Campact Blog

Hintergründe und Einsichten zu progressiver Politik

Top Themen

Meine wunderbare Woche (KW 48)

Natürlich weiß ich, dass viele Menschen am Wochenende arbeiten müssen - liebe Grüße und vielen Dank! Für mich aber ist freitags Schluss. Ich schreibe dann noch meinen Wochenrückblick und verschwinde ins Nichts. Diesmal geht es um Mordversuche, Einwanderung und AIDS.

Wochenrückblick Kalender KW 48
Ja, ist es jetzt mein Kalender oder nicht? Bleibt rätselhaft.

Montag, 28. 11. 2022

Parken auf Radwegen, tote Winkel beim Abbiegen, Fahrrad-Auto-Krieg: Viel davon spielt sich in größeren Städten ab. Etwas unterbeleuchtet scheint mir, was auf dem Land passiert. Hier, wo die Blitzen knapp und die Landstraßen lang und kurvig sind. 50 km/h gilt auf der Straße, die durch mein Dorf führt. Es gibt ein Kinderheim, einen Kindergarten und eingezäunte Tiere am Straßenrand. Neulich bremste ich vorm Ortseingang auf 50 km/h runter. Aber 50 in einer 50er-Zone? Nicht mit Wilfried, dem 30-Tonner-Fahrer hinter mir. Er schießt mit seinem Fernlicht, hämmert auf die Hupe und fährt nur Zentimeter auf mich auf. Dann überholt er mich mitten im Dorf, vor einer Kurve. Und drängt mich dabei ab, dass ich vollbremsen muss. Das Auto als Waffe. Absolute Routine auf dem Land. Hochmotorisierte Autos, aggressive Schwachköpfe und die Gewissheit, nicht erwischt zu werden, führen auch hier draußen zu tausenden Mordversuchen.

Auch letzte Woche war viel los. Hier liest Du den Wochenbericht der KW47.

Dienstag, 29. 11, 2022

Die Damen und Herren Parlamentarier parlieren über ein Einwanderungsgesetz. Kurios ist: Sie gehen offenbar stark davon aus, dass Fachkräfte geradezu nach Deutschland drängen. Deutschland, das Einwanderungsparadies? In allen Umfragen liegt Deutschland bei den Wunsch-Ländern von Fachkräften auf den letzten Rängen. Die Löhne sind mau. Die Rente ungesichert. Für Kinder gibt es keine Plätze. Im Osten erreicht eine Nazi-Partei 30 Prozent. Und Wohnungen gibt es auch nicht. Das gibt sicher einen Riesenansturm. Bald werden wir uns vor Fachkräften kaum noch retten können!

Mittwoch, 30. 11. 2022

Unsere Kinder – so wertvoll. Da irritiert, dass die Kinderstationen derzeit aus allen Windeln platzen. „Wenn das so weitergeht, wird es Kinder geben, die nicht mehr behandelt werden können“, warnt ein Pädiater. Er ist Sprecher des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Es fehlten nicht nur die Ärzte, auch medizinische Fachangestellte seien überlastet und hätten während der Pandemie kaum Wertschätzung erfahren, meint der Fachmann. Nun, das kommt uns doch bekannt vor: dieses endlos leidige Thema Pflegenotstand. Wenn sich Pflegekräfte und Ärzte nicht endlich gemeinsam irgendwo ankleben, wird das nix mehr.

Donnerstag, 1. 12. 2022

Heute ist Welt-AIDS-Tag. Und ich finde, dazu passen Bilder vom letzten Videodreh mit Freddie Mercury. Berührt mich sehr.

Lies hier etwas über die Geschichte der „Blood Sisters“, die vielen AIDS-Erkrankten in den USA geholfen haben:

Das Foto zeigt drei Frauen. Eine liegt auf einer Liege. Rechts neben ihr steht eine Frau in einem weißen Kittel und nimmt ihr Blut ab. Links neben der Frau auf der Liege steht eine weitere Frau, die ihr über den Kopf streicht und sie anschaut.
· LGBTQIA+

Queere Held*innen: The Blood Sisters

Freitag, 2. 12. 2022

WM-Aus für „uns“. „Wir“ sind raus. Also, ich war nie da.

Prognose fürs Wochenende

Ich bekam einen Gewürze-Kalender geschenkt – und brate, backe und koche vor mich hin.

TEILEN

Autor*innen

Jochen Müter

Jochen Müter

Jochen Müter ist Diplom-Journalist und Politikwissenschaftler. Er schrieb als Ghostwriter einige Autobiographien und war Chef vom Dienst bei n-tv. Seit 2017 leitet er die Campact-Redaktion. Im Blog befasst er sich mit Protestbewegungen und steuert seinen Wochenrückblick bei.

Auch interessant