· von
mal gelesen · 3 Kommentare · Artikel kommentieren

Aktionsfilm zum Eisdomino online

Noch bis Freitag verhandeln in Mexiko die Umweltminister über ein neues Klimaschutzabkommen. Doch auch wenn sich erste Annäherungen verzeichnen lassen: Beim schwierigen Thema der Emissionsminderungen steht eine Einigung noch aus. Mit einem riesigen Domino aus über 700 Eisblöcken forderten Campact-Aktive am Montag, zu Beginn der entscheidenden Verhandlungswoche: Jetzt muss Europa voran gehen und das Minderungsziel für Treibhausgase von derzeit 20 Prozent bis 2020 auf mindestens 30 Prozent erhöhen!

Dass Klimaschutz kein Selbstläufer ist, zeigte sich den Aktiven auch bei der Aktion vor dem Brandenburger Tor: Das Domino stockte immer wieder und musste von Hand in Schwung gehalten werden. Das gilt auch für die internationalen Klimaverhandlungen. Bisher verhinderte vor allem der deutsche Wirtschaftsminister Rainer Brüderle, dass sich die Europäische Union beim Klimaschutz höhere Ziele setzt – und damit andere Staaten aus der Reserve lockt. Was bei der Aktion funktionierte, muss endlich auch in der Politik gelingen!

Inzwischen ist auch die Dokumentation des Eisdominos fertig und online: Aktionsfilm, Fotos und eine Fotopräsentation zum Aufbau. Viel Spaß beim Ansehen und Weiterverbreiten!

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Concetta,

    der Like-Button ist drin – rechts oben im Menue.

    Herzliche Grüße

  2. Haben die entscheidenden politisch Verantwortlichen von dieser Aktion mitbekommen?
    Und wenn, fühlt sich z.B. die Bundeskanzlerin, die in Wikileaks eine entsprechende Bezeichnung erhalten hat, ÜBERHAUPT davon berührt? Ich glaube es NICHT …
    Was haben bloß die Lobbyisten aus der betreffenden Wirtschaft
    getan (z.B. Atom-, Unternehmen mit enormen Energiever-brauch), daß sie eine ungerührte Haltung gegenüber Klima-schutz o.dgl. einnimmt? –
    Erinnern wir uns an das Bild mit der Bundeskanzlerin vor dem Eisberg – am Anfang ihrer Amtsperiode …
    Und JETZT? … hat sie mehrere Rollen rückwärts gemacht!
    Vonwegen – Klimaschutz und so … und – zugunsten bestimm-ter Wirtschaftskreise – läßt sie klimaschutzpolitische Ziele u.a. sausen! Was soll man HIERVON halten?!
    Die Antwort ist klar und erübrigt sich deshalb … —