Das war 2016: Wasser, Wind und Sonne – Kohle in die Tonne

Diese 7 Nachrichten aus 2016 machen Mut – und zeigen, dass Klimaschutz gelingen kann.

Diese 7 Nachrichten aus 2016 machen Mut – und zeigen, dass Klimaschutz gelingen kann.

Erneuerbare Energien 2016 hängen Kohle endlich ab. Grafik: Sascha Collet/Campact (CC)

Im Klimaschutz passiert nichts? Könnte man meinen, wenn man sich das Verhalten der deutschen Bundesregierung anschaut. In seltener Eintracht bremsen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Erneuerbaren aus und schonen die Kohlekraft.

Doch zum Frust schieben gibt es keinen Grund: Denn weltweit machen viele Länder vor, wie es mit dem Klimaschutz klappen kann – und treiben damit den ehemaligen Klima-Vorreiter Deutschland vor sich her.

Global nimmt die Energiewende richtig Fahrt auf. Wir haben für euch die 7 wichtigsten Nachrichten aus 2016 zusammengestellt:


Die TOP 7 der Energiewende 2016

1. Mehr als die Hälfte der neuinstallierten Kraftwerksleistung stammt aus Erneuerbaren Energien.

2016-11-17_jubelgrafik_erneuerbare_720

2. Finnland will bis zum Jahr 2030 aus der Kohle aussteigen.

2016-07-11_Kohlekraft_toetet_1200x630C

Quelle: Deutsche Welle

3. Portugal hat sich 4 Tage in Folge allein aus Erneuerbaren Energien versorgt.

Portugal versorgt sich 4 Tage lang nur mit Ökostrom. Grafik: Campact

4. Großbritannien kam dieses Jahr das erste Mal seit 1881 ganze sechs Tage ohne Kohlestrom aus.


5. Schottland hat sich schon 2016 von der Kohle verabschiedet.

12924483_10153603678686365_2552164471547252447_n

6. Kanada will bis 2030 seine Kohlekraftwerke ausrangieren.

Foto Axel Hartmann auf flickr CC-BY-SA 2.0
RWE Braunkohlekraftwerk Inden

7. 48 der ärmsten Staaten auf dem Planeten wollen so schnell wie möglich auf 100 Prozent Erneuerbare umsteigen.

Foto: Bündnis Energiewende retten
Foto: Bündnis Energiewende retten

Hierzulande versuchen die großen Kohle- und Atomkonzerne den Klimaschutz mit ein paar fadenscheinigen Märchen aufzuhalten. Ein ziemlich verzweifelter Versuch, sich der neuen Realität zu verweigern.

13173249_10153669399651365_6930877624102735556_o
Am Sonntag, den 8. Mai deckten Erneuerbare Energien über 90 Prozent des deutschen Strombedarfs.

Denn immer mehr Bürger/innen wenden sich gegen die Blockadehaltung der Konzerne und setzen sich entschlossen für einen raschen Ausstieg aus der Kohle ein. Zu Pfingsten demonstrierten tausende in der Lausitz gegen neue Investitionen in den Klimakiller. Genau da werden wir auch 2017 dranbleiben – motiviert von den guten Nachrichten aus aller Welt.

7 Nachrichten, die Mut machen! Teile diesen Beitrag mit Deinen Freundinnen und Freunden:

3 Kommentare

  • Servus!
    Ja, da tut sich was hinsichtlich der Erneuerbaren Energien. Trotzdem wird meistens nur vom Strom gesprochen. Ich finde, dass in diesem Zusammenhang die Bereitstellung von erneuerbaren Treibstoffen mittlerweile viel mehr Gewicht verdient. Strom ist mit Wasser/Sonne/Wind mittlerweile gut zu kriegen und technisch vorangeschritten (auch wenn die Kandidaten nicht immer zur Verfügung stehen).
    Erneuerbaren Treibstoff im großen Stil herzustellen ist da schon schwieriger. Und wie sich Brennstoffzelle, Wasserstoff und Co durchsetzen, wird sich weisen. Energiedichte ist ja von synthetischem Diesel & Erdgas dann doch wieder recht hoch.
    Spannend wird’s auf alle Fälle!
    Weiterhin viel Erfolg bei euren Projekten & LG

  • von Peter Kleider

    was ist mit Atomstrom lese da nix??

  • Endlich auch mal ein positiver Artikel zu dem Thema, klasse !

Kommentare sind geschlossen.

Veröffentlicht von Chris Methmann

Campaigner – Chris Methmann, Jahrgang 1981, ist seit über zehn Jahren aktiv in der Umwelt- und globalisierungskritischen Bewegung. Bevor er 2014 zu Campact kam, war er Mitglied im Koordinierungskreis von Attac Deutschland und hat dort zu Themen rund um Globalisierung und Ökologie gearbeitet. Unter anderem hat er die Kongressreihe McPlanet.com mitorganisiert. Chris hat Politikwissenschaft, Jura und VWL studiert und an der Universität Hamburg zu internationaler Klimapolitik, Klimasicherheit und Klimamigration promoviert. Chris auf Twitter folgen: https://twitter.com/chrismethmann