Bienen brauchen Blumen

Es passiert in der Stadt und auf dem Land: Bienen finden immer weniger Nahrung. Darum unterstützen wir die Tiere jetzt bei der Futtersuche – und verwandeln Vorgärten, Blumentöpfe und Balkonkästen in ein Bienenbuffet. Hilf auch Du den Wildbienen und bestelle jetzt kostenfrei Bienen-Saatgut.

Jeder Flügelschlag fällt ihr schwer. Die rostrote Mauerbiene sucht schon lange nach einer Blume, um ihren Hunger zu stillen. Doch wohin sie auch fliegt: asphaltierte Straßen, gepflasterte Wege, Hausfassaden. Wenige Meter schafft sie noch, dann braucht sie neues Futter – oder wird verhungern. Wildbienen und andere Insekten finden bei uns immer weniger Nahrung. Ihr Lebensraum verschwindet, in der Stadt und auf dem Land. Das Insektensterben ist ein echtes Problem.

Bienenschutz: Rettungsinseln für die Bienen

Um die Bienen zu schützen, muss viel passieren: eine ökologischere, bäuerliche Landwirtschaft, ein Verbot von Pestiziden, mehr bienenfreundliche Vielfalt. Das sind große politische Aufgaben, für die wir alle gemeinsam immer wieder streiten. Doch es gibt etwas, womit jede*r von uns sofort beginnen kann. Aus den richtigen Blumensamen können wir im Garten, auf dem Balkon oder dem Fensterbrett Rettungsinseln pflanzen, damit die Tiere ihren Hunger stillen können. Die Samen sind in wenigen Minuten in der Erde und verwandeln sich nach einigen Wochen in einen bunten Bienenschmaus.

Kostenfreies Bienen-Saatgut – jetzt bestellen

Gemeinsam können wir den Bienen jetzt helfen. Wenn Campact-Aktive in der Stadt und auf dem Land Blumen pflanzen, entstehen Zehntausende blühende Inseln. Werde auch Du Botschafter*in für Artenschutz: Bestelle noch heute kostenfrei die bienenfreundlichen Blumensamen, dann landet das Saatgut noch im April in Deinem Briefkasten.

Unser Einsatz für die Insekten ist dringend. Weltweit droht das größte Artensterben seit den Dinosauriern – eine ökologische Katastrophe. In Deutschland ist der Bestand der Insekten innerhalb von 30 Jahren um 75 Prozent geschrumpft. Die Gründe sind vielfältig: Lichtverschmutzung und Flächenfraß in den Städten, Pestizide und Monokulturen in der industriellen Landwirtschaft.

Blumensamen sind nur der erste Schritt

Dabei kann gerade die Landwirtschaft neue Lebensräume für die Bienen schaffen. Mit Streuobstwiesen, Hecken und weniger Pestiziden schützen viele Landwirt*innen schon heute Insekten. Doch um das Sterben zu stoppen, brauchen wir eine andere Politik – eine Politik, die hohe ökologische und soziale Standards verlangt, aber auch für die Bäuer*innen finanziert. Dafür engagiert sich unsere Bürgerbewegung seit Jahren.

Doch den Bienen läuft die Zeit davon – sie brauchen jetzt unsere Hilfe. Mit gelben Ringelblumen, lila Natternkopf und anderen Pflanzen aus der Saatmischung schaffst Du blumige Vielfalt, genau das brauchen die hungernden Wildbienen. Bestelle noch heute kostenfrei Blumensamen – damit sich die Wildbienen in diesem Sommer satt essen können.

PS: 66.000 Blumeninseln haben Campact-Unterstützer*innen im vergangenen Jahr für die Bienen gesät. Nach nicht einmal 48 Stunden waren die Saatmischungen vergriffen. Dieses Jahr haben wir unseren Vorrat deutlich aufgestockt – doch was weg ist, ist weg. Bestelle deshalb am besten sofort, wenn auch Du den Bienen helfen willst.

10 Kommentare

  • wirklich ein schöner Schritt und ich würde auch gerne mitmachen. LG

  • von Sandra

    Hallo,

    heute kamen die Samen an und sogar das Wetter spielte mit. Habe sofort meinen Balkon auf Vordermann gebracht und die Samen bereits in frischer Blumenerde ausgesäht.
    Ich freue mich schon, wenn es auf meinem Balkon blüht und sich die ersten Bienen bei mit tummeln.
    Herzlichen Dank für diese Aktion, bei der man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann: 1. Hilfe für die Bienen und 2. einen schönen Balkon. Gerade in dieser verrückten Zeit muss man es sich zu Hause schön machen!

  • von Azéla

    Hallo, heute kam das Samenpäckchen an; konnte gleich einsähen und morgen geht meine Spende ab. Bin begeistert von dieser Idee und bedanke mich herzlich. Alles Gute weiterhin und Gartengrüsse. Azéla

  • von Dirk Treptow

    Hallo,

    echt tolle Sache und die Samen sind gestern angekommen. Kommen am Wochenende in den Blumenkasten. Als Dan k bin ich jetzt Mitglied bei euch.

    Grüße
    Dirk

    • von Campact Team

      Hallo Dirk,

      klasse, das freut uns sehr! Viel Spaß beim Einpflanzen – und Bienen füttern.

      Liebe Grüße
      Dein Campact-Team

  • von Christoph Bleh

    Schade, dass die Blumensamen schon weg sind.
    Ich wollte bestellen, aber ich konnte die Bestellung nicht absenden. es hat nicht funktioniert. Oder ich habe was falsch gemacht.
    ich wünsche allen, die Samen bekommen haben, viel Spaß und Freude damit.
    Wir, meine Frau und ich, werden natürlich trotzdem Blumensamen aussähen in unserem Garten, wie schon all die Jahre zuvor.

    • von Friederike Gravenhorst

      Die Samen waren überraschend schnell vergriffen. Doch zum Glück konnten wir einige nachbestellen: Unter diesem Link sind jetzt wieder einige Zeit Bestellungen möglich – bis auch diese vergriffen sind, dann schalten wir die Seite ab: https://aktion.campact.de/bienengift/bienensamen/feedback-bm-bs-2021-f1
      Danke für den Einsatz für die Bienen!

  • von Hans-Joachim Hauschild

    Ihr fordert immer das die Landwirtschaft
    auf Pestizide verzichten soll, ich möchte
    nicht wissen wie viel Pflanzenschutzmittel
    unsachgemäs von privat Leuten in ihren
    Gärten versprüht werden da bei gibt es
    Mittel die man selbst herstellen kann
    zum beispiel Brennesselsud man mus
    sich nur informieren und dan machen.

  • von Hummel

    Welches Bankkonto ist im Moment für Zahlungen an CAMPACT e.V. gültig? Wo kann ich die Kontodaten für Campact e.V. finden?
    Ich habe von früheren Überweisungen die IBAN Nr. DE56251205106980820061 gespeichert. Heute habe ich für das Blumensamenprojekt einen Betrag auf diese IBAN angewiesen, damit die Bienen einen Lebensraum zur Verfügung gestellt bekommen können. Leider war dieses von mir verwendete Konto auf den Internetzugängen von CAMPACT e.V. nirgendwo zu sehen.

    Ich hoffe, dass meine Überweisung nicht irgendwo in den Bankgefilden oder bei Betrügern landen wird.

    Alles Gute für die Zukunft in dieser Welt, auch wenn die Gerichte und deren Richter Probleme haben, die Leistungen von CAMPACT als förderungswürdig anzuerkennen.

    • von Friederike Gravenhorst

      Schön, dass Du so aufmerksam bist! Um es für die Spender*innen möglichst unkompliziert zu machen, verwenden wir verschiedene IBANs. So können wir die Spende dem richtigen Projekt zuordnen und sicherstellen, dass das Geld im Sinne der Spender*in verwendet wird. Wenn du also die Blumensamen unterstützen möchtest, war die IBAN die angezeigt wurde, die richtige. Ansonsten verwenden wir die Spende dort, wo wir sie am dringendsten brauchen.

Kommentare sind geschlossen.

Veröffentlicht von Friederike Gravenhorst

Friederike Gravenhorst hat neben ihrem Politik-Studium die Bremer Landespolitik kennengelernt. Mit einer Jugendorganisation hat sie sich gegen Autos und Polizeigesetze eingesetzt und für junge Perspektiven in der Politik gestritten. Seit 2020 unterstützt sie Campact als Junior-Campaignerin, seit November 2020 als Campaignerin.