Erfolg: Deutschland bleibt gentechnikfrei!

Das war knapp! Gentechnisch manipuliertes Saatgut wäre fast auf unseren Feldern gelandet. Denn das aktuelle Gesetz von Agrarminister Christian Schmidt (CSU) hätte ein Comeback der Gentechnik möglich gemacht. Doch jetzt ist die Novelle von Schmidt endgültig vom Tisch. Unser ausdauernder Widerstand hat sich gelohnt.

Mit dem von Agrarminister Schmidt geplanten Gesetzentwurf wäre Gentechnik womöglich zurück auf unsere Felder gekommen. Einzelne Bundesländer hätten Gentechnik erlauben, andere verbieten können – dabei machen Genpollen nicht vor Ländergrenzen halt. Auch Du hast das Gentechnik-Comeback verhindert: Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Protest gegen Gentechnik

Zuerst sah es nicht so aus, als könnten wir das Gesetz noch stoppen. Denn die Vorlage von Christian Schmidt lag seit mehr als zwei Jahren hartnäckig auf dem Tisch der Regierungskoalition. Die SPD-Bundesminister/innen hatten dem Gesetz schon zugestimmt – es fehlte nur noch das “Ja” von CDU/CSU und SPD im Bundestag. Vor zwei Wochen lehnte die SPD nun im Bundestag die Gesetzesnovelle ab.

So haben wir gemeinsam protestiert – und den Gentechnik-Flickenteppich verhindert:

Über 18.000 Menschen gingen bei der „Wir haben es satt“-Demo im Januar 2017 gegen Gentechnik und Agrarindustrie auf die Straße

Sobald es um Gentechnik ging, waren wir zur Stelle und fingen Minister Schmidt ab

Campact-Aktive verwandelten Schmidts Pressetermin überraschend in eine Protestaktion

Mit einem Gentechnik-Flickenteppich zogen wir vor das Kanzleramt

Solche Bilder schafften es in die Abendnachrichten und auf die Titelseiten der Tageszeitungen. Denn unsere Aktionen sind bunt, kreativ und sorgen für Aufsehen.

Wir haben alles gegeben – hilf uns stark zu bleiben!

Dieses Mal ist es uns gerade noch gelungen, die Rückkehr von Gen-Mais auf unsere Felder zu verhindern. Doch die beiden Gentechnik-Konzerne Bayer und Monsanto schließen sich zu einem neuen Agrarriesen zusammen. Damit wächst der Einfluss der Gentech-Lobby weiter. Und für uns wird es immer schwerer, ein bundesweites Gentechnik-Verbot durchzusetzen.

Deshalb bleiben wir dran! Damit wir Bürger/innen uns bei Campact weiterhin für gentechnikfreie Äcker starkmachen können, bitten wir Dich: Unterstütze Campact mit einem regelmäßigen Förderbeitrag.

2 Kommentare

  • Das sind doch mal gute Neuigkeiten!
    Ich denke auch, dass wir uns immer schön gesund ernähren sollten.
    Guten Appetit und schönen Sonntag :)

    PS: in letzter Zeit nutze ich Leinsamenmehl und Kefir, um meinen Körper zu entgiften. Danach fühle ich mich echt super gut!

  • Deutschland bleibt gentechnikfrei – das ist doch mal ein tolle nachricht. Das kann ich nur gutheißen! Danke für deinen Bericht! *Doppeldaumenhoch*

    LG, Elke

Kommentare sind geschlossen.

Veröffentlicht von Linda Neddermann

Trainee Campaigning – Linda Neddermann, Jahrgang 1988, ist gebürtige Bremerin, Politikwissenschaftlerin und Tierschützerin. Sie war von 2011-2015 Abgeordnete in der Bremischen Bürgerschaft für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen mit den Schwerpunktthemen Jugendpolitik, Tierschutz und Strategien gegen Rechtsextremismus. Danach war Linda bei der Kinderhilfsorganisation „Aktion Hilfe für Kinder“ für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig und hat ihr Studium der Politikwissenschaft an der Uni Bremen abgeschlossen.