Campact Agrar Naturschutz Umwelt Europa Menschenrechte Demokratie Protest Montagslächeln AfD

Montagslächeln: Vertreibungsplan

Jeden Montagmorgen laden wir Dich im Campact-Blog mit einer aktuellen Karikatur zum Nachdenken ein. Thema heute: Das Geheimtreffen der AfD.

Die Karikatur "Vertreibungsplan" von Harm Bengen zeigt eine Frau, die einen Mann interviewed. Im Hintergrund ist das Logo der "Alternative für Deutschland" zu sehen. Die Frau fragt: "Was sagen Sie zu dem Geheimtreffen von AfD-Leuten und Neonazis mit Vertreibungsplan?" Darauf antwortet der Mann: "Man wird ja wohl noch die Wannseekonferenz nachspielen dürfen!"
Quelle: Harm Bengen / toonpool

Nach dem Treffen von wichtigen Parteimitgliedern der AfD mit Neonazis, Vertreterinnen der Werteunion und Unternehmern geht ein Aufschrei durch Deutschland – zu Recht. Was in dem Geheimtreffen besprochen wurde und was diese Entwicklungen bedeuten, kannst Du in diesem Blog-Beitrag nachlesen.

Campact engagiert sich seit Jahren gegen Rechtsextremismus und gegen Haltungen der AfD. Lies hier mehr dazu:

Wie die AfD das Treffen (vielleicht) rechtfertigt, zeigt diese Karikatur von Harm Bengen mit dem Titel „Vertreibungsplan“. Der dort interviewte AfD-Vertreter rechtfertigt das Treffen damit, dass man doch noch wohl die Wannseekonferenz nachspielen dürfe – also eben jene Konferenz im Januar 1942, bei der hochrangige Vertreter der nationalsozialistischen Reichsregierung und der SS-Behörden zusammenkamen zusammen, um den begonnenen Holocaust an den Juden detailliert zu organisieren. Dabei ging es sowohl um die Logistik, als auch darum, wer welche koordinieren Positionen einnehmen sollte.

Die Parallelen zum neuerlichen Geheimtreffen der AfD sind also gar nicht so weit hergeholt, ging es in dem Treffen in einem Landhotel nahe Potsdam am 25. November 2023 doch auch um die Massendeportationen von Millionen Menschen.

Mit bei dem Treffen dabei war unter anderem der Fraktionsvorsitzender der AfD in Sachsen-Anhalt – einem von mehreren Landesverbänden, die als gesichert rechtsextrem gelten. Dennoch sind dort Regierungsbeteiligungen der Parteien möglich. Ein Verbot dieser gefährlichen Landesverbände könnte das verhindern. Unterzeichne jetzt den Appell für das Verbot!

Unterzeichne hier für ein Verbot der AfD-Landesverbände
TEILEN

Autor*innen

Appelle, Aktionen und Erfolge: Darüber schreibt das Campact-Team. Alle Beiträge

Auch interessant

Montagslächeln, Protest Montagslächeln: Ganz unten AfD, WeAct 5 Fragen an… Indra Ghosh, Initiator der größten Petition Deutschlands AfD, Rechtsextremismus Neue rechte Kleinparteien AfD, Ostdeutschland Gegen die AfD: Aktivismus in Ostdeutschland Antirassismus, Erinnern, Rechtsextremismus 4 Jahre nach Hanau: „Tot sind wir erst, wenn man uns vergisst!“ AfD, Montagslächeln Montagslächeln: Werteunion AfD, Rechtsextremismus In fünf Schritten gegen die AfD LGBTQIA*, Rechtsextremismus Die Frau, die es nicht geben sollte Erinnern, Rechtsextremismus Dresden: Wie Rechtsextreme die Erinnerung kapern AfD Warum das Bundesverfassungsgericht besser geschützt werden muss
Campact ist eine Bürgerbewegung, mit der über 3 Millionen Menschen für progressive Politik streiten. Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, wenden wir uns mit Online-Appellen direkt an die Verantwortlichen in Parlamenten, Regierungen und Konzernen. Wir schmieden Bündnisse, debattieren mit Politiker*innen und tragen unseren Protest auf die Straße: mit großen Demonstrationen und lokalen Aktionen. So treiben unsere Kampagnen sozialen, ökologischen und demokratischen Fortschritt voran - für eine Welt, in der alle Menschen in Frieden leben und ihre Freiheit gleichermaßen verwirklichen können. NewsletterHilfe und FAQKontaktDatenschutzImpressumCookie Einstellungen