Demokratie Digitalisierung Lobbyismus WeAct Ampel Europa Rechtsextremismus Wahlen Montagslächeln Klimakrise

Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative nimmt Hürden in Rekordzeit

Die selbstorganisierte Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA hat das nötige Quorum in 7 EU-Mitgliedsstaaten erreicht und somit die formalen Hürden einer Europäischen Bürgerinitiative in Rekordzeit genommen. Den Anteil der Unterschriften in den einzelnen Ländern veranschaulicht eine Grafik.

Schon pünktlich zum 9. Dezember, dem 60. Geburtstag Jean-Claude Junckers, haben wir die erste Million geknackt und konnten dem Präsidenten der Europäischen Kommission ein ganz besonderes Geschenk überreichen. Nur kurze Zeit später haben wir nun auch das nötige Quorum in 7 EU-Mitgliedsstaaten erreicht und somit die formalen Hürden einer Europäischen Bürgerinitiative in Rekordzeit genommen.

Damit eine Europäische Bürgerinitiative erfolgreich ist, müssen insgesamt mindestens 1.000.000 Unterschriften zusammenkommen. Außerdem muss eine Mindestanzahl von Stimmen (“Länderquorum”) in mindestens sieben EU-Mitgliedsstaaten erreicht werden. Die Karte veranschaulicht den Anteil der Stimmen im jeweiligen Land. Je dunkler das Blau, desto höher der Anteil. Verbreite diesen Blogbeitrag per:

Teilen
E-Mail senden

Selbstorganisierte Bürgerinitiative erreicht Quorum

Teilen
E-Mail senden

TTIP und CETA bedrohen unsere Demokratie, unseren Rechtsstaat, geltende Verbraucher- und Umweltschutzstandards und sogar die öffentliche Daseinsvorsorge, die unter anderem die Bereiche Bildung, Kultur und Gesundheitswesen umfasst. Diese Bedrohung muss gestoppt werden!

Mit jeder Unterschrift zeigen wir, dass die Kommission den Willen der Bürger nicht mehr einfach ignorieren kann und sorgen dafür, dass die Abkommen sich politisch nicht mehr durchsetzen lassen.

Helfen Sie mit und unterzeichnen Sie die selbstorganisierte Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA. Laden Sie auch Freunde und Bekannte dazu ein.

TEILEN

Autor*innen

Alle Beiträge

19 Kommentare

Kommentare sind geschlossen
  1. Sind bei den Zahlen jetzt schon die in Listen analog gesammelten Unterschriften mit einberechnet? Oder kommen die mehr als 200 000 Unterschriften vom Aktionstag noch hinzu?

    Je mehr Unterschriften es insgesamt sind, umso höher der Druck.

    Denn zumindest die deutsche Regierung ist ziemlich schnell entschlossen, dieses anti-demokratische Abkommen um jeden Preis durchzudrücken.

    Wir brauchen viel, viel Kraft & langen Atem!

    • Die Papierlisten sind nur zum Teil berücksichtigt. Es treffen täglich neue Listen ein, die dann nach und nach gezählt und eingerechnet werden.

Auch interessant

CETA, Handel CETA: Ein erster Kompromiss von vielen Bürgerrechte, CETA, Demokratie, Handel CETA bleibt gefährlich CETA Erfolg in Bayern CETA Hessen-Wahl: Welche Partei will CETA stoppen? CETA So stoppt Bayern CETA CETA Bayern-Wahl: Welche Partei will CETA stoppen? TTIP Verdächtige Ruhe CETA Jamaika nur ohne CETA CETA, Demokratie, Handel CETA: Handelsabkommen tritt in Kraft CETA, Europa, Handel, JEFTA, TISA, TTIP Unsere Antwort an Frau Malmström
Campact ist eine Kampagnen-Organisation, mit der über 3 Millionen Menschen entschlossen für progressive Politik eintreten und unsere Demokratie verteidigen. Wenn wichtige politische Entscheidungen anstehen, starten wir Kampagnen - digital und auf der Straße. Wir schmieden breite Bündnisse und mobilisieren eine starke Bewegung für die gemeinsame Sache. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen