Campact Agrar Naturschutz Umwelt Europa Menschenrechte Demokratie Protest Montagslächeln AfD

10 nachhaltige Geschenke zu Weihnachten

Klüger Schenken statt sinnlos Shoppen – nachhaltige Geschenke statt Black-Friday-Konsumschlacht! Wir stellen Dir zehn Ideen für super Geschenke zu Weihnachten vor.

Das Foto zeigt verschieden eingepackte kleine Geschenke auf einem weißen Untergrund. Die Päckchen sind in braunes Papier eingepackt und mit Zweigen und Tannenzapfen verziert.
Packpapier oder alte Zeitungen statt neuem Geschenkpapier – das ist schick und minimalistisch und spart gleichzeitig Ressourcen. Foto: IMAGO

In zehn Tagen ist schon Weihnachten – daher ist jetzt die beste Zeit, sich über Geschenke Gedanken zu machen! Aber statt dafür am Black Friday oder in der Black Week den Billigpreisen von Konsumartikeln hinterherzujagen, schlagen wir etwas anderes vor: Wie wäre es mit besonderen, persönlichen, nützlichen oder nachhaltigen Weihnachtsgeschenken in diesem Jahr?

Wir haben zehn Ideen für nachhaltige Geschenke zusammengestellt, über die sich die Beschenkten, das Klima und die Gesellschaft freuen.

1. Ein gutes Buch

Amazon und Co: Ausbeutung durch Subunternehmen stoppen

Auf WeAct, der Petitionsplattform von Campact fordert das Peng!-Kollektiv faire und sichere Arbeitsbedingungen für Paketzusteller*innen. Schließe Dich an!

Bücher sind ein ganz klassisches Weihnachtsgeschenk – denn fast jede*r freut sich über einen spannenden Krimi, eine schöne Romanze oder auch ein interessantes Sachbuch. Aber statt die Bücher bei riesigen Versandhändlern wie Amazon und Co. zu kaufen, tut es oft auch ein Gang zum örtlichen Buchladen. Mit dieser Karte findest Du ganz leicht den nächsten inhabergeführten Buchladen in Deiner Nähe. Wenn Du stattdessen doch im Internet bestellen möchtest, gibt es auch viele Alternativen zu Amazon: zum Beispiel bei genialokal, buch7 oder diesen weiteren Online-Buchhandlungen.

2. Zeit und Erinnerungen verschenken

Gemeinsame Zeit ist ein hochgeschätztes Gut – und damit auch ein wertvolles Geschenk. Ein gemeinsames Erlebnis sammelt keinen Staub an und bleibt lange in Erinnerung. Ob zum Kuchenbacken mit Oma verabreden, einen Ausflug mit den Neffen oder einen Camping-Trip mit Papa planen: Viele Menschen freuen sich darüber, wenn man Zeit gemeinsam verbringt. Überlege mal, wem Du mit so einem immateriellen Geschenk eine Freude machen könntest. Das müssen auch nicht immer direkt große Urlaube oder Karten für den Freizeitpark sein. Hast Du zum Beispiel eine Freundin, die weiter weg wohnt? Schenk ihr einen Gutschein für einen Nachmittag in einem Café, das auf halber Strecke zwischen Euch beiden liegt. Über diese gemeinsame Zeit wird sie sich sicher freuen.

3. Eigene Kochbox zusammenstellen

Kochboxen liegen voll im Trend: Ob als Einzellieferung oder im Abo, erleichtern sie vielen Menschen den Alltag. Mit einem fertigen Rezept und den passenden Zutaten zusammen muss man selber nur noch mit dem Kochen loslegen.

Das Foto zeigt einen Weidenkorb, in dem verschiedene Gemüsesorten liegen, zum Beispiel ein großer Salatkopf, Paprika, Tomaten, Rote Beete und Zwiebeln.
So könnte so eine Kochbox zum Beispiel aussehen. Fehlen nur noch die trockenen Zutaten. Foto: congerdesign/Pixabay

So eine Kochbox lässt sich aber auch ganz einfach selbst zusammenstellen! Such Dir einen schönen Korb und packe dort alles hinein, was man zum Beispiel für eines Deiner Lieblingsrezepte braucht. Oder Du suchst Dir ein Rezept aus, von dem Du weißt, dass es dem oder der Beschenkten schmecken wird. Lose Zutaten wie Reis, Nudeln oder Öl kannst Du ganz einfach zum Beispiel in leere, heiß ausgespülte Marmeladengläser füllen. So vermeidest Du Verpackungsmüll.

Selbst die frischen Zutaten kannst Du mit einpacken, denn die kannst Du ja erst kurz vor dem Verschenken kaufen. Wenn ihr dann noch zusammen kocht, hast Du gleichzeitig auch noch ein Erlebnis verschenkt!

4. Schokolade und Mode aus dem Weltladen

Statt Fast Fashion und Schokolade mit zweifelhaften Produktionsbedingungen findest Du in Deinem lokalen Weltladen fair gehandelte Produkte. Edle Schokoladentafeln, exklusive Mode und weitere handgemachte Kleinigkeiten – das Sortiment unterscheidet sich leicht von Laden zu Laden. Hier findest Du den nächsten Weltladen in Deiner Nähe.

Faire Bio-Schokolade eignet sich auch bestens als Mitbringsel oder Nikolausgeschenk. Wenn Du keinen Weltladen in der Nähe hast, kannst Du sie auch im Internet bestellen, zum Beispiel bei FairAfricGepa, Naturata, TheGoodShopWeltpartner oder Zotter.

5. Unverpackt-Starterset

Marmeladen- oder Einmachgläser, kleine Flaschen, ein Gemüsenetz und ein Brotbeutel sind ein guter Start für einen verpackungsfreien Einkauf. Foto: IMAGO

In eine ähnliche Richtung wie die Kochbox geht diese Geschenkidee: Verschenke doch ein Unverpackt-Starterset mit Gläsern, wiederverwendbaren Containern und Beuteln für einen verpackungsfreien Einkauf! Wenn Du noch einen kleinen Anreiz für einen ersten müllfreien Einkauf geben möchtest, kannst Du einen Wertgutschein für den nächsten Unverpackt-Laden beilegen. Oder auch einen Gutschein für einen ersten gemeinsamen Einkauf dort! So können Du und die beschenkte Person dort zusammen stöbern und den Laden kennenlernen. Eine Karte mit Unverpackt-Läden in Deiner Nähe findest Du hier.

6. Faire Fußbälle

Wer trotz aller Kritik an der Fußball-WM in Katar trotzdem nicht auf ein bisschen Fußball-Fieber verzichten möchte, wird auch fündig. Statt zu x-beliebigen Fußbällen zu greifen, bei denen die Herstellungsbedingungen nicht immer ganz klar sind, kann ein fair produzierter Fußball die bessere Wahl sein. Zum Beispiel bei Gepa finden sich viele verschiedene Bälle, die unter Fair-Trade-Standards produziert werden. Manchmal kannst Du sie sogar auch in Deinem lokalen Weltladen finden.

7. Spende an eine Organisation

Gerade in der Vorweihnachtszeit wird viel gespendet. Aber auch als Weihnachtsgeschenk eignen sich Spenden sehr gut. Gibt es vielleicht ein soziales oder ökologisches Anliegen, dass Deiner beschenkten Person besonders am Herzen liegt? Dann spende in ihrem Namen oder für sie als Geschenk-Spende. Einige Organisationen bieten sogar hübsch aussehende Spenden-Nachweise an, die sich dann nett als Geschenk verpacken lassen. Wie Du vertrauenswürdige Organisationen erkennst und fünf kleine Initiativen, die es sich lohnt zu unterstützen, haben wir hier vorgestellt.

8. Bienen-Patenschaft

Eine sehr zielgerichtete Unterstützung für Natur und Umwelt ist eine Bienen-Patenschaft. Dabei übernimmt man symbolisch die Unterstützung für ein Bienenvolk in der Region. Das hilft der heimischen Flora und Fauna. Manchmal bekommt man als Dankeschön auch ein Glas Honig aus genau diesem Bienenstock. Das zusammen mit der Patenschafts-Urkunde lässt sich prima zusammen als Geschenk verpacken. Welche Imkereien es in Deiner Nähe gibt, die eine Bienenpatenschaft anbieten, bekommst Du mit einer Suche im Internet schnell heraus.

9. Baum verschenken

Ein weiteres Geschenk, das der Natur hilft, ist eine Baum-Patenschaft oder ein Beitrag zu einem Aufforstungsprojekt. Natürlich ist es noch besser, die Wälder direkt zu erhalten. Aber es gibt viele Regionen weltweit, auch in Europa, die von Rodungen betroffen sind oder durch die Folgen des Klimawandels stark beschädigt sind. Daher müssen wir Wälder schützen, pflegen, aufforsten. Nachhaltige, soziale Baumpflanzprojekte sind trotz aller Schwierigkeiten uneingeschränkt unterstützenswert.

Campact-Team Upcycling – ein zweites Leben für unsere Demo-Banner

Campact arbeitet ressourcenschonend und umweltfreundlich. Dazu gehört, dass wir Demo-Banner oder Fahnen weiterverwerten. Das nennt man Upcycling.

Mehr erfahren

Faire Mode mit Statement und tolle Upcycling-Produkte, zum Beispiel aus Protestbannern, findest Du im Campact-Shop.

Online finden sich viele Anbieter, die Baum-Patenschaften oder Forstprojekte anpreisen. Bei der Auswahl sollte man vier wichtige Kriterien beachten: Ist eine nachhaltige Pflege des neu gepflanzten Baumes gegeben? Werden die richtigen Bäume für die Region und die örtlichen Bedingungen gepflanzt? Wird eine ökologische Durchmischung berücksichtigt? Schützt das Projekt vorhandene Lebensräume wie zum Beispiel Moore – oder schaden die neuen Bäume dort mehr, als sie helfen?

Welche Anbieter diese Aspekte berücksichtigen und eine gute Wahl für eine Baum-Patenschaft sind, kannst Du hier lesen.

10. Nützliche Geschenke selber machen

Wer etwas ganz Persönliches verschenken will, greift zu einem Klassiker: einem selbstgebastelten oder handgemachten Geschenk. Für viele dieser Ideen muss man auch gar nicht handwerklich begabt sein oder viele Hilfsmittel zu Hause haben (aber es hilft natürlich). Einfach herstellen lassen sich zum Beispiel Duftkerzen, Badesalze, Seifensäckchen oder Marmelade. Auch eine selbst zusammengestellte, schön geschichtete Backmischung im Glas macht sich gut als Geschenk. Hier findest Du viele Ideen und Anleitungen für tolle, selbstgemachte Geschenke.


Anmerkung der Redaktion: Dieser Beitrag ist erstmalig am 22. November 2022 erschienen. Wir haben ihn aktualisiert und erneut veröffentlicht.

TEILEN

Autor*innen

Linda Hopius ist freie Journalistin und schreibt zu den Themen Umwelt und Naturschutz. Dazu arbeitet sie als Naturmentorin in der Wald- und Erlebnispädagogik und berichtet darüber auf ihrem Instagram-Kanal @lindasnaturgeschichten. Für Campact arbeitet sie seit 2024 als freie Journalistin und kümmert sich im Campact-Blog vor allem um Service-Themen. Alle Beiträge

Auch interessant

Agrar, Naturschutz, Umwelt Diese 5 bedrohten Arten profitieren von ökologischer Landwirtschaft Europa, Menschenrechte, Umwelt German Vote: Wie Deutschland Umweltschutz und Menschenrechte blockiert Antirassismus, Protest, Service In 5 Schritten zu Deiner Demo Datenschutz, Service 5 Tipps, wie Du Deine Daten im Internet schützen kannst Service, Verkehr 5 Dinge, die Du jetzt zum Deutschlandticket wissen musst Digitalisierung, Service Gute Vorsätze gegen schlechte Trends Service 10 sinnvolle Vorsätze fürs neue Jahr Umwelt 5 Gründe für ein Böllerverbot Service, Umwelt, Weihnachten 5 umweltschonende und nachhaltige Weihnachtsbaum-Varianten Klimakrise, Umwelt Schuldenbremse
Campact ist eine Bürgerbewegung, mit der über 3 Millionen Menschen für progressive Politik streiten. Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, wenden wir uns mit Online-Appellen direkt an die Verantwortlichen in Parlamenten, Regierungen und Konzernen. Wir schmieden Bündnisse, debattieren mit Politiker*innen und tragen unseren Protest auf die Straße: mit großen Demonstrationen und lokalen Aktionen. So treiben unsere Kampagnen sozialen, ökologischen und demokratischen Fortschritt voran - für eine Welt, in der alle Menschen in Frieden leben und ihre Freiheit gleichermaßen verwirklichen können. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen