Roter Umschlag oder Bild? Wir brauchen Ihre Rückmeldung!

„Ihrem Widerspruch gegen die heutige Zustellung einer kostenlosen Jubiläums-Ausgabe der BILD-Zeitung entsprechend haben wir sichergestellt, dass Sie kein Exemplar erhalten.“ So beginnt das Anschreiben, das heute über 200.000 Menschen in Ihrem Briefkasten hatten. Sie alle hatten der Zustellung einer Bild-Jubiläumsausgabe widersprochen – und der Axel-Springer-Verlag musste dafür sorgen, dass tatsächlich keine Bild in ihren Briefkästen…

„Ihrem Widerspruch gegen die heutige Zustellung einer kostenlosen Jubiläums-Ausgabe der BILD-Zeitung entsprechend haben wir sichergestellt, dass Sie kein Exemplar erhalten.“ So beginnt das Anschreiben, das heute über 200.000 Menschen in Ihrem Briefkasten hatten. Sie alle hatten der Zustellung einer Bild-Jubiläumsausgabe widersprochen – und der Axel-Springer-Verlag musste dafür sorgen, dass tatsächlich keine Bild in ihren Briefkästen landet (wir berichteten in unserem Blog).

Im Großen und Ganzen scheint das auch sehr gut geklappt zu haben: „Ich hatte nur den roten Umschlag im Kasten, alle anderen die BILD. Hier hat es also geklappt.“ meldete uns ein Verweigerer per E-Mail. „Habe heute erfolgreich einen roten Umschlag in der Post gefunden – statt einer Gratis-Bild. Danke für diese Kampagne!“ schrieb ein anderer.

Etliche Menschen schrieben uns allerdings auch, sie hätten trotz Widerspruch eine Bild-Zeitung im Briefkasten gehabt – und keinen Briefumschlag. Oder, der andere Fall: Einen roten Briefumschlag UND eine Bild. Wie konnte das passieren? Wir haben uns auf die Suche nach möglichen Fehlerquellen gemacht.

Fall 1: Bild-Zeitung im Briefkasten trotz Widerspruch
Es kann mehrere Gründe geben, warum trotz Widerspruch eine Bild-Zeitung im Briefkasten gelandet ist.

1. Zum einen ist es möglich, dass der Widerspruch gar nicht an den Axel-Springer-Verlag übermittelt wurde. Das Formular auf unserer Webseite funktioniert mit dem sogenannten „Double-Opt-In“-Verfahren: Nach der Eingabe der Daten und dem Klick auf „Absenden“ wird zunächst eine E-Mail mit Bitte um Bestätigung an die angegebene E-Mail-Adresse versandt. Nur wenn auf den dort angegebenen Link geklickt wird, wird der Widerspruch tatsächlich verschickt und eine zweite E-Mail mit einer Bestätigung der Teilnahme verschickt. So wird gewährleistet, dass tatsächlich die angegebene Person hinter dem Widerspruch steht. Gibt man dagegen eine falsche oder nicht-existierende E-Mail-Adresse ein, oder übersieht man die E-Mail im eigenen Postfach (oder sie landet im Spam-Ordner), bleiben die Widersprüche auf „Warteposition“ und verfallen nach einiger Zeit. Unser System hat uns angezeigt, dass dies bei mehreren tausend Widersprüchen der Fall war.

Wie können Sie feststellen, dass Ihr Widerspruch erfolgreich verschickt wurde? Nach der Teilnahme über unsere Webseite haben Sie von uns eine E-Mail bekommen, die den Versand bestätigt. Bitte überprüfen Sie in Ihrem Postfach (und ggf. im Spam-Ordner), ob Sie diese E-Mail erhalten haben (Tipp: Nutzen Sie die Suchfunktion und suchen Sie nach E-Mails mit dem Absender „info@campact.de“.)

2. Im Mai erreichten uns zahlreiche Zuschriften von Campact-Aktiven, die vom Bild-Verlag per E-Mail aufgefordert wurden, ihre vollständige Postadresse anzugeben. Eine Prüfung in unserem System ergab, dass tatsächlich bei einigen Teilnehmer/innen die Straße nicht mit übermittelt wurde – obwohl sie in das Formular auf unserer Seite eingetragen worden war. Normalerweise arbeitet unser System sehr zuverlässig, so dass wir selbst davon überrascht wurden. Daraufhin haben wir alle betroffenen Personen angeschrieben und empfohlen, auf die E-Mail des Springer-Verlags zu antworten und die Postadresse erneut zu versenden. Ist dies nicht geschehen, konnte der Widerspruch vom Axel-Springer-Verlag leider nicht bearbeitet werden.

Roter Briefumschlag UND Gratis-Bild im Kasten
Nun zur zweiten Variante: Einige Menschen schreiben uns, sie hätten den roten „Verweigerer-Umschlag“ UND die Bild im Briefkasten gehabt. Eigentlich waren die Anweisungen an die Zusteller/innen der Post eindeutig formuliert: Wer einen roten Briefumschlag erhält, darf keine Bild erhalten. Allerdings scheinen nicht alle Postboten ausreichend instruiert gewesen zu sein. Eine Verweigererin schrieb uns: „Postbotin konnte ich noch erwischen – sie wusste nicht, was es mit dem roten Umschlag auf sich hat und hat die Bildzeitung allen als Werbung eingeworfen…“ Eigentlich hätte die Post im Auftrag der Axel-Springer-AG sicherstellen müssen, dass wirklich alle Zusteller/innen informiert werden.

Wie geht es jetzt weiter?
Noch haben wir keinen eindeutigen Überblick über die Lage. Bislang scheint es, als läge die Zahl der Fälle, wo die Bild-Jubiläumsausgabe trotz Widerspruch zugestellt wurde im Promillebereich. Daher wollen wir diese zunächst systematisch analysieren, um ggf. Muster zu erkennen, bevor wir über ein sinnvolles weiteres Vorgehen entscheiden. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe: Geben Sie uns Rückmeldung! Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an aktion@campact.de mit folgenden Informationen:

Was haben Sie im Briefkasten gefunden – einen roten Umschlag, die Bild, oder Bild UND den roten Umschlag?

Wenn Sie trotz Widerspruch eine Bild im Kasten hatten:

  • Sind Sie sicher, dass Ihr Widerspruch erfolgreich verschickt wurde? Suchen Sie bitte die Bestätigungsmail in Ihrem Postfach!
  • Wie viele Namen stehen an Ihrem Briefkasten?
  • In welchem Postleitzahl-Bereich wohnen Sie?
  • Haben Sie sonstige Anmerkungen?

Falls Sie uns bereits eine Rückmeldung geschickt haben, brauchen Sie nicht erneut zu schreiben. Wir werden die Rückmeldungen auswerten und über das weitere Vorgehen beraten. Bis dahin sollten Sie die Bild/das Anschreiben aus dem roten Umschlag erst einmal aufbewahren, insbesondere wenn Sie eine Bild UND einen Brief erhalten haben. Wir informieren Sie dann schnellstmöglich – wie immer in diesem Blog. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!

+++ UPDATE 27.6.2012: Vielen Dank für Ihre Rückmeldungen! Seit Samstag Mittag haben wir mehrere tausend E-Mails dazu erhalten. Bei der großen Mehrheit hatte der Widerspruch gegen die Gratis-Bild Erfolg, bei etlichen Verweiger/innen dagegen bedauerlicherweise nicht. Wir haben die Rückmeldungen ausgewertet und konnten so drei Ursachen ermitteln, die die meisten Fälle erklären. Unsere Ergebnisse haben wir in einem Blogbeitrag zusammengefasst. Bitte lesen Sie zunächst diesen Beitrag: Springer, Post und Pannen: Warum die Bild-Kampagne trotzdem ein Erfolg war.

572 Kommentare

  • von Ivo Roth

    Dank Eurer Kampagne musste ich mich nur über den persönlichen Brief des Axel-Springer-Verlags ärgern…

  • von Nathy N°D.

    Ich hatte schon im Februar einen Brief an den Axel Springer Verlag geschickt, der eine Unterlassungsaufforderung und, auf einem weiteren Blatt, den Widerruf meiner Genehmigung zur Speicherung meiner Daten zu werblichen Zwecken enthielt, obwohl ich nicht wüßte, daß ich denen jemals eine Genehmigung erteilt hätte, aber sicher ist sicher, dachte ich mir. Außerdem bekam mein Briefschlitz gestern Abend noch einen selbstgemachten Aufkleber, der sich direkt auf die Bildzustellung bezog.

    Heute hatte ich, als einzige Person unseres Hauses, den roten Umschlag im Briefkasten. In den anderen Briefkästen steckte jeweils eine BLÖD… oh, sorry: BILD <== ich muß doch endlich mal umziehen ;)

    Ich hab den Umschlag natürlich nicht geöffnet und werde den Montag mit dem Vermerk "Annahme verweigert" unfrei an den Absender zurückschicken.
    Trotzdem regt es mich extrem auf, daß die mir diesen Umschlag trotz des oben genannten Widerrufes geschickt haben und dann auch noch kackdreist in DIN A 4. °oO{… Anwalt, statt zurückschicken ?… bringt bestimmt nichts !?… oder ???…}

  • von Julia M.

    Umschlag UND Bild im Briefkasten!

    Nur 1 Name am Briefkasten

    PLZ 70771

  • von Miriam Büttner

    Der rote Umschlag war drin.

  • von barbara halm

    Hatte den DIN-A4(!!)roten Umschlag heute im Briefkasten inklusive eines Schreibens der Axel Springer AG in dem darauf hingewiesen wird, dass es im Vorfeld der Jubiläumsaktion zahlreiche Widersprüche mit unzutreffenden Absenderangaben gab. Sollte ich zu diesen Betroffenen gehören und ich demnach keine Jubiläums-BILD erhalten haben -mich aber darüber gefreut hätte- würde mir selbstverständlich gerne ein persönliches Exemplar nachträglich zugesandt.
    MIR FEHLEN DIE WORTE!!!

    • von Nathy N°D.

      Wieso hast Du den denn auch aufgemacht und den Mist gelesen ?!?

      Da fehlen mir die Worte ;)) nicht böse gemeint ((:

      Jetzt kannst Du den Umschlag nicht mehr mit „Annahme Verweigert“ deklarieren ^^

  • von Petra Kirschbacher

    Roter Umschlag.

  • von André

    Weder Umschlag noch Bild. :)

  • von Christoph

    Ich hatte einen roten Umschlag im Briefkasten, den ich aber noch nicht geöffnet habe. Ich will nämlich auch keine Infopost. Deswegen mache ich nun folgendes:

    1. Ich beschwere mich bei der Deutschen Post AG. Dort bin ich als Werbung verweigernder Aktionär bekannt.

    2. Ich schicke der Axel Springer AG eine Rechnung über 50 EUR plus USt., weil ich das ja bereits vorher angekündigt hatte über das alle-gegen-Bild-Formular. Wenn nicht bezahlt wird, erwirke ich einen Mahnbescheid (das hat noch bei jedem Pizzadienst und anderen Wildwerbern gewirkt).

    3. Ich kaufe mir (vielleicht, weil vinkulierte Namens-) Aktien der Axel Springer AG und drohe anschließend einen publizitätspflichtigen Gegenantrag zur Hauptversammlung an.

  • von Gabi

    Ich hatte trotz wiederspruch eine Bild im Briefkasten,die dann ohne sie eines Blickes zu würdigen in die Tonne geflogen ist.

  • Hi,
    ich hatte den roten Umschlag. Mir kommt keine Blöd ins Haus.

  • von Michael Reichardt

    Habe den roten Umschlag erhalten, hat also alles geklappt!

  • von Hans Bartelme

    Leider übersehen dass der Widerspruch als Bounce zurückkehrte:
    Reporting-MTA: dns; homer.campact.de

    ———–88 ———————————————–

    (gab es da nicht auch ein Problem mit dem ersten Server?)

    Und auch nicht mehr daran gedacht (oder nicht gewusst) dass die Bestätigungsmail noch kommen müsste. Also Bild im Kasten. Ärgerlich!

  • von Julie_CGN

    Roter Umschlag

  • von marianne

    alles schön, nur roter umschlag

  • von JenZr

    Same here, Roter Umschlag

  • von Ute

    Ich hatte keinen roten Umschlag trotz erfolgreicher Verweigerung, allerdings auch keine BILD, weil ich durch Aufkleber am Briefkasten weder Werbung möchte, noch kostenlose Zeitungen. Summa summarum hat es also geklappt. Den roten Umschlag hätte ich eh wieder verweigert.

  • von Volker

    Ich sende meinen roten Umschlag an den Verlag zurück, unfrei natürlich.

  • von Martina Nelles

    Roter Umschlag …………….

  • von Nancy

    Ich hatte auch nur einen roten Din A 4 Umschlag im Briefkasten. Welch eine Verschwendung!!!

  • von Martina Nelles

    Roter Umschlag !

  • von Jan

    bei mir hats auch geklappt. umschlag statt bild

  • von Rosi

    …nur roter Umschlag :-)

  • von Ronny

    Roter Umschlag und Gott sei Dank nix weiter. Danke für die Aktion!

  • von FT

    auch ein roter Umschlag. Hab mich trotzdem geärgert über diese Papierverschwendung

  • von Anna

    an dem briefkasten meiner wg stehen 3 namen. im briefkasten waren 2 bildzeitungen und ein roter umschlag.
    im übrigen fand ich das anschreiben sehr amüsant: „Wenn Sie zu den Betroffenen gehören, und keine Gratisausgabe bekommen haben, sich aber über eine gefreut hätten, schreiben sie uns bitte eine Nachricht.“

  • von Frederik

    Roter Umschlag, aber wegen zwei weiterer Namen auf dem WG-Briefkasten auch eine Bild^^…zumindest nur eine… => in Summe 66% Ressourceneinsparung…hoffe ich zumindest, nicht dass die nur irgendwo anders im Altpapier gelandet sind!?

  • von ulfi

    Hatte widersprechen gegen Bild UND den roten Umschlag über euer Webformular eingelegt. hab den roten Umschlag erhalten.

  • von Walter

    roten Umschlag erhalten

  • von Peter Baumgart

    Roten Umschlag erhalten!

  • von Hermann Neu

    Nur roten Umschlag erhalten

  • Bei uns hat alles geklappt. Roter Umschlag statt der Bild Zeitung :-)

  • von Amelie

    nur ein roter Umschlag, hat alles geklappt. Danke!

  • von Marliese Jourdan

    Nur roten Umschlag erhalten – keine Bild
    alles bestens!

  • von DieterG

    Hat geklappt :) Hatte den roten Umschlag :)

  • Danke für diese Aktion bei mir hat es Wunderbar geklappt, hatte nur den roten Umschlag im Kasten.

  • von Jan

    Bild und Roter Umschlag!

  • von Liebig

    huch!…grade erst entdeckt…ich habe ja die BILD doch bekommen..igitt!

    also: roten Umschlag plus BLÖD

    -1 name steht an meinem briefkasten

    -81927
    -ich glaube ich habe keine bestätigungsmail bekommen…bin mir aber nicht mehr sicher…leider…

  • von londonx

    Ich hatte auch den roten Umschlag.

  • von Regina

    hatten nur den roten umschlag (ärgerlich genug!)

  • von Andre S.

    Ich hatte den „roten Umschlag“. Dummerweise hat das ganze Haus wohl deshalb keine Jubiläums-Bild bekommen^^

  • von maxi

    roter umschlag

  • von Regina

    roter Umschlag UND Bild

  • betrifft: bildungsbremse

    wir sind eine WG mit drei leutz. keiner wollte das teil. im kasten landete: ein roter umschlag (nicht für mich)

    herzlichen gruß
    margarete

    PS: ihr macht einen wirklich guten job!

  • von Uschi

    bei mir hat’s auch geklappt. Roten Umschalg erhalten…

  • von Ernst

    Nur roten Umschlag erhalten

  • von Liebig

    hi ihr lieben, fleissigen :-)
    habe einen roten umschlag gefunden…und werde ihn zurückschicken (natürlich unfrei) mit der bemerkung: „unbekannt verzogen,-zurück an absender“)…soll sich doch die post mit BLÖD rumärgern;-)…oder?

    sonnige grüße
    angela

  • von Dany

    Hallo, ich hatte Widerspruch eingelegt und auch nur einen roten Umschlag im Briefkasten, hat also alles geklappt.
    MfG

  • von Joerg

    Wie gewünscht keine Bild, nur ein roter Umschlag! Sinnvoll wäre natürlich gewesen auch den weg zu lassen. Als Bestätigung dafür dass ich keine Bild erhalte hätte die Abwesenheit selbiger völlig ausgereicht. ;)

    Danke

  • von Enis Yesilöz

    Roter Umschlag

  • von André

    Ich hatte ienen roten Umschlag im Kasten, hat alles geklappt, Gott sei Dank!

Kommentare sind geschlossen.

Veröffentlicht von Campact Team