Campact Blog

Hintergründe und Einsichten zu progressiver Politik

Top Themen

Die ZDF-Spendengala für die Stromkonzerne

Die AKW-Betreiber sind arm dran. Seit Jahrzehnten müssen sie mit der gefährlichen Atomkraft ihre Profite machen – und jetzt nehmen wir ihnen nicht einmal ihren Müll ab! Die Heute-Show des ZDF hat mit einer Spendengala für die Stromkonzerne gesammelt. Wenn auch Sie Mitleid mit den armen Atomkonzernen haben: Teilen Sie diese Sendung! Unglaublich aber wahr: […]

Die AKW-Betreiber sind arm dran. Seit Jahrzehnten müssen sie mit der gefährlichen Atomkraft ihre Profite machen – und jetzt nehmen wir ihnen nicht einmal ihren Müll ab! Die Heute-Show des ZDF hat mit einer Spendengala für die Stromkonzerne gesammelt. Wenn auch Sie Mitleid mit den armen Atomkonzernen haben: Teilen Sie diese Sendung!

Placeholder Image!

Unglaublich aber wahr: Was die Heute-Show mit ihrer Satire aufs Korn nimmt, ist bitterer Ernst. In der Tat sind die Atomkonzerne drauf und dran, die Regierung zu einem schmutzigen Atom-Deal zu erpressen. Sie wollen ihre Klagen gegen den Atomausstieg erst fallen lassen, wenn die Regierung ihnen den Rückbau der Atomkraftwerke und den Atommüll abnimmt. Damit dürfen sie nicht durchkommen!

TEILEN

Autor*innen

Chris Methmann

Chris Methmann

Dr. Chris Methmann ist Geschäftsführer von foodwatch Deutschland. Vorher hat er bei Campact Kampagnen geleitet. Als langjähriger Aktivist und Campaigner in der Klimabewegung streitet er für ein Ernährungssystem, das die Grenzen unseres Planeten endlich respektiert – und setzt sich dafür ein, dass nur ehrliches, gesundes und zukunftsfähiges Essen auf unseren Tellern landet.

6 Kommentare

Kommentare sind geschlossen
  1. Warum lässt sich der Staat überhaupt erpressen damit ?
    Die Atomlobby hat jahrelang Milliarden verdient. Wir müssen auch für den Müll den wir produzieren zahlen. Die Regierung muß endlich aufhören, das zu tun, was irgendeine Lobby vorgibt. Sonst werden die Gesetze doch auch kurzerhand geändert, wenn mal wieder was nicht in den Kram passt. Soll die Regierung diese Klagemöglichkeit, gegen den Staat, doch kurzerhand abschaffen.

  2. Wer jahrelang am Atomstrom verdient, der soll gefälligst auch seinen Müll selbst entsorgen.

  3. Das Merkel hat die Kostenübernahme durch den Bund ja (für ihre Verhältnisse) recht spontan am Tag der Veröffentlichung in den Medien abgelehnt.
    Wer sie kennt weiß also, dass sie sich letztendlich doch den Wünschen der Energiekonzerne beugen wird – Kehrtwende wie immer.

  4. Wer sich jahrzehnte lang skrupellos auf Kosten der Gesundheit von Menschen bereicht und durch stä ndig steigende Energiepreis Milliarden scheffelt, staatliche Subventionen erhält, kann auch sehen wie er seinen Müll los wird. Wenn die ReGIERung diesme Deal zustimmt, dürfte hoffentlich auch dem letzten Schlafschaf bewußt werden, wer eigentlich regiert.

Auch interessant