BLA AfD Rechtsextremismus Soziale Medien Demokratie Montagslächeln Antirassismus Erinnern Europa Feminismus Datenschutz

5 Tipps, wie Du politisch was bewegen kannst 

Ob Klimaschutz, Anti-Rechts oder für eine ökologische Landwirtschaft: Du willst Dich für Dein Thema einsetzen, aber Du weißt nicht wie? Wie Du Dich selbst mit wenig Aufwand politisch engagieren kannst, das erfährst Du hier.

So kann politisches Engagement aussehen: Als Teilnehmerin des Campact-Protests "Klimablockade beenden"
Die Initiative „Omas for Future“ setzt sich sich für Klimagerechtigkeit, mehr Klimaschutz und einen Ausstieg aus fossilen Energieträgern ein. Foto:Chris Grodotzki / Campact

Besuche eine Demonstration in Deiner Nähe 

Ob die Klimastreiks von Fridays for Future, die großen Anti-Kohle-Proteste am Hambacher Wald oder die Demos gegen G20: Immer wieder rufen Organisationen und Vereine zu Demonstrationen auf. Um Erfolg zu haben, brauchen sie die Aufmerksamkeit der Medien – doch die bekommen sie nur dann, wenn wirklich viele Menschen auf die Straße gehen. So wie bei unseren Protesten gegen TTIP und CETA – damals gingen Hunderttausende gemeinsam für faire Handelspolitik auf die Straße. 

Campact lädt regelmäßig zu Demonstrationen ein. Wenn Du über Aktionen in Deiner Nähe informiert werden willst, trage Dich gleich hier in unseren Newsletter ein.

Unterzeichne einen Appell 

Mit mehr als 2,5 Millionen Menschen setzt sich Campact seit rund 20 Jahren für Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und eine starke Zivilgesellschaft ein. Wir wissen: Gesellschaftlicher Wandel ist möglich – doch er kommt nicht von alleine. 

Ob mit großen Demos oder mit Online-Appellen: Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, wenden wir uns direkt an die Verantwortlichen in Parlamenten, Regierungen und Konzernen. So konnten viel schon viel erreichen. Lass uns gemeinsam für eine bessere Zukunft streiten. Mach jetzt mit und unterstütze eine unserer aktuellen Kampagnen

Starte Deine eigene Petition

Der Arzt Dominik Thoma setzt sich für ein Verbot von Privatjets in Düsseldorf ein. Die Hamburger Mutter Sara Flieder streitet leidenschaftlich für Kinderrechte im Netz. Und das Bündnis „Schraube locker“ erreicht mit 112.000 Unterschriften, dass sich die Bundesregierung in der EU für ein Recht auf Reparatur von Elektrogeräten einsetzt. 

Du hast selbst eine Idee und willst etwas bewirken? Mit einer Online-Petition hast Du die Möglichkeit, Politik direkt zu verändern. Auf WeAct, der Petitionsplattform von Campact, kannst Du Politik selbst bewegen. Du brauchst eine Forderung, eine kurze Begründung und ein Foto. Fertig. Klingt einfach, ist es auch. Denn WeAct unterstützt Dich von Beginn an und hilft Dir dabei, damit Deine Forderung von Politik, Unternehmen und Medien gehört wird. 

Starte Deine eigene Petition

Politisch engagieren im Alltag 

Auch in Deinem Alltag hast Du die Möglichkeit, Dich politisch einzusetzen. Du kannst Dich beispielsweise im Gespräch mit Freund*innen und Bekannten aktiv gegen Rassismus einsetzen (Hier findest Du Tipps, wie Du rassistische Aussagen gekonnt konterst.) und auch im Netz kannst Du gegen Hate Speech aktiv werden. Oder Du schließt Dich einer Initiative an. Beispielsweise den „Omas for Future“ – die Initiative protestiert regelmäßig gemeinsam mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen von „Fridays for Future“ und setzt sich für Klimagerechtigkeit, mehr Klimaschutz und einen Ausstieg aus fossilen Energieträgern ein. 

2024 sind Europawahlen: Um Europa kritisch durch die Zeit zu begleiten, braucht es jetzt ganz viel Engagement aus der Zivilgesellschaft. 

Doch das wichtigste Instrument, das Du in der Hand hast, ist Deine Stimme. Ob Bundestagswahl oder die Wahl des nächsten Stadtoberhaupts – es ist immens wichtig, dass viele Menschen zur Wahl gehen. Machen sie es nicht, desto leichter haben es extremistische Strömungen, Gesellschaft und Politik zu beeinflussen. Darum übernehme Verantwortung, nutze Dein Wahlrecht: Wer regiert, das kann manchmal von wenigen Stimmen abhängen — im Zweifel genau von Deiner. 

Spenden

Du willst lieber im Hintergrund aktiv werden? Vereine sind auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Auch Campact finanziert sich allein durch Spenden und Förderungen unserer Unterstützer*innen. Uns ist wichtig, unabhängig zu sein und zu bleiben. Staatliche Mittel, Firmen- oder Parteispenden kommen für die Arbeit von Campact nicht in Frage. 

Campact unterstützen
TEILEN

Autor*innen

Appelle, Aktionen und Erfolge: Darüber schreibt das Campact-Team. Alle Beiträge

Auch interessant

Demokratie, Montagslächeln Montagslächeln: Das Grundgesetz läuft und läuft Demokratie Speeddate mit der Demokratie AfD, Demokratie, Europa Demokratie schützen – in vier Schritten Demokratie, Europa 3 Gründe, warum Du wählen gehen solltest  Demokratie Die KMK und ihre Hausaufgaben im Fach Demokratie Campact, WeAct Mitmachen bei Campact – in 5 einfachen Schritten Campact Campact gibt 200.000 Euro nach Israel und Gaza Demokratie, Klimakrise, Montagslächeln, Rechtsextremismus Montagslächeln: World Cinema 20 Jahre, Campact Zwischen Postkasten und Telefonzelle Demokratie, Ostdeutschland, Rechtsextremismus Stammtischparole: Wehrhafte Demokratie
Campact ist eine Kampagnen-Organisation, mit der über 3 Millionen Menschen entschlossen für progressive Politik eintreten und unsere Demokratie verteidigen. Wenn wichtige politische Entscheidungen anstehen, starten wir Kampagnen - digital und auf der Straße. Wir schmieden breite Bündnisse und mobilisieren eine starke Bewegung für die gemeinsame Sache. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen