Campact Blog

Hintergründe und Einsichten zu progressiver Politik

Top Themen

Erfolg: Schufa-Ausverkauf gestoppt

Der Protest unserer Bürgerbewegung hat gewirkt: Die Schufa wird nicht an einen internationalen Investor verkauft. Die persönlichen Daten von Millionen deutschen Bürgern bleiben so sicher. Lies hier, wie es dazu gekommen ist.

Der Investor EQT will die Schufa kaufen – um mit den Daten von Millionen Deutschen maximale Profite zu machen. Campact startet einen Appell.

Gute Nachricht für 70 Millionen Menschen in Deutschland: Ihre privaten Daten bleiben sicher. Die geplante Übernahme der Schufa durch einen Finanzinvestor ist vom Tisch. Das ist ein Erfolg für Dich und über 236.000 Menschen, die unseren Appell gegen den Ausverkauf der Schufa-Daten unterzeichnet haben.

MDR, die taz, Der Tagesspiegel – sie alle berichteten über die Übernahmepläne des Finanzinvestors EQT und unseren Protest. Danach war die Sorge von vielen tausend Menschen auch für die Volks- und Raiffeisenbanken deutlich sichtbar – und die Banken zogen Konsequenzen. Sie nutzten ihr Vorkaufsrecht und verhinderten dadurch den Kauf durch EQT. Genau das hatten wir in unserem Appell gefordert.

Du erinnerst Dich bestimmt: Anfang des Jahres hatte der schwedische Finanzinvestor EQT angekündigt, die Schufa übernehmen zu wollen. Das Problem: Dem Unternehmen geht es bei seinen Investitionen vor allem um Rendite, nicht um Datenschutz. Dabei ist der gerade bei der Schufa enorm wichtig. Als größte deutsche Wirtschaftsauskunftei sammelt die Schufa für ihre Vertragspartner Informationen über die Kreditwürdigkeit von nahezu jedem geschäftsfähigen Menschen in Deutschland.

Ohne die Unterstützer*innen unserer Bürgerbewegung wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen – vielen Dank dafür! Lasst uns auch in Zukunft gemeinsam für Datenschutz und progressive Politik streiten. Zusammen können wir viel erreichen.

PS: Um solche Erfolge zu erringen, müssen wir kritische Entwicklungen rechtzeitig erkennen, schnell analysieren und überzeugende Forderungen formulieren können. Das ermöglichen uns tausende Menschen, indem sie uns fördern. Egal ob groß oder klein – viele Beiträge zusammen ermöglichen erst unseren Erfolg. Bitte schließe Dich uns an: Ermögliche die Kampagnen unserer Bürgerbewegung mit einem regelmäßigen Beitrag.

TEILEN

Autor*innen

Matthias Flieder

Matthias Flieder studierte Regionalwissenschaften Nordamerika, Politikwissenschaften und Neuere Geschichte. Nachdem er bereits seit 2010 ehrenamtlich für Greenpeace aktiv war, wurde er dort 2015 Campaigner und arbeitete zu Arktisschutz, Fracking und den Handelsabkommen TTIP und CETA. Seit 2017 ist er Campaigner bei Campact.

Auch interessant