android gibt es die kostenlose Open-Source-App AntennaPod oder das beliebte PocketCasts, das jedoch einmalig Geld kostet. Wenn diese (oder andere solche) Apps installiert sind, findest du „Theory of Change“ über die Suchfunktion der App, oder du fügen den sog. “RSS-Feed” des Podcasts hinzu: https://theoryofchange.podigee.io/feed/mp3

Für alle Nutzer*innen der Streaming-Dienste Spotify oder Deezer gelangt man über den obigen Button in die App. Der Podcast ist auch im kostenlosen Spotify-Angebot erhältlich. Allerdings ist er dann durch Werbung umrahmt/unterbrochen – auf deren Auswahl Campact selbst keinen Einfluss hat.

Egal welche Plattform, egal welche App: Bitte abonniere oder folge dem Podcast! Dadurch verpasst du keine Folge. Und bei vielen Abos wird der Podcast auch anderen Nutzer*innen empfohlen.

1 Kommentar

  • von Hans-Joachim Hauschild

    Ihr beklagt Euch das die EU Gas und Atomstrom als
    Grünenergie verkaufen will, das kann ich verstehen
    es gibt da nur einen Harken das unserer Wirtschaftsminister
    der auch für Sonnen und Windenergie zu ständig ist plötzlich
    die Kohlekraftwerke länger laufen lassen will wenn das so weiter
    geht wird das nicht das Deutschland bis 2050 oder früher Klimaneutral
    wird das könnt Ihr vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

1000 Zeichen verbleiben

Veröffentlicht von Antonia Becher

Antonia Becher weiß als Umweltpsychologin um die Macht der Sprache und hat sie im Bezug auf die Klimakrise wissenschaftlich untersucht. In einer Berliner Werbeagentur lernte sie von der Pike auf wie schlagkräftige Kampagnen funktionieren. Dieses Wissen setzt sie in der Pressearbeit für Ende Gelände und seit Mai 2019 für Campact ein.